18.07.13 17:58 Uhr
 878
 

Zu scharf für TV und YouTube: Clio-Werbung muss zensiert werden

Eine neue Werbung für den Renault Clio wurde nun von der Werbeaufsicht "Advertising Standards Agency" (ASA) in England gestoppt.

Die Begründung für die Zensur ist, die YouTube-Kampagne des Autoherstellers sei zu sexistisch und würde "Frauen zu sexuellen Objekten degradieren".

In der Werbung laden Frauen, die mit roten BHs bekleidet sind, Männer zu einer Testfahrt ein und räkeln sich dabei um den Wagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Werbung, YouTube, Renault, Zensur, Renault Clio
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf
Scarlett Johansson verprügelte während Dreharbeiten einen Stuntman