17.07.13 21:31 Uhr
 148
 

Stadt Köln kurz davor, die 500.000-Fans-Marke auf Facebook zu knacken

"koeln.de"-Chefredakteur Edgar Franzmann wird nach 44 Jahren Anfang Dezember 2013 in Rente gehen. Sein Ziel vor seinem Ausscheiden ist, die Köln-Facebookseite auf 500.000 Fans bringen. Die Chancen stehen gut, denn am gestrigen Abend um 21.30 Uhr zählte die Seite bereits 499.568 Fans.

Köln steht damit hinter Berlin (1.639.402) und Hamburg (789.639), aber vor München (375.876). In Relation zur Einwohnerzahl steht Köln sogar auf dem zweiten Platz. Den größten Teil der Fans stellen die 18- bis 24-Jährigen, gefolgt von den 25- bis 34-Jährigen.

Gemeinsam mit anderen deutschen Städten erreichte man es, die Timeline vom Jahr 1800 auf das Jahr 1000 verlängern zu können. Den Wunsch von Köln als alte römische Stadt, die Timeline noch einmal weitere tausend Jahre nach hinten zu verlängern, erfüllte Facebook nicht. Aber auch tausend Jahre Stadtgeschichte sind interessant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Köln, Facebook, Stadt, Fan, Marke, Like
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab
"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 21:41 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2013 11:53 Uhr von neinOMG
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schaut mal auf Ebay, da kann man auch Fans kaufen ...
Kommentar ansehen
18.07.2013 14:03 Uhr von maximus76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
weniger saufen, keine drogen, keine orgien - dann klappts auch mit dem abschluss...;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht