18.07.13 10:00 Uhr
 1.339
 

Durch NSA-Überwachung wurden angeblich sieben Anschläge in Deutschland verhindert

Laut Medienberichten sollen durch die Überwachungsaktivitäten des US-Geheimdienst NSA in Deutschland sieben Terroranschläge verhindert worden sein.

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat diese Zahl nun vor dem Innenausschuss des Bundestages genannt.

Zuvor gab es diesbezüglich widersprüchliche Aussagen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich sprach von fünf verhinderten Anschlägen. Sein Sprecher sagte später, dass es auch weniger als fünf gewesen sein könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Überwachung, NSA, Anschläge
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 10:18 Uhr von NoPq
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Solange man nicht weiß, in welchem Stadium und wie ernstzunehmend bzw. konkret die Pläne waren, sind solche Aussagen relativ wertlos in meinen Augen.

Irgendwie muss man es ja schön reden.

Jedenfalls hat es Terroristen in diesem Land dennoch nicht daran gehindert, Anschläge zu verüben, weshalb ich die Überwachung als weitestgehend nutzlos in dieser Hinsicht finde. Aber die Politik weiß es ja eh besser ^^
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:24 Uhr von ksros
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Schlaglöcher in den Straßen haben 42 Anschläge verhindert. Glaubt ihr nicht? Beweist mir das Gegenteil.
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:30 Uhr von MRaupach
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Das waren 7 gewaltige anschläge:

1 mal wurde geplant mit einem Tretauto gegen ein AKW zu fahren, bis dieses explodiert

Dann wurde geplant Münzen auf Schienen zu legen und so Züge zum entgleisen zu bringen

Und es wollte sogar einer mit Drogerieartikeln eine chemische Bombe bauen, die hätte die Kraft gehabt einen ganzen Häuserblock zu putzen!

Der schlimmste Anschlag war als Amar und Özdemir das Schinkenbrötchen einer Mitschülerin aus der Grundschule klauen wollten.

Die anderen 3 Anschläge sind noch umstritten, evtl waren die noch nciht als "Terroranschlag" einzustufen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:52 Uhr von yeah87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
blablabla
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Kennt ihr die Story des Anglers, dess Fang mit jeder Erzählung um ein paar cm grösser wird?
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:55 Uhr von Shoiin
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
You don´t want terrorists? Don´t create them! Was hat unsere Armee in anderen Ländern zu suchen, für Kriege die die imperialistische USA führt.. Wer angreift oder besetzt, wird nunmal angegriffen.. Terrorismus ist dabei oft die einzige verzweifelte Gegenwehr gegen einen übermächtigen Feind. Das heißt, die Politik und der Umgang mit anderen Ländern und Völkern muss sich ändern, nicht Überwachung..

[ nachträglich editiert von Shoiin ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:59 Uhr von DieNachdenkliche
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn: Es rechtfertigt keinesfalls, dass JEDER Telefon- und eMailkontakt von mit ohne jeden Verdacht abgespeichert wird.

Genauso gut könnte man in jeder Wohnung Videokameras aufstellen und sagen, dass das ja nicht so schlimm ist, da man sich die Aufnahmen ja nur dann anschaut, wenn eine Straftat vorliegen könnte. Dass die Menschen sich schon von ganz alleine anders verhalten, wenn sie permanent und ohne Verdacht gefilmt werden, ist exakt die Tatsache, die dieses Vorgehen verfassungswidrig macht.

Und ob mein Verhalten in meiner Wohnung, oder alle meine Telefonate und eMails gespeichert werden, ist unterm Strich dasselbe.
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:24 Uhr von FlatFlow
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Verwunderlich nur, dass keine Prozesse gegen die "Terroristen" anstehen! Alles nur Lug und Betrug!
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:37 Uhr von ~frost~
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Terroristen unterhalten sich ja auch über Facebook und Twitter über Anschlagspläne.
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:55 Uhr von RickJames
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
#geheimer_anschlag_auf_das_weisse_ haus_bitte_keine_cia_und_nsa_danke
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:56 Uhr von extinction
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:56 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ DieNachdenkliche

Terroristen gab es auch schon, als die USA Isolationismus durch die Monroe-Doktrin betrieben und internationalen Terrorismus gab es auch schon in den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren.
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Zum Thema Kommunikation via Internet; der russische SWR, einer der wenigen T1 Auslandsnachrichtendienste der Welt, nutzt und nutzte für die Kommunikation mit Illegalen u.a. YouTube.

Vgl. http://www.welt.de/...

Aber klar, Terroristen haben natürlich viel bessere und klügere Wege als der größte HUMINT-Dienst der Welt und der Nachrichtendienst mit dem größten Budget außerhalb der USA.
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:09 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn man dann guckt, wie die Anschläge wirklich vereitelt wurden, dann kommt raus, dass es durch gute alte Arbeit gemacht wurde.
Sich als Informant, Händler hingestellt. Verfolgt fertig ist die Kiste.
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:23 Uhr von AlleMachtdemGeld
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja bitte überwacht uns...

wie ein Freund von mir sagte: Amerika hat Deutschland entjungfert, geschwängert und jetzt will er keinen Unterhalt zahlen. Jetzt ist mir klar was er damit meinte!

[ nachträglich editiert von AlleMachtdemGeld ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:35 Uhr von Chromie
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erst 5 dann 2 jetzt wieder 7. Weiss man es jetzt schön langsam? Gar nichts haben die verhindert. Man will nur die Überwachung rechtfertigen. Das Einzige was die fürchten ist, dass die Menschen mal genug haben. Und das zurecht.


[ nachträglich editiert von Chromie ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:39 Uhr von perMagna
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist nicht ganz so leicht. Man kann nicht wissen, ob diese Behauptung den Tatsachen entspricht. Ist sie bloß vorgeschoben? Oder ist sie ein wahrhaftiges Argument für die Überwachungsmaßnahmen?
Da es bisher zu keinem (erfolgreichen) Anschlag in D gekommen ist, muss man zunächst vermuten, dass die zuständigen Leute ihre Arbeit gut machen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:44 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau :D :D

Ich habe hier einen "Stein" der mich vor "Tigerangriffen" schützt .... und bis jetzt hat mich noch kein Tiger angegriffen .... : )

Welche geplannten Anschläge waren das denn bitte ?? ....... Kann mir doch keine erzählen, das sich unsere Politik und die der USA damit nicht öffentlich beweih-räuchern würden ... wenn sowas verhindert wurde !

Und einfach mal "geheim" ein paar Menschen wegsperren und verurteilen ... ist in einem demokratischen Rechtssytem auch gar nicht möglich !!!

Ausser natürlich wir leben in einen Faschistischen Staat ...... vieleicht haben wir da ja verpasst !!!

Wer diesen Schwachsinn glaubt .... dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !!
Kommentar ansehen
18.07.2013 13:05 Uhr von MRaupach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich habe hier einen "Stein" der mich vor "Tigerangriffen" schützt .... und bis jetzt hat mich noch kein Tiger angegriffen .... : )"

Simpsons Staffel 7 Folge 23 ;)

Aber der Gag ist alt und kam auch schon ähnlicher Form woanders vor, z.B. bei
Terry Pratchett - WachenWachen(Orig.: Guards! Guards!)
aber da waren es Krokodile ;)

Aber daran musste ich auch schon denken ;)

Wenn etwas keinerlei nachweisbaren Effekt hat, hat es dann überhaupt eine Wirkung oder fühlt man sich nur dadurch besser?

Placebo-Politik quasi
Kommentar ansehen
18.07.2013 13:33 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der eine sagt 7, der Innenminister 5, sein Sprecher sagt, es könnten auch weniger gewesen sein. Wahrscheinlich sind die schon so im Minus, dass sie bald selbst einen machen müssen, um ins Plus zu kommen.
Kompetenz? Fehlanzeige!
Meine Meinung!
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:18 Uhr von ms1889
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn es 50 wären, friedrichs agumentation zeigt klar die unrechtstaatliche grundhaltung der regierung.
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:43 Uhr von lopad
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja, versucht da etwa jemand Stimmung für die totale Überwachung zu machen?

Friedrich und seine Überwachungsfanatiker gehören abgesetzt. Solche Menschen sollten keinen, eigentlichen, Rechtsstaat lenken dürfen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:47 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Shoiin

Ganz so einfach ist es auch nicht. Selbst wenn sich Deutschland aus allen Ländern mit sofortiger Wirkung zurückziehen würde, würde es weiterhin Idioten geben, die Anschläge verüben, sei es weil ihnen unser Lifestyle nicht passt oder wir nicht islamisch sind oder weil der jüngste politische Schachzug nicht passt. Irgendeinen Grund werden die immer finden.

Was die Überwachung angeht: Ich missbillige das auch, aber wir sollten nicht glauben, dass nur die USA das tun. Mich würde es wundern, wenn die Russen und Chinesen nicht ähnliche Programme hätten, und bei denen würde ich mir mehr Sorgen machen als bei der NSA. Aber gut, dass solche Dinge auf den Tisch kommen.
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:43 Uhr von Shoiin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88

Wir sitzen dank den Amerikanern und unseren USA-verliebten Poltikern jetzt natürlich mit im Boot im nahen Osten, das ist klar. Islamisten aus islamischen Länder hätten aber überhaupt keinen Grund andere Länder anzugreifen, wenn die westliche Welt und allen vorran die USA, sich nicht dermaßen arrogant verhalten und ohne Rücksicht ihre Interessen, unter dem Vorwand sogenannter demokratische Werte, auf der ganzen Welt durchsetzen wollte. Das machen sie bereits seit seit Jahrzehnten im nahen Osten und lenken von Problemen im Inneren ab. Wir haben uns aber verflucht nochmal nicht in andere Länder und deren Politik einzumischen, weil es unseren wirtschaftlichen oder geopolitischen Interessen dienlich ist. Das schürt Hass! Und kann auch als eine Form von Terrorismus seitens der USA verstanden werden.

Terrorismus wird jedoch lediglich als vorgeschobener Grund genommen, um eine gewaltige Vorherrschaft über die weltweiten Informationen aufzubauen und jedwede militärisch-ökonomische Handlung zu rechtfertigen. Wer die Macht über alles Wissen hat, beherrscht die derzeitigen Systeme.
-> http://www.faz.net/...
-> http://www.taz.de/...!120185/

Das andere Länder spionieren ist auch verständlich, jedoch hängen wir den Russen und Chinesen auch nicht so im Arsch wie den Amis, die wir alles durchgehen lassen (Motto: scheiß doch auf´s GG). Man dachte man sei sich Freund, Pustekuchen, ein Land 3. Klasse sind wir. Zudem gehen die USA weit über das normale Maß von Spionage hinaus. Nicht nur, dass sie es bei "Freunden" tun, nein, auch die Daten ganzer Bevölkerungen werden abgegriffen. Was man mit Metadaten tun kann? Nun, diese sind oftmals wertvoller als Inhalte ansich.
-> http://www.faz.net/...

Die meist genutzte Software auf der Welt stammt von US-amerikanischen Unternehmen wie Google, Microsoft, Facebook und Co. Diese Unternehmen haben Milliarden Nutzer. Das steht in keinem Verhältnis zur Spionage anderer Länder. Das Volk muss aufgeklärt werden, die Politiker handeln.. Paranoid? Nein, leider Realität und die Zukunft sieht nicht rosig aus..

[ nachträglich editiert von Shoiin ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?