19.07.13 10:49 Uhr
 572
 

Griechenland: Luxusgut Gesundheit

30 bis 40 Prozent der Menschen in Griechenland sind nicht krankenversichert, die Krise ist im Gesundheitswesen angekommen. Die Organisation "Ärzte der Welt" versorgt Patienten ohne Versicherung kostenlos und hat derzeit alle Hände voll zu tun.

Während früher vor allem Ausländer ohne Papiere die Praxen der Ärzte aufgesucht haben, sind mittlerweile bis zu 66 Prozent der Patienten Griechen. Es sind nicht nur die sozial schwachen Menschen die Hilfe suchen, gerade die durch die Krise schwer getroffene Mittelschicht hat jetzt Probleme.

Sozialhilfe gibt es in Griechenland nicht, Arbeitslosengeld nur für maximal ein Jahr, wenn man genug in die Kasse eingezahlt hat. Die Kliniken, in denen sich jeder Grieche behandeln lassen kann, sind hoffnungslos überfüllt und so kommt es, dass auch totkranke Menschen nicht behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: braincontrol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Griechenland, Gesundheit, Arzt, Krankenversicherung, Gesundheitswesen, Luxusgut
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 10:59 Uhr von greekchimera
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
oder einfacher gesagt, wie rotte ich eine Nation aus
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:03 Uhr von Mankind3
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar was in Griechenland passiert. Ein ganzes Land wird in Grund und Boden gespart, während vorallem die normalen Bürger darunter zu leiden haben, haben die ganzen Bonzen die durch ihre nicht vorhandene Steuermoral, die ganze Krise zu verantworten.

Und dann haben wir solche Pfeifen wie Schäuble, die ernsthaft behaupten Griechenland wäre auf einem guten Weg. Ich hab vollstes verständnis dafür das die Griechen auf unsere Regierung nicht gut zu sprechen sind. Denn der Arbeiter muss dafür leiden, das die Banken ect. ihre Schäflein ins trockene bringen können.
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:15 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass Griechenland vom Haushalt her mittlerweile auf einem soliden Stand ist, sie aber trotzdem immer tiefer in den Schuldensumpf geraten, dann gibt einem das zu denken. Der Haushalt ist mittlerweile recht ausgeglichen, aber durch die extremen Verpflichtungen durch die Schulden, wird das Land durch die Rückzahlungen und Zinsen erdrückt. Und wem schulden sie das Geld? In hohem Maße den Banken! Was will man dazu sagen?

Wenn Schäuble sagt, dass Griechenland auf einem guten Weg sei, dann ist das blanker Hohn! Griechenland hat effektiv genauso viele Schulden wie zu beginn der Krise. Denn aktuell bedienen sie nur die Verbindlichkeiten, welche als Zinsen aufgelaufen sind. Schulden werden effektiv gar nicht abgezahlt. Um das Ziel zu erreichen müssen sie sich im Grunde tot sparen und ihr eigenes Land erst recht zu Grunde richten.

Und wer badet es aus? Der kleine Grieche, der sicherlich auch von der alten Praxis partizipiert hat, aber maximal im Kleinen. Die eigentlichen Verursacher der Krise, der Staat, die Banken, die Bonzen und die zahlreichen Großindustriellen, die sind entweder längst über alle Berge, oder sie haben sich sonstwie aus der Affäre gezogen. Bezahlen tut die Zeche ganz allein der Bürger, und nur dieser.

Wenn ich lese und sehe, dass mittlerweile Eltern ihre Kinder in Heime oder Notdörfer bringen müssen, weil sie sie nicht mehr ernähren können, dann treibt mir das die Galle unters Kinn. Was da passiert ist so unglaublich unmenschlich, dass es aufs äußerste unwürdig und pervertiert ist.

Wichtig ist natürlich den Schein zu wahren - Dem Deutschen wird erklärt, dass die alle faul sind, alle über ihre Verhältnisse gelebt haben, und überhaupt können sie Deutsche nicht leiden. Nichts davon entspricht der Wahrheit. Über die Verhältnisse haben die oberen 10.000 gelebt, faul sind die Menschen dort auch nicht, und maximal haben sie Hass auf die Bundesregierung, aber nicht den Deutschen per se. Aber klar dieses Stimmung machen und gegenseitig ausspielen funktioniert ganz gut. Feindbilder haben in der Krise schon immer geholfen von Problemen abzulenken.

Wirklich eine Schande was dort passiert, und der Bürger merkt nicht, wie man den einen gegen den anderen aufwiegelt. Konzept aufgegangen!
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:22 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Solange Griechenland sich weigert aus dem Euro aufzutreten und frech weiterhin fremde Steuergelder kassiert - habe ich absolut kein Mitgefühl für das Land, von mir aus können die alle an dem Euro zugrunde gehen.
Griechenland hat sich durch Betrug in den Euro eingeschlichen, und bekommt dafür das was es verdient.
Kommentar ansehen
19.07.2013 14:38 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut es euch an Leutz ...... so ähnlich sieht es dann auch in Deutschland aus ...... sagen wir mal 2020 oder so ....

was ich mich frage ..... wohin ist das ganze Geld in Griechenland verschwunden ..... ?

warum friert man nicht das Kapital von "Superreichen" Griechen ein ... auch im Ausland .... und prüft mal - was passiert ist ...

Da wir jetzt ja wissen ... das die NSA so ziemlich alles "mitgeschnitten" hat .... sollte es wohl ein Leichtes sein ....... herauszufinden - wer sich hier bereichert hat auf Staatskosten !!!

aber !!!!! ...... traut sich natürlich keiner ..... weil die - die es machen könnten .... sind höchstwahrscheinliche genau die .... derren Daten am interessantesten wären !
Kommentar ansehen
19.07.2013 15:39 Uhr von ElJay1983
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Klugbeutel

Solche wie dich, sollte man direkt nach Griechenland ausweisen, mal sehen wie du dann über die Leute und das Land denkst. Es ist nicht der kleine Mann, der das zu verantworten hat. Aber du machst es dir leicht, die Bildpropaganda wie am Stammtisch rauszuhaun...
Kommentar ansehen
20.07.2013 00:58 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ElJay1983

"Es ist nicht der kleine Mann, der das zu verantworten hat. "

Ach?! In Griechenland wird keine Regierung vom Volk gewählt?

Da bin ich jetzt aber platt!
Kommentar ansehen
20.07.2013 04:18 Uhr von ElJay1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Best
Was ist das den für ein Argument?
Als wenn man das bekommt was man "wählt" xDDD. Wach auf!!! In den meisten Ländern, wie auch in unserem, kann man entweder nicht wählen gehen oder zwischen Kot und Stoffwechselendprodukt entscheiden. Aber hast ja recht, bist ja ein ganz schlauer ^^

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
21.07.2013 11:04 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ElJay1983

"Als wenn man das bekommt was man "wählt" xDDD. Wach auf!!!"

Ja das tut man immer auch bei uns!

Angela Merkel hat 2009 mit schlechten Zeiten geworben und taraaa:-)

" In den meisten Ländern, wie auch in unserem, kann man entweder nicht wählen gehen oder zwischen Kot und Stoffwechselendprodukt entscheiden."

Das sind Behauptungen, alles behauptungen von Dir!

Wo sind die Fakten? Wir haben nur 2 Parteien die den Bundeshanzler seit dem 2. Weltkrieg gestellt haben.

http://de.wikipedia.org/...


Es ist eine Frechheit zu behaupten das andere es nicht besser könnten ohne diesen eine Chance zu geben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?