19.07.13 15:11 Uhr
 2.688
 

Forscher finden neuartige Riesenviren, die vielleicht außerirdischen Ursprungs sind

Am Grund eines Tümpels nahe Melbourne und in einer Flussmündung vor der chilenischen Küste hat ein Team von Wissenschaftlern jetzt eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht, die sie bis jetzt nicht erklären können.

Konkret geht es um zwei Riesenviren, die sogar so groß sind, dass man sie schon unter einem gewöhnlichen Lichtmikroskop erkennen kann. Das wirft alle bisherigen Erkenntnisse über Viren über den Haufen.

Auch können die Wissenschaftler diese Viren keiner bekannten irdischen Lebensform zuordnen. Deshalb ist auch ihre Position im Lebensstammbaum fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Forschung, Virus, Außerirdische
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 15:32 Uhr von Exilant33
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oha, The Attack has begun oO!!!!
Kommentar ansehen
19.07.2013 15:39 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
zitat: "Auch können die Wissenschaftler diese Viren keiner bekannten irdischen Lebensform zuordnen. Deshalb ist auch ihre Position im Lebensstammbaum fraglich."

ich hätte mich auch arg gewundert wenn man diese viren einer lebensform hätte zuordnen können, denn das haben alle viren normalerweise so an sich. warum? weil viren keine lebewesen sind!

minus für die news.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
19.07.2013 15:41 Uhr von Phoenix3141
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Drachenmagier

Würd ich so nicht sagen. Ich bin sicher, dass Einzeller einen weit höher entwickelten Schreibstil haben und auch das Niveau dürfte um einiges weiter oben angesiedelt sein.
Kommentar ansehen
19.07.2013 15:56 Uhr von LhJ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Quelle ist der Fall natürlich klar: ALIENS.
Kommentar ansehen
19.07.2013 17:34 Uhr von Polyhymnia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm, Spenci, Riesenviren sind längst bekannt, zB das Mimivirus, welches die Größe durchnittlicher Bakterien erreicht: http://de.wikipedia.org/...

Aber da nach Grenzwissenschaft sowieso alles Leben aus dem Weltall stammt, ist das wohl kein Gegenargument.
Kommentar ansehen
19.07.2013 18:06 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Yrr kommen^^
Kommentar ansehen
20.07.2013 00:44 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mei, was man nicht kennt ist ausserirdisch. wie dumm und blöd.
vieleicht sollten sie mal die dna untersuchen. sie enthält die ein paar paare von obama. denn er ist ja mitlerweile ein parasitärer virus.
Kommentar ansehen
20.07.2013 13:49 Uhr von Mankind3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch Spenc, du schaffst es grandios eine komplett an den Haaren herbeigezogene Überschrift zu erstellen.

Aus der Quelle:
"Da jedoch zumindest die DNA-Polymerase der anderer Riesenviren ähnele, gehen die Wissenschaftler statt von einer nicht-irdischen Herkunft vielmehr davon aus, dass es sich um Exemplare einer bislang unbekannten vierten Domäne des irdischen Lebens und damit der allgemein akzeptierten systematischen Einteilung der Lebewesen, handeln könnte. "

Da spricht keiner davon das es Ausserirdisch ist, sondern nur das es eine unbekannte Gruppe seien könnte.

Aber hey, wozu sich die Mühe machen und die News überhaupt richtig zu lesen...lass doch einfach die Finger von der Wissenschaft und bleib bei deinen Titten.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?