17.07.13 17:35 Uhr
 878
 

Grebenhain: Milliardär entschuldet Gemeinde

Grebenhain ist schuldenfrei. Welcher Bürgermeister träumt nicht davon, dies auch von seiner Stadt sagen zu können? 2,1 Millionen Euro hat der Milliardär Lutz Helmig seiner Gemeinde überwiesen - und stellte dafür eine Bedingung, welche die Stadträte natürlich akzeptiert haben.

Drei Jahre lang, darf die Gemeinde keine neuen Schulden machen. Der amtierende Bürgermeister Dickert stellt sich dieser Herausforderung. Als erstes werden sämtliche Schulden beglichen. Die Stadt richtet zweckgebundene Konten ein, für Schulden, die nicht vorzeitig abgelöst werden können.

Der edle Spender hat vor Jahren als Gefäßchirurg in einem lokalen Klinikum gearbeitet. Über die Jahre hat er sich Stück für Stück bei Firmen und Kliniken eingekauft und so ein wahres Vermögen angehäuft. Dieses teilt er nun mit seiner Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: braincontrol
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schulden, Bürgermeister, Gemeinde, Milliardär
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 17:35 Uhr von braincontrol
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bitte darum, dass sich auch bei mir mal ein edler Spender einfindet und mir meine Finanzierungen ablöst. Wäre bei mir auch nicht ganz so teuer wie in der Gemeinde hier. ;)
Kommentar ansehen
17.07.2013 18:01 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
schön zu wissen das es auch noch Unternehmer mit einen Verantwortungsgefühl gibt ....

gut finde ich auch die "Auflage" :)
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:14 Uhr von polyphem
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Hätte er Verantwortungsgefühl würde er seine Milliarden in die Hungerbekämpfung in Afrika stecken.
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:16 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@berbauer2
Dann google doch mal spasshalber wieviele soziale Projekte U.H. unterstützt hat.
Ausserdem ist es doch ein Unterschied ob ich gar keine Steuern zahle oder hier wie U.H. nur für sein Zockergeld in der Schweiz keine Kapitalertragsteuer abgeführt hat.
Wenn der Unterschied dann klar ist können wir weiterschreiben!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?