19.07.13 19:24 Uhr
 1.195
 

Wikipedia: Krieg der Besserwisser - Die umstrittensten Themen

Ein Forscherteam der Oxford University hat in zehn verschiedenen Sprachen die kontroversesten Themen der Online-Enzyklopädie Wikipedia ermittelt.

Wenn zwei oder mehrere Benutzer abwechselnd die Änderungen anderer Benutzer rückgängig machen oder überwiegend überschreiben, entsteht der sogenannte "Edit-War".

In Deutschland sind die Top-Streit-Themen: Kroatien, Scientology und die Verschwörungstheorien zum 11. September 2001. Jede dieser Listen hat je nach Landessprache seine ganz eigenen umstrittensten Themen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krieg, Wikipedia, Themen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 19:24 Uhr von montolui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die umstrittensten deutschen Themen findet man auf http://wwm.phy.bme.hu/...

International hier:
http://wwm.phy.bme.hu/
Kommentar ansehen
19.07.2013 22:17 Uhr von RegenCoE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"ihre" - Jede dieser Listen hat je nach Landessprache IHRE ganz eigenen Themen. In dem ganzen Satz kommt nicht ein Maskulinum vor - wo also kommt bitte das "seine" her? Listen ist im Singular feminin, Sprache ebenfalls und Thema ist neutral - und im Plural gibts sowieso nur ihre -.-
Kommentar ansehen
19.07.2013 23:44 Uhr von montolui
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@RegenCoE: siehe Titel, viertes Wort....
Kommentar ansehen
20.07.2013 11:02 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia ist immer noch eine gute Quelle, zumindest für den ersten Anlauf. Aber schon seit Jahren sage ich allen Wikipedia Kritikern: es kommt auf das Thema an. Meine persönliche Herangehensweise an Wikipedia sah schon immer in etwa so aus: Personen sind kritisch, denn bestimmte Personen können von verschieden Gruppen unterschiedlich gesehen werden. Da heute der 20. Juli ist, als Beispiel Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Die Rechten mögen ihn nicht, für die ist er ein Verräter am "Führer". Noch weniger mögen ihn die Linken, da er ein Graf ist, und die Linken ihren eigenen Helden haben. Sie wollen so gerne aus Stauffenberg einen Antisemiten machen. Dazwischen die Demokraten, die in ihn einen Helden sehen. Bei diesem Artikel wird nie Ruhe einkehren und jeder wird versuchen den Artikel zu seinen Gunsten zu verändern. Bei Personen sollte man also immer aufpassen.

Auch bei Religionen ist es so ein Problem. Vor allem Atheisten mischen gerne in Christlichen Themen mit und schützen ihre Themen. Man braucht gar nicht versuchen den Begriff des Atheismus neu zu definieren oder kritisch zu beäugen. Es gibt Artikel, die sind Beton. Sie werden sich auch in Jahren nicht ändern. Dagegen will man Jesus gerne hinterfragen, am besten gab es den nie.

Letztendlich kann man sagen, dass je mehr ein Thema kontrovers diskutiert wird, auch im Internet und richtigen Leben, desto vorsichtiger sollte man mit dem Artikel sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?