18.07.13 17:13 Uhr
 2.774
 

Hagen: Polizeiermittlungen gegen Hartz-IV-Empfänger, der Tauben züchtete

Ein 58-jähriger Mann aus Hagen und sein 34-jähriger Sohn haben sich offenbar Sozialleistungen erschlichen.

Die beiden Männer hatten eine erfolgreiche Taubenzucht, die viel Geld einbrachte. Trotzdem bezogen sie vom Staat Sozialleistungen.

Die Männer fuhren ein teures Auto und hatten eine luxuriös eingerichtete Wohnung. Die Polizei hat ihre Untersuchung bereits abgeschlossen, wie ein Polizeisprecher bekannt gab. Manche Tauben sollen für einen vierstelligen Preis verkauft worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hartz IV, Hagen, Zucht, Taube
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 17:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+39 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt darf man als Hartz4-Empfänger nicht mal mehr eine Luxuswohnung, Luxus-Auto und ein 4-stelliges Nebeneinkommen haben.
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:58 Uhr von Kanga
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2013 18:26 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@berbauer2

Wie soll ein Mindestsatz von 500€ bitte sowas unterbinden?
Die haben mit den Tauben ja anscheinend genügend Geld gemacht um auch ohne Hilfe klar zu kommen und nicht nur ein bisschen ihr Taschengeld aufgebessert.
Kommentar ansehen
18.07.2013 18:54 Uhr von jupiter_0815
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Mann sollte nicht immer alle über ein Kamm scheren. Schwarze Schafe gibt es überall.
Kommentar ansehen
18.07.2013 19:56 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was solls.
Wenn die einfach keinen Finger krumm gemacht hätten, und das Geld von H4 eingesackt hätten wäre es ok?
So haben die wenigestens etwas zum Wirtschaftswachstum beigetragen...
Kommentar ansehen
18.07.2013 20:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel
So isses! Anstatt über diese kleinen Willie´s herzuziehen, sollte den richtigen Abzockern Ein für Allemal das Handwerk gelegt werden! Die Abzockerei in dem Maßstab ist nicht oder nur schwer zu toppen! Die Banken sollten auch einfach nur Pleite gehen, anstatt noch mit Milliarden künstlich am Leben erhalten zu werden!

Islands Wirtschaftsminister Steingrímur Sigfússon hatte 2012 eine ähnliche Konsequenz gezogen: „Eine Menge muss im Finanzsystem getan werden. Wir können kein System gebrauchen, dass ständig die Gewinne privatisiert und die Verluste sozialisiert. Das ist ein fürchterliches System. Warum in aller Welt sollten wir - normale Menschen, Steuerzahler - zahlen, wenn die Finanzinstitutionen in Schwierigkeiten geraten?"

Warum wir zahlen sollen?
Weil es genau dass ist, was die haben wollen, nämlich unser Geld!!!
Die lassen es sich mit unserem Geld gut gehen, und wir finanzieren den Luxus!!!
Kommentar ansehen
18.07.2013 21:32 Uhr von Yoshi_87
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Einfach mal den Rattenschwanz an Verwaltung streichen und schon wäre ein H4 von 700 EUR+ sicher möglich. Vermutlich wäre der Betrag sogar höher.
Kommentar ansehen
19.07.2013 00:37 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Yoshi_87
"Einfach mal den Rattenschwanz an Verwaltung streichen und schon wäre ein H4 von 700 EUR+ sicher möglich. Vermutlich wäre der Betrag sogar höher."

Wieso nicht den Rattenschwanz einsparen und die Steuern senken. Das wäre doch mal fair!
Kommentar ansehen
19.07.2013 13:32 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@steffi
Hoffe du hast dich wieder beruhigt ob deiner Wutrede

[...]Es würde aber mit 100% sicherheit ausreichend sein den H4 satz auf einen lvl zu heben der den empfängern es ermöglichen würde, ein menschenwürdiges leben zu ermöglichen.[...]
Dann kann man ihn ja lassen wie er ist. Das geht nämlich mit dem Geld was man jetzt schon bekommt.

[...]Und bevor jetzt wieder die ganzen " es gibt arbeit für alle " schreier und die "tja selber schuld wenn man nix gelernt hat" schreier aus ihren ecken kriechen.[...]
Es gibt und wird nie für alle Arbeit geben. Das wäre der Niedergang eines Industrielandes... und es sind natürlich auch nicht nur die arbeitslos die nichts gelernt haben,

Und ja die Zeiten sind hart, ABER sie sind nicht so hart dass einmal Hartz4 immer Hartz4 gilt!!

[...]Dann sollte selbst dem letzen seppel klar werden, das menschen die nicht grad in den letzen 3 bis 4 jahren ihre lehre gemacht haben in 95% der anzeigen rausfallen[...]
Die Leute kenn ich. Wie in der Anzeige steht nicht dass sie genau mich suchen? Dann bewerb ich mcih nicht!!
Schonmal überlegt dass eine Anzeige eine Wunschvorstellung ist und die fast nie erreicht werden kann.
Natürlich will jeder den jungen, dynamischen Kerl/Frau der/die gerade fertig mit der Ausbildung und schon 5 Jahre Erfahrung hat. Wenn man sich trotzdem drauf bewirbt und dafür andere Kriterien erfüllt kann man die Stelle aber immer noch bekommen!!

[...]Tatsache ist doch , das die anfordernungen für einen grosstei der arbeitsstellen überzogen sind[...]
Wunsch und Realität gehen oftmals auseinander. Ist quasi wie ein Weihnachtszettel oder Wunschzettel zum Geburtstag. Man schreibt was man will und ein Teil wird erfüllt


[...]Und die "profi studenten" hier , es ist gut das nicht jeder studiert hat, den stellt euch vor wenn jeder studiert hätte dann müsstet ihr euren müll selber wegfahren, euren kanal selber reinigen und verlegen usw usw. [...]
Und wo wäre das Problem? Mal abgesehen davon dass beim Bau von Kanälen eh "studierte" beteiligt sind...

[...]Traurigerweise ist der arbeitsmarkt heutzutage aber soweit "kaputt geregelt" worden von den konzernen und der regierung das der normale arbeiter eh schlechte chancen hat und wenn er auch noch älter als 35 ist nahezu 0 chance hat auf eine stelle von der man leben kann.[...]
Japs und in ein paar Jahren wird es schon mit 18 so sein. Man muss es sich nur oft genug vor die Augen halten damit man es glaubt


[...]Aber denke mal für die meisten von euch wärs ok für 3 euro die stunde sich den buckel krumm zu ackern oder? [...]
Selbst schuld wer für 3 € die Stunde arbeiten geht
Kommentar ansehen
20.07.2013 15:18 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ne Taube kann oft sehr viel Geld bringen!
Oft sogar mehr wie ne Blinde!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?