17.07.13 19:34 Uhr
 1.620
 

Antarktis/Teilchenphysik: Detektor "IceCube" entdeckt außergewöhnliche Neutrinos

Vor rund zwei Monaten konnte der im antarktischen Eis eingeschlossene Detektor "IceCube" mehrere ungewöhnliche Neutrinos entdecken.

Die Energie einiger dieser hochenergetischen Neutrinos liegt hundert Mal über dem Niveau, das von Wissenschaftlern mit dem größten Teilchenbeschleuniger, dem Large Hadron Collider bei Genf, erreicht werden kann.

Zwei der stärksten Neutrinos haben eine Energie von mehr als einem Petaelektronenvolt. Dies konnte nun von den Wissenschaftlern bestätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Antarktis, Detektor, Neutrino
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 19:39 Uhr von Crawlerbot
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Aha Wissenschaft News, interessant.
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:57 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Petaelektronenvolt?

Wie hoch ist die Energiemenge in Kilowattstunden?
Viele Nullen nach dem Komma, klar, aber wie viel, weiss das jemand?
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:19 Uhr von Shagg1407
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Petabyte-SSD

das ist soweit ich weiss nicht direkt vergleichbar.
Man braucht etwa diese Energie bis sich dieses Teilchen überhaupt bewegt.
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:26 Uhr von basticrusty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1 peV = 1,602 *10^-4 J = 0,16 mJ

keine Megajoule

[ nachträglich editiert von basticrusty ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:49 Uhr von basticrusty
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man berücksichtigt, dass es nur ein teilchen ist, ist das schon sehrsehr viel.
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:05 Uhr von Marple67
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Haberal
Da das Alles bestimmt schon im Kuran steht, kannst du mir bestimmt auch sagen in welcher Sure, ich finds grad nicht.
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:39 Uhr von limasierra
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na du hast dein Ruf hier langsam weg.. Aber schön, dass du nicht einfach aufhörst News zu schreiben, auch wenn hier so viele arrogante Verschossene ihre Bestätigung suchen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 22:17 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"1.602176565e hoch 10 Megajoule"
1,6e^10MJ entspraechen 34183 MJ,

es waere natuerlich etwas anderes wenn du 1,6e10 MJ meinst, aber dann weiß ich incht was das hoch da zu suchen hat ...
Kommentar ansehen
17.07.2013 23:10 Uhr von Lornsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Getschi hätte das gewußt. vor 10 bis 12 Jahren war er/sie im wissenschaftlichen Bereich hier sehr aktiv.
Kommentar ansehen
17.07.2013 23:52 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ming-Ming: Na klar ist das wenig. Im Grunde ist das ein einzelnes Elektron was bei einer 1Voltbatterie vom plus zum minuspol wandert.
Kommentar ansehen
18.07.2013 06:20 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming

Wäre interessant auszurechnen, wie viele Neutrinos in der Erde hängenbleiben, und wie viel Energie sie dabei abgeben.
Vielleicht tragn die zur Erdwärme mit bei.
Mag lächerlich klingen, aber in der Sonne, wo die Fusion abläft sind es glaube ich auch nur ein paar Watt/m3 die freigesetzt werden
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:02 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sind einige konfuse Umrechnungen im Umlauf. basticrusty und Ming-Ming haben beide Recht, aber das Enerdegebnis steht noch nirgends.

1 PeV = 0,000.000.000.044.5 kWh
oder anders gesagt: Man bräuchte über 22 Milliarden solcher Teilchen, um eine kWh an Energie zu erreichen. Für ein Teilchen, das quasi Masselos ist, ist es dennoch beachtlich.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?