18.07.13 06:23 Uhr
 854
 

Riesiges Flussdelta: Neue Indizien für früheres Wasser auf dem Mars entdeckt

Wissenschaftler haben neue Indizien dafür gefunden, dass es auf dem Mars früher Wasser gab. Auf einem NASA-Foto, welches vom Mars Reconnaissance Orbiter geschossen wurde, ist ein riesiges ehemaliges Flussdelta entdeckt worden.

So wie es aussieht, mündete das Flussdelta in einen sehr großen Ozean. Dieser Ozean hat wohl früher einmal ein Drittel des Mars bedeckt.

Mike Lamb, Assistenzprofessor für Geologie am California Institute of Technology, sagte: "Wissenschaftler haben lange vermutet, dass die nördlichen Tiefebenen des Mars einem ausgetrockneten Meer entstammen."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, NASA, Mars, Fluss
Quelle: www.space.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2013 10:02 Uhr von leerpe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
UFOs sind aber, obwohl sie wenig oder auch gar nichts mit Aliens zu tun haben, auch schön;-)
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:24 Uhr von MRaupach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, gibt es eigentlich schon Hinweise, was mit dem ganzen Wasser passiert ist ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?