19.07.13 20:19 Uhr
 352
 

Gefechte in Syrien: Türkei verstärkt Maßnahmen an der Grenze

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu äußerte sich nach dem Treffen mit seinem griechischen Amtskollegen, Evangelos Venizelos, über die Syrien-Krise auf einer Pressekonferenz.

Laut Ahmet Davutoglu wird die Türkei bei einer Bedrohung an der Grenze zwischen der Türkei und Syrien umgehend reagieren.

Die Aussage Davutoglus ist als Reaktion auf die Gefechte in der syrischen Stadt Rasulayn anzusehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Syrien, Grenze, Ahmet Davutoglu
Quelle: www.trtdeutsch.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 21:06 Uhr von TausendUnd2
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die Bedrohung haben sie sich selbst geschaffen durch ihre Unterstützung der Männer mit den langen Bärten.
Kommentar ansehen
19.07.2013 22:45 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Evangelos Venizelos der hat andere Probleme denke ich mal als Sysrien ...

Was Passieren kann ist das die Syrischen was auch uimmer durch Grichenland in die EU einwandern und dann hier den Terror herbringen weil es dann heisst ihr habt nichts unternommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?