18.07.13 07:32 Uhr
 2.136
 

Raser-Jagd in Köln: Mehr als 1.000 Autofahrer in nur vier Stunden geblitzt

Auf dem Deutzer Ring am Zubringer zur Severinsbrücke in Köln startete die Polizei jetzt eine gezielte Blitzer-Aktion, nachdem sich ein Pendler beschwert hatte, dass sich kaum ein Autofahrer ans Tempolimit hält.

Von dem Ergebnis waren auch die Polizisten überrascht. In nur vier Stunden wurden 1.059 Autofahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Das sind rund 40 Prozent aller Autofahrer.

Den Spitzenplatz sicherte sich der Fahrer eines Audi. Der wurde mit 118 statt der erlaubten 50 km/h erwischt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Köln, Autofahrer, Jagd, Raser
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 08:28 Uhr von Protonator
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
Wenn dort 40% der Autofahrer deutlich schneller unterwegs sind, dann scheint die Geschwindigkeitsbeschränkung offensichtlich keinen großen Sinn zu ergeben.

"Den Spitzenplatz sicherte sich der Fahrer eines Audis. Er wurde mit 118km/h statt der erlaubten 50km/h erwischt."

Wie "schön" das so viele Autofahrer in die >Falle< getappt sind, juhu..

[ nachträglich editiert von Protonator ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:28 Uhr von Protonator
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Doppelpost, sorry.

[ nachträglich editiert von Protonator ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:36 Uhr von Delios
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
lol
Dich und deinen Kommentar will ich mal sehen, wenn an der Schule wo dein Kind hingeht, auch alle statt der erlaubten 30 mit 80 langballern...
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:48 Uhr von CAA
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Es die freie Entscheidung eines jeden Autofahrers sich an die geltenden Regeln zu halten oder sie zu ignorieren.

Natürlich gibt es wer weiß wie viele Tempolimits, bei dehnen man sich fragt, warum an genau dieser Stelle eines ist. Aber das Problem löst man nicht, in dem man das Tempolimit ignoriert und sich über die Regeln stellt.
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:53 Uhr von Protonator
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@ Delios

WIe kommst du von einer Straße, die vergleichbar mit einer Bundesstraße ist, auf einen verkehrsberuhigten Bereich?
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:57 Uhr von RainerKoeln
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
an dieser Stelle:
Sind beide Fahrbahnen durch einen Mittelstreifen gertennt (wie auf der Autobahn), es gibt keinen Gehweg und Radfahrer sind auch nicht erlaubt.
Dort 50 zu fordern ist einer Frechheit.

Zweitens:
Gegenüber des Kinderkrankenhauses in Riehl wird ständig geblitzt, weil man aus einer Kurve und Tunnel auf den Blitzer zufährt. Hier ebenfalls: Getrennte Fahrbahnen durch Schienen, ein sehr breiter Gehweg an der Seite, absolut keine Gefahrnstelle und wie gesagt: GEGENÜBER der Krankenhauses, leider NICHT VOR dem Krankenhaus.
Auf eine Anfrage bei der Polizei, warum man denn dort Blitze und wie viele Unfälle dort passieren erhielt ich leider nie eine Antwort.

Ich bin absolut pro Blitzer, aber dort, wo es absolut unnötig ist, muss auch das Tempo erhöht werden. Und auch wenn man ein Problem mit dem geltenden Tempolimit hat, muss man sich nun mal leider dran halten.
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:59 Uhr von Superplopp
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Sehr gut, absolut richtig so.
Kommentar ansehen
18.07.2013 09:20 Uhr von Shagg1407
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
1059 in 4 Stunden, ist doch ordentlich. Jedem geschieht es recht und hat es auch verdient.
Kommentar ansehen
18.07.2013 09:23 Uhr von Thomas-27
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal dient ein Tempolimit auch der Lärmvermeidung. Da ist es egal, ob es eine kurvige Strecke ist, oder Fußgänger auf die Straße laufen könnten.
In der Nähe eines Krankenhauses scheint mir diese Erklärung einleuchtend.
Kommentar ansehen
18.07.2013 09:23 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Wenn dort 40% der Autofahrer deutlich schneller unterwegs sind"

Heisst also das 40% der Autofahrer bewusst und somit vorsätzlich zu schnell sind.

@RainerKoeln - dann lies die Quelle dazu. Dort steht: "Doch die Beamten erklärten immer wieder, dass ein höheres Tempo aufgrund eines möglichen Rückstaus durch die Ampel kurz vor der Zufahrt zur Severinsbrücke unverantwortlich sei."

Also unterhalt Dich mit den Beamten oder wem auch immer über Sinn oder Unsinn. Denn Deine persönliche Meinung ist kein Maßstab.

Und zu dem Unfallschwerpunkt steht in der Quelle: "Weil auch Kommunen inzwischen nicht nur an Unfallschwerpunkten blitzen dürfen, könnte dort bald auch die Stadt mit einem Radarwagen stehen. "

Erkundige Dich bei der Stadt. Aber es bleibt eine Tatsache, daß wer zu schnell fährt mit Strafe rechnen muss.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Ich glaube es macht keinen Sinn den Leuten zu erklären warum an Stelle X geblitzt wird.

Weitsicht ist dort leider fehl am Platze. Die sehen es nicht ein dass da nur Tempo X erlaubt ist und von daher ist es Abzocke. Und auch ein plausibler Grund wie "ein höheres Tempo aufgrund eines möglichen Rückstaus durch die Ampel kurz vor der Zufahrt zur Severinsbrücke unverantwortlich" werden dann totgeredet

Hier im Ort wurde mal ein Pilotprojekt von einer Bürgerinitiative durchgesetzt (keine Ahnung wie man auf so eine Idee kommt) dass eien Straße vor der Schule während der Schulzeit (Grundschule 8-13) Spielstraße wird und ab 13 Uhr dann auf Tempo 50 gesetz wird.

Klasse Idee. Pilotprojekt wurde nach 2 Tagen und 3 Unfällen eingestampft weil man sehen musste dass man Kindern nicht sagen kann dass sie während der Schulzeit über die Straße rennen dürfen und danach warten müssen.
Zum Glück gabs keine Toten
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:46 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009 - jupp. Es ist eben genau wie Thomas Häntsch sagte:

"Weitsicht findet hinter den Augen statt."
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:58 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Delios
Die Leute die am meisten vor Schulen und Kindergärten geblitzt oder aufgeschrieben werden sind die Eltern die nur mal eben ihre Kinder wegbringen.

Das gleiche ist es doch in Wohngebieten. Die meisten die dort geblitzt werden, sofern es kein durchgangsbereich für die stadt ist, sind Anwohner.
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:30 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Gerade Anwohner fahren selten in Blitzer vor Ort, da sie diese kennen. Eher sind es ortsfremde Fahrer die in solche "Fallen" tappen.
Ich war auch vor kurzem für 2 Wochen in Bremen mit einem Mietwagen unterwegs. Quasi Doppelbelastung. Einmal musst mit dem Mietwagen zurecht kommen und einmal auf Blitzer achten.
Das erste, was ich getan hab, war den Begrenzer auf 53 km/h einzustellen und die Straße entlang zu cruisen.

Grundsätzlich würde ich aber trotzdem sagen, dass man selbst Schuld ist, wenn man nicht angepast fährt und geblitzt wird. Klar, des Deutschen liebstes Kind will man sich nicht wegnehmen oder bevormunden lassen.

Ich freu mich schon auf die Hassreden, wenn das Tempolimit in Deutschland kommt. Es wird kommen, aber keiner wills wahr haben.
Immer wieder lustig, wenn man sieht, wie das Tempolimit im benachbarten Ausland akzeptiert wird, aber kaum ist man auf deutschem Boden heisst es "Pedal to the metal"...
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und den Blitzer haben die wieder abgebaut?

Ich hätte beim Schichtwechsel nur die Besetzung gegen ausgeruhte Polizisten getauscht und erst abgebaut, wenn mal ne Stunde lang keiner mehr den blitzer auslöst.

Und ja, ich bin auch schon geblitzt worden. Kurz darüber geärgert und dann ein wenig besser auf die Limits geachtet.
Kommentar ansehen
18.07.2013 15:46 Uhr von jo-28
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist ne dicker fetter doppelspurige Ring inkl. Grünstreifen. Weit und breit nix. Hauptsache die verklemmten Eltern kommen schon wieder angeschissen mit ihren "ABER DENK DOCH MAL AN DIE STERBÖNDEN KINDEAAAAA!"

Die könnten da 100 freigeben und es würd bis auf überforderte Mamis mit ihren fetten ÄSSJJUUUWWIIs die nicht mal gerade aus fahren können, keinen stören.

-> Abzockaktion unserer Prügelpolizisten...
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch einer, der die News, bzw. deren Quelle nicht gelesen hat.
Kommentar ansehen
18.07.2013 16:48 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire
"Gerade Anwohner fahren selten in Blitzer vor Ort, da sie diese kennen. "

Nur wenn es feste Blitzer sind.

"Bremen"
Bremen ist auch pervers, ich hasse es da. Oft aber nur Rotblitzer.

Ich verstehe das Tempolimit nicht. Das benachbarte Ausland hat sehr of höhere Unfallzahlen als wir und das obwohl wir kein generelles Tempolimit haben?

Warum? Das Tempo kann ja dann irgendwie nicht schuld sein.

http://www.faz.net/...

Mir möchte halt nicht in den Kopf warum ich 120/130 fahren soll wenn die Autobahn frei ist. Und die A27(um bei Bremen zu bleiben) ist oft genug frei genug um schneller zu fahren ohne zu drängeln.

Öko? Schönes Argument, das glaub ich sogar. Ist für mich aber kein Grund es jedem zu diktieren.

Ich stehe nicht so auf Ökodiktaturen. Für Kampfradler sicherlich die Erfüllung ihrer feuchten Träume.

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
18.07.2013 19:23 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jo-28 - aber so ganz klar bist Du auch nicht im Kopf?

@puppermaster - man hat Deutschland ein Glück so geile (Ver)Planungsmeister zu haben wie Dich. Fragt sich nur warum Du den Beruf nicht ausübst.
Kommentar ansehen
18.07.2013 19:37 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Immer die reißerischen Überschriften.

die meisten wird es mit 10-20 kmh erwischt haben und das ist alles andere als ein Raser.

Sinn und Zweck ist nur die Kasse der jeweiligen Gemeinde/Stadt zu füllen.....

Viele vergessen, dass die Geschwindigkeitstafeln so gewählt werden, dass auch der ungeschickteste Autofahrer sicher ans Ziel kommt. Und diese Geschwindigkeit ist halt für Erfahrene Autofahrer meistens zu langsam
Kommentar ansehen
18.07.2013 21:21 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@puppermaster

"3spurig, geradeaus, neue Belag und Tempo 60 !!!!
Einfach nur bescheuert"

genau so hat ein Freund von mir auch gedacht als Kandel eine Strasse neuen Belag bekam. Auch da war Tempo 60. Wollte mit seiner Karre angeben wie schnell er mir damit fort fahren kann. Ende der Geschichte ist, kam ins schlittern und überschlug sich mehrfach (gerade Strecke, neues Auto) jetzt ist er Querschnittsgelähmt ab dem Hals !! Nur mal so warum auf neuen Strassen nur 60 erlaubt ist du ignorantes was auch immer!

[ nachträglich editiert von Shagg1407 ]
Kommentar ansehen
19.07.2013 04:13 Uhr von Miauta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man 10kmh zu schnell fährt, was die MEISTEN von den HAUFEN an RASERN wohl gemacht haben....ist man gleich schwerkriminell..so, so....
Kommentar ansehen
19.07.2013 09:10 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@puppermaster
[...]Siehe A1 neue Tunnelanlagen bei Frechen. 3spurig, geradeaus, neue Belag und Tempo 60[...]

Ist das dein Ernst?

Du lieferst alle Gründe WARUM man nur 60 fahren darf aber beschwerst dich noch?

1. Tunnelanlage neu, also Tempolimit damit sich der Autofahrer an die neue Situation gewöhnen kann und nciht bei 140 Sachen auf einmal merkt dass alles neu aussieht und er nicht mehr weiß was er machen soll
2. Straßenbelag ist neu, das heißt er ist noch glatt. Ja wenn du ein wenig aufgepasst hättest wüßtest du dass du auf ner niegelneuen Straße kaum Grip hast. Also Tempo runter bis die Haftung hergestellt ist


Der dumme Autofahrer heult rum, alles nur Deppen ich will Gas geben, hält sich nicht ans Limit und wird im besten Fall nur geblitzt. Im schlimmsten Fall crasht er sein Auto sagt so ne scheisse hätt ich mal drauf aufgepasst und die SN-Leser haben was zu feiern

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?