18.07.13 14:04 Uhr
 5.319
 

Kontroverses Symbol: 20. Juli ist nun offiziell Hakenkreuz-Rehabilitationstag

Eine Gruppe von UFO-Gläubigern will das Hakenkreuz-Symbol von seiner politischen Bedeutung befreien und es von seiner Nazi-Vergangenheit rehabilitieren.

Der 20. Juli ist deshalb nun offiziell zum Hakenkreuz-Rehabilitationstag ausgerufen worden.

Bevor Adolf Hitler das Symbol benutzte, war das Hakenkreuz bereits seit Tausenden von Jahren ein hinduistisches und buddhistisches Symbol.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hakenkreuz, Symbol, Gruppierung
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitalisierung in der Gastronomie
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 14:08 Uhr von Samsara
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bewirkt diese Aktion auch etwas. Toi, toi, toi.
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:09 Uhr von psycoman
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Es wurde auch schon Jahrtausende lange in Europa, auch von den Germanen, benutzt. Das die paar Jahre ein Symbol so versauen können ist echt trauig.
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:30 Uhr von Kanga
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na dann bin ich ja mal gespannt...ob es nicht zu ärger kommt..wenn die alle mit nem hakenkreuz rumlaufen....
es erden ja schon fotos im internet ...von nem tempel entfernt...wenn da nur ansatzweise n hakenkreuz zu sehen ist..
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:37 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Mondrückseite oder Neuschwabenland?
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:44 Uhr von TausendUnd2
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
In welchem Kontext habt ihr euch denn so gedacht, würdet ihr dieses Symbol denn gerne wieder verwenden? Als Glückssymbol in Form eines Tattoos auf der Brust? Als Glücksbringer auf einer Fahne während der Fussball-WM vlt.?
So wie das ganz normale Menschen nunmal machen mit ihren ganz-dolle-wichtigen- und völlig-zu-unrechter-Weise-negativ-behafteten Symbolen.

Ihr könnt es ja kaum erwarten.
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:50 Uhr von BerndLauert
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
neulich beim nepalesen essen gewesen. Dort standen einige Keramikgefäße mit Hakenkreuzverzierung. Klar, das gehört zu deren Religion und Kultur und diese Menschen haben mit dem 3. Reich rein gar nichts zu tun. Ich finds gut, dass sie sich von der "anderen" Seite des Symbols nicht abschrecken lassen und es somit als ihr ureigenes Kulturgut zur Schau stellen. Diese Verteufelung von solch vielschichtigen und uralten Symbolen aufgrund ihrer Nutzung in der jüngeren Vergangenheit, ist einfach nur eine Farce!
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:37 Uhr von jupiter_0815
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solange das Hakenkreuz nicht zu politischen zwecken mißbraucht wird, sondern einen religiös-kulturellen Hintergrund hat, ist es erlaubt. Es war und ist in vielen religionen immer noch ein " Sonnenrad " Symbol für Glück und Erfolg.

In Indien bedeutet es "Rad des Lebens" es gilt als Glücksbringer und die Bedeutung des Hakenkreuzes in der westlichen Welt ist der südasiatischen Bevölkerung weitgehend unbekannt.

Verwendung aller hakenkreuzförmigen Darstellungen sind in Deutschland und Österreich strafbar.
Aber in einigen Ländern ist das Tragen von Hakenkreuzen und anderen NS-Zeichen generell nicht verboten.
Was wollen diese Ufo-Gläubigen jetzt mit dem 20.Juli?


[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:43 Uhr von rolling_a
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das Dritte Reich hat zur Geschichte und Symbolik des Hakenkreuzes beigetragen. In unserer Kultur ist es zu einem Symbol von Unmenschlichkeit und Unterdrückung geworden und so wird es von der großen Mehrheit auch behandelt.

Wenn hier jemand dieses Ding auf seinem Shirt trägt, so kann man durchaus fragen warum er das tut und ggf ob er nicht alle Latten am Zaun hat.

Ich würde aber niemals einen buddistischen Restaurantbetreiber verurteilen, weil das Symbol in seinem Speisesaal auftaucht, schon gar nicht außerhalb unseres Kulturraums.

Differenzieren ist doch gar nicht so schwer ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:48 Uhr von Seppus22
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Symbol würde doch keine Sau interessieren ( evtl. bis auf die gläubigen ), wenn es nicht so populär geworden wäre.
Genau wie die Angst vor haien seit dem Film " der weiße Hai " ist die verbindung des Symbols zu den Nazis nicht mehr aus den köpfen zu bekommen.

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:14 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte das Verbieten von irgendwelchen Symbolen für schwachsinnig und jede Form von Zensur mit der Demokratie nicht vereinbar.
Insofern finde ich das gut, obwohl ich das Hakenkreuz nicht wirklich vermisse.
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:25 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mag sein das in anderen Kulturkreisen das Swastika ein positives Symbol ist.

In unserem NICHT ! Und solange jeder das Kreuz mit den Faschisten assoziiert gehört es verboten !

Akzeptiert das ihr UFOnauten !!!!
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:28 Uhr von Timmer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss immer schmunzeln wenn ich sowas lese wie es wurde ja schon von soviele und von dieser Religionsangehörigkeit genutzt. Es gibt abertausende anderer Symbole die das gleiche bedeuten aber es muss ja das Hakenkreuz bzw swastika sein, sonst kann man ja seine Botschaft nicht herüber bringen oder so... Man kann ja auch ein anderes Symbol für eine aufgehende Sonne nehmen wenn man denn dafür nen Symbol braucht und dann, wenn wer fragt was es ist, erklärt man es und fügt dann hinzu, dass das Hakenkreuz ursprünglich auch mal ein Symbol dafür war.

Klar ist es aber auch schade, dass gewisse Symbole missbraucht wurden und die Kultur damit oft gänzlich verschwindet. Nur muss man auf Gedeih und Verderb immer polarisieren mit solchen Sachen?
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:40 Uhr von Pssy
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Genau, wir bürgern das Harkenkreuz wieder ein, schreiben den Slogen "Arbeit macht frei" drunter und scheißen auf das was früher einmal war, um die gleichen Fehler noch einmal zu machen.

Man man man...
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:46 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat den Tag OFFIZIELL ausgerufen? Die UFO-Gläubigen oder was?
Kommentar ansehen
18.07.2013 18:10 Uhr von Floppy77
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich brauch es nicht, weder als Hakenkreuz und auch nicht als religiöses Symbol. Und was sich ein paar Ufo-Spinner wünschen hat keine Relevanz.

@ BerndLauert
Morgen gibt es bestimmt einen Run von braunem SN-Gesocks das sich mit nepalesischen Suppenschüsseln eindeckt.
Kommentar ansehen
18.07.2013 19:15 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Da kommen die Rechtsradikalen aus ihren ecken
Kommentar ansehen
18.07.2013 21:46 Uhr von masterxxxxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau auf meinen Geburtstag, kann mich nicht entscheiden, ob das nun gut, oder schlecht ist >_<
Kommentar ansehen
19.07.2013 11:37 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauso wie die Verwendung des Wortes "Heil!", ist eigentlich eine positive Suggestion.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?