17.07.13 17:26 Uhr
 227
 

Türkei: Mardin Stadt-Museum zieht Besucher an

Das Sakip Sabanci Stadt-Museum in Mardin, das vor vier Jahren eröffnet wurde, erweckt großes Interesse. Das Museum wurde bisher von 247.500 Menschen besucht.

Das Museum beherbergt derzeit eine der bedeutendsten Namen der niederländischen Malerei, Marius Bauer, zum ersten Mal in der Türkei (ShortNews berichtete).

Die Ausstellung unter dem Titel "Ein Orientalist in Mardin: Marius Bauer" wurde seit ihrer Eröffnung vor zwei Monaten bislang von 8.500 Menschen besucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Stadt, Museum, Besucher
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 17:35 Uhr von Darksim
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Furchtbar, wozu die 247.500 Menschen fähig sind.

[ nachträglich editiert von Darksim ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:01 Uhr von Didi1985
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wen interessiert es außer Haberal..?
Kommentar ansehen
18.07.2013 00:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Museum mit Besuchern....das ist ja mal eine News wert....

Und gleich fast 250.000 in vier Jahren! Respekt.

Da können die Pinakothek (2 Mio Besucher nach 2 Jahren) und das Deutsche Museum (1 -1,5 Mio pro Jahr) nur neidisch zuschauen und selbst das Musée de Louvre mit 10 Mio Besuchern pro Jahr "zieht" keine Besucher an....die kommen schon alle angezogen.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?