18.07.13 13:18 Uhr
 478
 

Türkei: Journalist muss nach Beleidigung von Premier Erdogan Geldstrafe zahlen

Der türkische Journalist Ahmet Altan muss nach einer Beleidigung des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, eine Geldstrafe zahlen.

In einem Artikel im Januar letzten Jahres hatte der Journalist Erdogan mit schweren Beleidigungen angegriffen.

Der Journalist hatte bereits zwei Jahre zuvor den türkischen Premierminister mit harten Worten beleidigt und dabei die Grenze von Kritik gegenüber der freien Meinungsäußerung überschritten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Premier, Geldstrafe, Journalist, Recep Tayyip Erdogan, Beleidigung
Quelle: www.todayszaman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa
Recep Tayyip Erdogan wirft Europa einen "Kreuzzug" gegen den Islam vor
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 22:55 Uhr von Didi1985
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hunde sind von Ihren Wesen her des Menschen bester Freund. Das kann ich von Erdogan nicht behaupten.
Der Vergleich mit einem Hund ist damit absolut untertrieben.
Kommentar ansehen
21.07.2013 23:00 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wobei niemand versteht, warum Erdogan Mobbingopfer der Medien und mancher Leserkommentare geworden ist.

Zurückblickend hat er die schwere Krise, die sich sehr leicht in Bürgerkrieg hätte verwandeln können, souverän gemeistert, es gab sehr wenig Todesfälle und die auch nur per Unfall. Auch in seinen Kommentaren war Erdogan - obwohl er teilweise verständlicherweise sauer war - äußerst friedlich und versucht immer noch es allen rechtzumachen. Das rechne ich ihm hoch an. Es ist toll, dass die ganzen Bemühungen in den westlichen Medien nicht gefruchtet haben und es nicht zum Bürgerkrieg gekommen ist.

Dagegen wird Assad, ein Mörder mit tausenden Massakeropfern, schöngeredet.

Der Muslim- vor allem Sunnitenhass im Westen hat einfach seinen Höhepunkt erreicht. Dieses zweierlei Maß kann keinen anderen Grund haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa
Recep Tayyip Erdogan wirft Europa einen "Kreuzzug" gegen den Islam vor
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?