18.07.13 13:47 Uhr
 350
 

Dreister geht es nicht: Diebe klauen Kupferkabel samt Stecker und Kupplung

Besonders dreiste Diebe haben in Schwedt/Oder (Landkreis Uckermark) circa 50 Meter Kabel ausgegraben und gestohlen. Das Kabel wurde mitsamt Stecker und Kupplung mitgenommen.

Das Kabel war 15 Zentimeter in der Erde vergraben. Passiert ist das Ganze entweder Dienstag oder Mittwoch auf einem Firmengelände.

Die Firma hat nun einen Schaden von etwa 400 Euro zu beklagen. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Stecker, Kupferkabel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 14:26 Uhr von langweiler48
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Und den Strom, der noch im Kabel war haben sie auch noch mitgenommen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:34 Uhr von Koehler08
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mir haben sie letztens das Bike geklaut! Das war mehr als 400€ Wert....... ob ich jetzt auch ne News darüber schreiben soll?!
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:37 Uhr von HorstPingel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leute erniedrigen sich doch selbst. Im Wiederverkauf bleibt nur ein Bruchteil der Schadenssumme übrig. Unter Umständen muß das Wenige auch noch geteilt werden.
Die haben wirklich keine Angst für wenig Geld arbeiten zu gehen.

Andererseits, für den Eigenbedarf war es vielleicht ein Schnäppchen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:39 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran dreist? Sollen die Stecker und Kupplung erst abmontieren?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?