17.07.13 18:20 Uhr
 340
 

Wuppertal: Kinderbetreuer gesteht alle Missbrauchstaten

Wie schon mehrfach berichtet, steht seit Freitag ein Kinderbetreuer aus Wuppertal wegen mehrfachen Kindesmissbrauchs vor dem Landgericht. Am heutigen Mittwoch gestand er die Taten. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm dazu geraten, weil sie sich erhofften, dass die Kinder dann nicht aussagen müssen.

Laut Anklage habe sich der Mann, der den Beruf des Kinderpflegers nicht gelernt hat, im Internet als Babysitter angeboten. Ab 2010 betreute er dann die Kinder, die ihm anvertraut wurden, bei sich zu Hause, wo sie auch übernachteten. Dabei ist es dann zum Missbrauch gekommen.

Kommende Woche wird der Prozess, dem sieben Nebenkläger beiwohnen, fortgesetzt. Ein Urteil wird aber erst im August erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerJungeAusDemTal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geständnis, Wuppertal, Kindesmissbrauch, Kinderbetreuer
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 18:54 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@DerJungeAusDemTal

So ist das nun mal. Man bekommt nichts geschenkt. Er hat mit seinem Geständnis dafür gesorgt, dass die Kinder nicht aussagen müssen. Dafür muss er irgendeine Gegenleistung bekommen, sonst würde es niemand mehr machen und die Kinder müssten alle aussagen.

Nur in einem Punkt stimme ich dir zu: Das Urteil wird mal wieder viel zu milde ausfallen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:53 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm keine namen und keiner religion erwähnt, war es ein frommer moslem ?
Kommentar ansehen
17.07.2013 22:35 Uhr von ben571
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe das er eine strafe bekommt das er das bereut und in sein leben nicht vergessen kann das er nicht noch ein das machen kann

[ nachträglich editiert von ben571 ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 04:46 Uhr von oberzensus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nun die kinder übernachteten auch bei dem..............

ich denke ma es ist auch grob fahrlässig von den eltern

sowas zuzulassen

allerdings hat er jetzt auch jene welche die bei ihm übernachten
oder rechts und links neben ihm liegen oder auf der gemeinschaffts zelle über oder unter ihm da kann er ja seinen neigungen nachgehn ahhhh neeeee die haben ja alle schon haare am sack........ grundsätzlich würde ich meine kinder niemals einem betreuer überlassen das sind fast alles drecksäcke nur jemanden den ich von klein auf kenne dann passiert sowas mit sicherheit nicht

[ nachträglich editiert von oberzensus ]
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:00 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@oberzensus....

deinen schwachsinnigen Kommentar zu lesen, erfordert schon sehr viel Geduld und Gelassenheit, um nicht aus der Haut zu fahren.

Nur ei Beispiel für deinen Schwachsinn, den du abgegeben hast.

......Drecksäcke nur jemanden den ich von klein auf kenne dann passiert so was mit Sicherheit nicht.


Auch hier weis man nicht, ob dieses Jüngelchen mit zunehmendem Alter pädophil geworden ist. Oder kannst du in einen Menschen reinschauen?



Ich muss gestehen, dass ich vor Jahren hier bei shortNews bereits einen User gehabt habe. In der kurzen Zeit, die ich jetzt hier wieder aktiv bin, habe ich feststellen müssen, dass es immer mehr User gibt, die in einer Kluft zwischen Normal- und Blödmensch ihr Dasein fristen.

Denn wie kann man dem User @DerJungeAusDemTal für seinen Beitrag ein Minus geben, wenn er eine vorher
geäußerte rassistische Behauptung ins rechte Licht rückt. Er kennt diesen Täter und weist darauf hin, dass es ein Deutscher ohne muslimischen Glauben ist. Also, warum dann ein Minus?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?