19.07.13 17:28 Uhr
 576
 

Explodiertes Samsung-Smartphone: Samsung wird keinen Schadenersatz zahlen

Die Geschichte ging vor einigen Tagen um die Welt: In der Schweiz explodierte das Samsung Smartphone einer 18-jährigen und verletzte diese schwer. Jetzt hat sich Samsung dazu geäußert.

So wird der Elektronikkonzern keinerlei Schadenersatz an die junge Frau zahlen. Denn Untersuchungen haben einen fremden Akku als Auslöser für die Explosion ergeben.

Dieser sei nicht original gewesen. In diesem Zusammenhang weist Samsung nochmals darauf hin, nur originales Zubehör zu verwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Smartphone, Samsung, Schadensersatz
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 17:37 Uhr von JustMe27
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Möchte fast wetten, ich weiss woher der Akku kam... Und ich meine nicht China...
Kommentar ansehen
19.07.2013 17:38 Uhr von ThUnDeRxOo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann ich Samsung nur recht geben ... wenn ich Autos verkaufe und jemand da dann Kerosin tankt ist er auch selbst dafür verantwortlich.

Ich verstehe nur nicht wie manche da einen auf Empört machen können, wenn Samsung da NEIN sagt.

Kopf einschalten !
Kommentar ansehen
19.07.2013 17:38 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hat die echt gedacht, das die schadenersatz von samsung bekommt, wenn die nen minderwertigen akku verwendet?

oh man... wie intelligent kann man denn sein?

also manchen leuten mußte auch sagen, das die nach dem kacken auch übern hintern wischen müssen.
Kommentar ansehen
19.07.2013 17:51 Uhr von jschling
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also zumindest ist mir das Akku-Problem bewusst - zufälliger Weise auch Samsung, aber so nen billiges Standardhandy, welches trotzdem mal nen neuen Akku brauchte.
Da kann man bei Ebay schon einen mittleren Preis wählen (denn die sind eigentlich alle durch die Bank günstig) und selbstverständlich sind alle angebotenen Akkus Originale, auch der Billigste, geizt dabei nicht mit Zertifikaten und Logos und Hologrammen, aber es dauert maximal 2-3 Ladevorgänge um zu realisieren, dass das kein originaler Akku ist und die Laufzeit kaum besser ist als mit dem alten originalen Akku, den man eigentlich tauschen wollte :-((
Von daher kann die Frau vielleicht nicht mal was dafür
Kommentar ansehen
19.07.2013 20:06 Uhr von zascha911
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Normal sollte Samsung Schadensersatz wegen der Rufschädigung bekommen. Frage mich immer noch wie dumm die Frau sein muss, wie viel Minuten hat das Bein nochmal gebrannt? 2 oder 3? und dann noch einen billigen 0815 Akku einlegen und sich später auch noch Beschweren und Geld verlangen -.-

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?