17.07.13 19:16 Uhr
 290
 

Makabere Panne: Jazzfestival in Montreux wird mit Bild eines ermordeten Jungen beworben

Das renommierte Jazzfestival im Schweizer Montreux hat sich einen Fehltritt in Sachen Werbung geleistet.

Aus Versehen verwendete man für eine Anzeige das Bild eines vor 30 Jahren ermordeten Jungen. Die Eltern des umgebrachten Grégory Villemin wollen nun gegen die makabere Werbung klagen.

Das Festival entschuldigte sich für den "schweren" Fehler, ein junger Grafiker habe das Bild in Google gesucht und als passend empfunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Werbung, Panne, Festival, Jazz
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer