17.07.13 18:46 Uhr
 323
 

Hunde legen auf Farben mehr Wert als gedacht

Auch wenn Tiere Farben nicht so gut sehen können wie Menschen, nutzen sie die Farbsignale stärker als Helligkeitsinformationen.

Stellt man Hunden zwei Quellen mit Informationen zur Verfügung, auf der einen Seite Farbsignale, auf der anderen Seite Helligkeitssignale, so orientieren sie sich stärker an den Farbsignalen

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass unter natürlichen Beleuchtungsbedingungen Farbinformationen überlegen sein könnten", so Anna Kasparson von der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau und ihre Kollegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hund, Wert, Farbe, Helligkeit
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 23:39 Uhr von IrgendeinUser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ming-Ming
Die Aussage, dass ein Mensch besser sehen kann als ein Hund steht doch in keinem Zusammenhang mit anderen, noch besser sehenden Tieren.
Kommentar ansehen
18.07.2013 00:37 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich kann der Mensch auch objektiv besser sehen, das kann man in Tests nachweisen. Und auch mehr Farben unterscheiden zu können würde ich als "besser" bezeichnen. Hunde kommen mit weniger zurecht, sie können ja auch andere Sinne nutzen.

@Haberal: Das "die" aus "die Tiere" in der Quelle bezieht sich hier auf die Hunde in der Überschrift. Die Formulierung ist zwar etwas holprig, aber nicht falsch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?