19.07.13 08:16 Uhr
 1.035
 

Stanford University: Dünnstes Nano-Gold der Welt

Die Stanford University hat jüngst ein neues Nano-Metall-Plättchen aus Gold vorgestellt, das die Eigenschaft hat, Licht vollständig zu absorbieren.

Das Metall kann wie eine Gitarrenseite "getuned" und so auf das Aufnehmen von verschiedene Lichtfrequenzen programmiert werden.

Das neue Nano-Gold ist um das 1000-fache dünner als Papier und soll unter anderem in der Entwicklung neuer Solarzellen zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gold, Nano, Stanford
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 13:41 Uhr von DJCray
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber hier wird mal wieder Blödsinn verzapft.

Es ist keine Goldschicht.

Es ist eine Sulfid-Schicht, die mit Gold dotiert wird.

http://news.stanford.edu/...

Gruß
DJ

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?