17.07.13 15:06 Uhr
 4.976
 

These einer Psychologin: Deshalb essen Menschen keine Katzen

Viele Menschen verzehren Fleisch, aber es kommen dabei manche Tiere in Frage, manche jedoch nicht. Die US-Psychologin Melanie Joy erklärt das mit einer These.

So fragt die Psychologin: "Warum essen wir die Keule vom Lamm und nicht die von der Babykatze? Oder den Hühnerflügel, aber nicht den Schwanenflügel?"

Laut der These der Psychologin sei dafür eine Lücke in unserer Wahrnehmung verantwortlich. Dies habe auch mit der Kultur der Menschen zu tun, der sie angehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Katze, Schwein, Wahrnehmung, These
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 15:44 Uhr von tom_bola
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Schwäne wurden hier früher auch gegessen, das hat erst aufgehört, nachdem Cortés die Truthühner mit nach Europa gebracht hat.
Kommentar ansehen
17.07.2013 15:53 Uhr von psycoman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte auch daran liegen, dass man meistens keine Raubtiere isst, wie Hunde oder Katzen.

Schwäne schmecken vielleicht einfach nicht lecker oder sind zu schwer zu züchten.
Kommentar ansehen
17.07.2013 15:58 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn es die Viecher irgendwo zu kaufen gäbe würde ich die sicher mal probieren.
Aber ich werde jetzt sicher nicht anfangen im Garten auf die Jagt zu gehen...
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:00 Uhr von donalddagger
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
die katze auf dem bild sieht aus wie ne pizza
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:05 Uhr von Punchlineaffe
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
"In Vietnam und Thailand essen sie soweit ich Weiß schon Katzen. Was sagt uns das? "

Dass du dich gerne über das Leid anderer Menschen amüsierst. Wenn du nichts zu fressen hättest, und ich schätze dich so ein, dass du noch nie mehrere Tage oder Wochen einen leeren Kühlschrank in deinem Leben hattest weil Mami und Papi dir ständig das Geld in den Arsch blasen, dann würdest du auch verstehen, warum Menschen solche Tiere essen. Insbesondere wenn die Tiere sich unkontrolliert vermehren und daher für lau von der Straße aufzugabeln sind. Da ist es eigentlich ziemlich egal, ob es für den fetten Bonzen aus dem Westen moralisch vertretbar ist. ;)
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
In der Regel isst man die Tiere nicht, die man als Haustiere hält. Und das sind bei uns Katz und Hund, Meerschweinchen, Hamster, Kanarienvögel und Papageien. Schwäne werden gerne als Ziertiere gehalten in öffentlichen Anlagen und sind damit irgendwie tabu.
In anderen Ländern sind Hunde und Katzen meist herrenlos und eine Plage.
Das Pferd gilt vielen als Freund, anderen als Nutztier und ist deshalb so ein Mittelding wo man sich streitet. Auch beim Hase teilen sich die Gemüter.
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:48 Uhr von jupiter_0815
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann in Peru Meerschweinchen essen. Ist da gang und gebe. Jetzt sag deinen Kindern mal was es morgen zu essen gibt. :-)
Oder zeig ihnen bei einem Lammbraten mal wie das vorher ausgesehen hat. Süß !!!
Wir haben uns das anerzogen. Durch Mast und Viehhaltung waren wir, ab einem bestimmten Zeitunkt, nicht darauf angewiesen solche Tiere ( Katzen, Hunde, Meerschweinchen usw ) zu essen. Ansonsten andere Kulturen, Sachen gibt es da.
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:53 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So viel ich weiß, schmeckt Katze nicht besonders.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:00 Uhr von Thomas-27
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Hinter der These verbirgt sich nur wieder der Versuch, allen Fleischessern ein schlechtes Gewissen einzureden.
(Die Psychologin ist Veganerin.)

Mit Psychologie hat das nicht viel zu tun.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:04 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es werden auch in anderen Ländern Insekten gegessen. Das Angebot regelt den Verzehr.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:43 Uhr von Djerun
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
doppelte news, auch wenn das team das nicht glauben will
http://www.shortnews.de/...
selbe psychologin, selbe bezugnahme auf das buch eben jener
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:45 Uhr von Gribbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde mal sagen wir essen Hunde und Katzen nicht, weil diese Tiere eine andere Rolle einnehmen in unserer Kultur/Gesellschaft, nämlich die von Haustieren, die wir hegen und pflegen und nicht mästen und schlachten. Dafür sind widerum sowohl die verhaltensmerkmale der Tiere verantwortlich als auch ihr äußeres erscheinungsbild und dessen Wirkung. Seit dem Haustierboom in China ist auch dort das essen von diesen Tieren größtenteils verpönt, da die Menschen (Haustierbesitzer) einen emotionalen/persönlichen Bezug zu diesen Tieren herstellen und das eben nicht gern geschlachtet und gebraten wissen.

vermute ich mal.

[ nachträglich editiert von Gribbel ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:46 Uhr von mort76
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
...im 2. Weltkrieg und allgemein wärend Hungersnöten war es hier in Deutschland durchaus üblich, Katzen zu essen- "Dachhasen" nannte man sie deswegen.

In Sachsen und Bayern war es eher üblich, Hunde zu essen- bis in die 30er Jahre hinein, und das nicht nur in Zeiten der Not.

Die letzten Hunde wurden 1986 in Augsburg geschlachtet, um sie zu essen, und im Appenzellerland ist es heute noch üblich, "Hund" zu essen, nur verkaufen darf man das Fleisch nicht.

Das Theaterstück "der Etappenhase" handelt von "Katzenbraten", beispielsweise.

Ich verweise mal auf das Liedgut meiner Heimatstadt:

"Die Wienanz han ´nen Has´ em Pott, miau, miau, miau.
Dä Höövelmanns ihr Katz es fott, miau, miau, miau.
Dat Dhier dat sohß noch gester Naach, miau, miau, miau,
met sengem Bräutigam om Dach, miau, miau, miau."
(Willi Ostermann)

Soviel dazu, Mister-L.
Katzenfleisch wird heutzutage übrigens auch noch in
England und in der Schweiz gegessen- in der Türkei eher nicht, Mister-L.
Hier im Rheinland ißt man aber eher Pferd.
Kommentar ansehen
17.07.2013 18:22 Uhr von Geforce20035
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal nen Video Paul Panzer macht es uns doch vor das man auch Katzen essen kann ^^

http://www.clipfish.de/...
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:48 Uhr von Didi1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Deshalb essen Menschen keine Katzen"
Natürlich essen Menschen Katzen. Auf jedenfall in China!
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:02 Uhr von pest13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@haber

Also Heuschrecken darfst du essen. Die sind halal.
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:44 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schwäne sollen auch total beschissen schmecken, war glaub ich eine "Genial Daneben" Frage.
Grund: So viel ich noch weiss, die schwimmen alle in stehendem Gewässer odeer so.
Aber ich habe auch schon Schwäne in Flüssen gesehen, also... werd mal kosten :)

Und Katzen werde ich erst essen, wenn sie wie Schweine in 10 mal 10 mal 10 Käfigen gehalten werden, wo die unteren von den oberen angesch + issen und an * ge * pisst werden und mit Antibiotika und einem Medikamentencocktail vollgespritzt werden. Aber nur, wenn sie zusehen können, wie 10 Ihrer "Vorgänger" um die Ecke gebracht werden.

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer richtig Hunger hat, der isst so ziemlich alles was essbar ist!! Sogar Psychologen/innen!!!
Kommentar ansehen
17.07.2013 23:19 Uhr von s-quadrat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Udo Pollmer zum Thema Religion & Verzehr von bestimmten Tierarten:
http://www.youtube.com/...

> in arabischen Ländern ist der Verzehr von Schweinen aus religiösen Gründen verboten, weil das Schwein keine Schweißdrüsen hat und sich zur Kühlung im Schlamm wälzen muss; leider gibt es in den islamischen Ländern nicht genug Wasser um Schweine halten zu können.
In Indien darf man keine Rinder essen, weil die Menschen sonst ihre Felder nicht mehr beackern könnten und womöglich verhungern würden (Schweine kann man schlecht vor einen Pflug spannen, also darf man die ruhig essen).
Und Katholiken dürfen offiziell kein Pferdefleisch essen, weil es halt doof wäre, wenn plötzlich berittene Gegner ins eigene Land einmarschieren würden, und man dem militärisch nichts entgegenzusetzen hätte, weil die Menschen die Pferde alle aufgefuttert haben... xD

das zeigt also, Religion war bereits ein sehr effizientes Massenmedium, um das Verhalten eines ganzen Volkes zu steuern, lange bevor es Fernsehen oder Internet gab...
Kommentar ansehen
17.07.2013 23:22 Uhr von Lornsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das Fleisch einer Katze (Dachhase) ist ganz einfach zu zäh.
eher bekommst du einen Knobelbecher gegart, als eine Katze.
Kommentar ansehen
18.07.2013 01:09 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gabs nicht letztens erst eine News darüber, warum wir keine Hunde essen? Was kommt morgen? Wird da geklärt, warum wir in Europa keine anderen Menschen essen?
Kommentar ansehen
18.07.2013 08:42 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ne echt das hat was mit der Kultur zu tun. Das ist schon mal eine sehr westliche Sicht, das Menschen keine Katzen essen, den im Asiatischenraum werden Katzen ja durchaus gegessen was sind die dort Aliens. Und Schwäne wurden früher auch in Mitteleuropa gegessen keine ahnung ob das heut noch so ist aber ich glaube die stehen in zwieschen unter Naturschutz und werden deshalb nicht mehr vernascht.
Kommentar ansehen
18.07.2013 09:36 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Lücke? und ist die besonders groß bei SN-Schreibern und wirkt sich auf andere Felder aus? und ist die Lücke bei den Durchwinkern schon zu einem gigantischen Loch geworden?
Kommentar ansehen
18.07.2013 09:50 Uhr von ksros
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das jetzt werden?
Letztens ging es noch um Hunde

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.07.2013 12:17 Uhr von Moni1961
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
katzen sind sehr zäh. weiss ich von meinem onkel, der hat im krieg eine gegessen:)
schwäne gibts doch einmal im jahr in oxford, jedenfalls laut einem roman von tom sharpe (schwanenschmaus im porterhaus), die sollen aber auch zäh sein.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?