17.07.13 19:16 Uhr
 295
 

Makabere Panne: Jazzfestival in Montreux wird mit Bild eines ermordeten Jungen beworben

Das renommierte Jazzfestival im Schweizer Montreux hat sich einen Fehltritt in Sachen Werbung geleistet.

Aus Versehen verwendete man für eine Anzeige das Bild eines vor 30 Jahren ermordeten Jungen. Die Eltern des umgebrachten Grégory Villemin wollen nun gegen die makabere Werbung klagen.

Das Festival entschuldigte sich für den "schweren" Fehler, ein junger Grafiker habe das Bild in Google gesucht und als passend empfunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Werbung, Panne, Festival, Jazz
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 19:19 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
*ein junger Grafiker habe das Bild in Google gesucht und als passend empfunden.*

Vor 30 Jahren gab es schon Google ???
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:25 Uhr von polyphem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild ist 30 Jahre alt, nicht Google.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?