18.07.13 12:06 Uhr
 768
 

Google erprobt Verschlüsselung für Google Drive

Der Internetriese Google testet Verschlüsselungen für seinen Cloud-Speicherdienst Google Drive. Damit dürfen nur Personen, die das entsprechende Passwort kennen, auf die abgelegten Dokumente zugreifen.

Google setzt bereits seit einiger Zeit Verschlüsselungen bei seinem Cloud-Speicher Google Drive ein - allerdings nur zur Datenübertragung. Auf dem Google Server liegen die Dokumente bisher ungeschützt. Damit haben die US-Geheimdienste das Recht, auf die Dateien zu zugreifen.

Nun will Google die Daten verschlüsseln, um der Regierung den Zugriff zu verweigern. Wann mit der Verschlüsselung zu rechnen ist, ist bisher allerdings noch unsicher. Bis es soweit ist, sollten Cloud-Nutzer ihre Daten bereits vor der Übertragung selbstständig verschlüsseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Onlinemaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Passwort, Verschlüsselung, Google Drive
Quelle: www.tech.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 12:07 Uhr von Jaecko
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich hab nix dagegen, dass mein Truecrypt-Container da bei Google so rumliegt, wie ich ihn hinkopiert hab... viel Spass beim Knacken.
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:24 Uhr von 4thelement
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Damit dürfen nur Personen, die das entsprechende Passwort kennen, auf die abgelegten Dokumente zugreifen." <---- loooool & die NSA ;D
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:41 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, sollen sie doch. Dann holt sich ein entsprechender Geheimdienst eben das Passwort mit Keyloggern... oder Gewalt.
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:50 Uhr von mrshumway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Boxcryptor (https://www.boxcryptor.com/) oder einen schicken TC-Container und der Drops ist gelutscht. Langes Passwort dazu und man hat seine Ruhe.
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:15 Uhr von Dandare
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Google ist ne widerliche Datenkrake... irgendwann wird sich das sowas von rächen, aber dann ist es zu spät. ich sag nur: Finger weg von Googles "Diensten".
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:46 Uhr von bigJJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Damit dürfen nur Personen, die das entsprechende Passwort kennen, auf die abgelegten Dokumente zugreifen. "

Sicher... natürlich werden die, sofern die es durchziehen, einen eigenen Algo entwickeln zum Verschlüsseln. Die bestehenden reichen ja nicht ;)
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:26 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird dann ähnlich wie bei Microsoft outlook laufen: NSA bekommt Umgehung der Verschlüsselung eingeräumt.
http://www.sueddeutsche.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?