19.07.13 09:22 Uhr
 4.698
 

Café in Indonesien: Kellner in SS-Uniform - Hakenkreuzfahne an der Wand

Ein Café auf der Insel Java (Indonesien) lockt seine Kunden mit Wand- und Innendekorationen aus der Nazi-Zeit. Neben Bildern von Adolf Hitler und riesigen Hakenkreuzfahnen an den Wänden tragen hier die Kellner Uniformen der SS.

Nach einem Artikel in der lokalen Presse häufen sich kritische Stimmen gegenüber dem 2011 eröffneten Geschäft. Der Vizebürgermeister hat jetzt einen Brief an den Inhaber geschickt und bittet in diesem um ein klärendes Gespräch. Vor allem möchte er geklärt haben, ob das Café den Rassenhass schürt.

Dem Inhaber geht es laut eigenen Angaben nicht darum, Rassenhass zu provozieren. Er möchte Kunden anlocken - Einheimische und Touristen. Er gibt selbst an, kein Politiker zu sein, sondern simpler Geschäftsmann und mit seinem Konzept nicht gegen Gesetze zu verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: braincontrol
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wand, SS, Café, Uniform, Kellner
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 09:22 Uhr von braincontrol
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Auf alle Fälle ein sehr zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite gehört die Nazi-Zeit zur Vergangenheit der Weltgeschichte und sollte auch nicht totgeschwiegen werden, auf der anderen Seite ist es extrem makaber mit Utensilien aus dieser Zeit Kunden anlocken zu wollen und Geld zu verdienen. Gut, aber das macht ein Museum auch. Mich stören weniger die historischen Aufnahmen, als die Tatsache der Kellner in Uniformen der SS. Das geht für meinen Geschmack zu weit.
Kommentar ansehen
19.07.2013 09:52 Uhr von Shifter
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Ja allen geht immer alles zu weit auch wenns total Hirnlos ist.
Da wird jetzt auch ein Künstler angeklagt wegen dem Hiltergruss aber die deutsche Filmförderung fördert Nazi Filme mit dicker Kohle und da ist dann alles OK.
Man solle mal wachwerden und alles an verboten einstampfen denn das was die letzte Zeit passiert ist an lächerlichkeit nicht zu überbieten
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:05 Uhr von perMagna
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:20 Uhr von Intolerant
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
der vernünftigste kommentar (braincontrol) hier seit ewigkeiten bekommt nur minusse :D shortnews der braune internet stammtisch :D ihr seid alle sowas von hängengeblieben :D beste comedy seite im netz :D :D
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:39 Uhr von soschoendeutschhier
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Breaking News: Endlich Lokal für ShortNews User-Treffen gefunden!
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:27 Uhr von Trallala2
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab es schon in einem anderen Beitrag geschrieben: was haben fremde Länder, vor allem in Asien, mit Hitler und Nazis zu tun? Nichts.

Wenn hier Tante Erna eine Frittenbude mit dem Namen "Pol Pot" oder "Baby Doc" oder "Idi Amin" eröffnet, geht es den Behörden letztendlich am Arsch vorbei. Wer nicht gerade Weltgeschichte studiert hat und weiß wer die Leute gewesen sind, wird vielleicht klein wenig die Nase rumpfen, aber wenn ansonsten die Fritten gut sind, wird es dabei bleiben. Warum? Weil uns die drei Leute nichts gemacht haben. Die hatten nie Einfluss auf unser Leben.

Hitler hatte keinen Einfluss auf die Menschen in Asien, er hat ihnen nichts gemacht. Vielleicht haben sie in Geschichte in der Schule gelesen, dass es auf einem fremden Kontinent mal einen Krieg gab, den viele auch den Weltkrieg nennen, aber was hat das mit ihnen zu tun? Wobei es eigentlich nur ein europäischer Krieg war und kein Weltkrieg. Das es theoretisch ein Weltkrieg war liegt lediglich daran, dass zu der Zeit England und Frankreich die halbe Welt beherrschten und sich Deutschland somit auch mit deren Kolonien im Krieg befand. Oder kann einer einen Grund nennen wieso Deutschland mit Indien einen Krieg führen sollte?

Also, aus unserer Sicht ist ein Caffee in Java mit Hakenkreuzen nicht cool, aber das ist nicht deren Problem.
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:31 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Hitler hatte keinen Einfluss auf die Menschen in Asien"

Japan?

Da anscheinend sehr viele Leute meinen Kommentar nicht verstehen: Er soll ausdrücken, dass das nationalsozialistische Gedankengut leider nicht überall auf der Welt inakzeptabel geworden ist.
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:32 Uhr von Alkatrazz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal

Zitat: "Ich frage mich, wer dieses Gedankengut dorteingepflanzt hat."

Ich habe eine Vermutung was das angeht: Es sind einige SN User vor 2 Monaten zwecks Urlaub in Indonesien gewesen, und haben den Inhaber dieses bis dato langweiligen Cafes einen "guten Geschäftstipp" gegeben, ihm eine falsche Version Deutschlands vorgestellt, und ihm dazu geraten sein Café mit der "menschenverbindenen internationalen" Hakenkreuzfahne auszustatten umso mehr Besucher anzuziehen. Der Inhaber so ignorant und leichtgläubig wie er ist, ist daraufhin sofort auf diese "Geschäftsidee" reingefallen.

Das gute: Er hat jetzt internationale Aufmerksamkeit, was seine Geldeinnahme sicher positiv beeinflusst.

Das schlechte: Viele SN User können sich die Pilgerfahrt in dieses indonesische Nazicafé leider nicht leisten :(

Ist aber nur eine Vermutung, daher muss das nicht unbedingt stimmen.

[ nachträglich editiert von Alkatrazz ]
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:52 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala:
"Hitler hatte keinen Einfluss auf die Menschen in Asien, er hat ihnen nichts gemacht. Vielleicht haben sie in Geschichte in der Schule gelesen, dass es auf einem fremden Kontinent mal einen Krieg gab, den viele auch den Weltkrieg nennen, aber was hat das mit ihnen zu tun? Wobei es eigentlich nur ein europäischer Krieg war und kein Weltkrieg."

Geschichte ist nicht so dein Ding, oder?

Die Japaner haben auch halb Asien überfallen, und waren Verbündete des Deutschen Reichs, also hatten sie durchaus direkten Einfluss auf die Menschen Asien.
Pazifikkrieg, Mukden, Marco-Polo-Brücke, Japanisch-Russischer-Grenzkrieg, Mantschuku, Pearl Harbor und so weiter.

Durch Australien und Neuseeland hat das Commonwealth da mitgemischt und die USA waren da auch nicht gerade untätig. Der Pazifikkrieg ging sogar länger als der europäische Teil des zweiten Weltkriegs.

Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, klingelt das Etwas? Auch in Afrika, sogar um Südamerika, gab es Kämpfe.

Der zweite Weltkrieg zeichnet sich eben durch weltweite Kriegsführung aus auch wenn Europäer natürlich einen stärkeren Focus auf den europäischen Teil richten.

Wenn es aber auf Java nicht verboten ist solche Symbole zu zeigen, was mich in Asien wundern würde, dann darf der Besitzer das und sein Konzept geht doch auf. Er erhält Presse und Touristen und Einhimische werden sich das ansehen.
Kommentar ansehen
19.07.2013 12:55 Uhr von Trallala2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@perMagna

"Japan?"

Japan ist Japan. China wurde von Japan angegriffen, nicht Deutschland. Hitler hatte keinen speziellen Einfluss auf die Politik in Japan, schon gar nicht auf deren Eroberungen. Und komm bitte nicht mit den kleinen Unterstützungen an.

Also bleibt es dabei ;)
Kommentar ansehen
19.07.2013 13:01 Uhr von Alkatrazz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
LOL.....Ehm an alle rechten Einzeller: Mein vorangegangener Kommentar war nichts anderes als beissender Spott euch gegenüber. Haberal hat den Joke darin sicher verstanden, ihr anscheinend nicht, daher habe ich wohl auch gleich mal fix 2 Plusse von irgendwelchen rechten Vollpfosten bekommen (wie herrlich ist das denn) die wohl dachten ich würde für ihre Sache einstehen.
Kommentar ansehen
19.07.2013 13:18 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman

Auch an dich. Was hat das alles in Asien mit Hitler und den Nazis zu tun? Nichts, bis auf, das Japan zu den Achsenmächten gehörte. Aber das ging eher in die Richtung: der Feind meines Feindes ist mein Freund. Hitler mochte die Japaner an sich nicht, da sie seiner Rassenideologie nach keine vollwertigen Partner waren. Aber sie waren nützlich insoweit, als dass sie einige seine Gegner in Asien binden konnten. Sie waren also nützlich. Dennoch hat Hitler keine speziellen Einfluss auf Asien genommen. Was Japan überfallen hat, hat es überfallen, weil es selbst überfallen wollte. Man kann letztendlich sagen, dass die eigentlich nichts miteinander zu tun hatten, bis auf kleine Unterstützungen. Auch wenn die nicht verbündet gewesen wären, wäre alles ähnlich abgelaufen. Weder hat die Wehrmacht an Japans Seite in Asien gekämpft (und komm mir bitte nicht mit Beratern an), noch umgekehrt.

Der deutsche Krieg in Europa und japanischer Krieg im Pazifik, sind zwei verschiedene Kriege gewesen. Nur weil die USA an beiden Kriegen teilnahm, haben die den Weltkrieg draus gemacht.

Wie gesagt, es waren letztendlich zwei verschiedene Kriege. Weltkrieg wurde es erst dadurch, dass einige Teilnehmer, vor allem auf der Seite der Alliierten, an beiden Kriegen teilnahmen. Mag es also für USA, GB oder Frankreich ein Weltkrieg gewesen sein, weil sie an mehreren Fronten kämpften, für Deutschland war es eigentlich ein europäischer Krieg. Und der Einsatz in Afrika war eher Hilfeleistung an Italien, die sich da übernommen haben. Und Asien hat die Wehrmacht auch nicht von der sowjetischen Seite erreicht. Eventuelle Scharmützel der Marine auf fremden Kontinenten bezogen sich eher auf die Kolonien ihrer europäischen Gegner. Die Commonwealth Unterstützung von England ist eben ein Ding für sich. Das bedeutet noch lange nicht, dass Hitler Krieg mit Kanada speziell hatte. Kanada hat lediglich England unterstützt.
Kommentar ansehen
19.07.2013 15:26 Uhr von omar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für Geschmacklosigkeit muss man kein Rassist sein.
Auch Prinz Harry ging mal im Nazi-Kostüm auf eine Party.
Dumm und geschmacklos, ja.
Aber an sich kein Vergehen...
Würde nur die Stirn runzeln und den Laden meiden.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?