18.07.13 13:51 Uhr
 136
 

Rheinland-Pfalz: Beschwerdestelle gegen Polizeigewalt soll eingerichtet werden

In Rheinland-Pfalz soll nach der Sommerpause ein Gesetzesentwurf im Landtag verabschiedet werden. Demnach soll eine unabhängige Beschwerdestelle für Bürger geschaffen werden, die sich über Polizisten beschweren möchten.

Bereits 2011 wurde die Schaffung einer solchen Stelle im rot-grünen Koalitionsvertrag festgelegt, aber bis heute nicht umgesetzt. Durch die letzten Eskapaden von Polizisten im Westerwald (ShortNews berichtete) rückte das Thema nun wieder in die Öffentlichkeit.

Bei der Stelle können sich auch künftig Polizisten melden, die Straftaten von Kollegen melden möchten oder unter Mobbing leiden. Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Rheinland-Pfalz seien die Pläne "eine Luftnummer".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rheinland-Pfalz, Polizeigewalt, Beschwerdestelle
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 13:51 Uhr von Samsara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
War klar, dass diese News von dir kommt, NoPq :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?