17.07.13 13:07 Uhr
 294
 

Ausweis der Zukunft - Iris-ID an Schulen und Unis in den USA

In South Carolina in den USA hat die erste Schule überhaupt "Augen-Scanner" eingeführt. Mit dem Iris-Scan-System soll der Schulalltag revolutioniert werden.

Die Augen werden zu Beginn eines jeden Schuljahres abgescannt und in einer Datenbank abgelegt. Ab dann können Schüler an der amerikanischen Schule per "Augenscan" Essen bezahlen, Bücher ausleihen und mit dem Bus fahren.

Der klassische Schüler- und Studentenausweis könnte in Zukunft durch solch ein Iris-Scan-System vollständig ersetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Zukunft, Auge, Ausweis, Scan, Iris
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 13:10 Uhr von daniel1xxx
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Eine tolle Idee, so spart man täglich mehrere Minuten und kann sich wichtigeren Dingen wie z.B. dem Datenschutz widmen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:16 Uhr von Perisecor
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:18 Uhr von V3ritas
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wo spart das Zeit?! Ob ich jetzt meinen Kopf gegen einen Irisscanner drücke oder ob ich meinen Ausweis mit RFID Chip auf ein Lesegerät lege, das macht für mich keinen großen Unterschied. Mit dem "üblichen" Ausweis mit Chip für Studenten kann ich auch Bücher ausleihen, Essen bezahlen, Bus fahren und ich kann sogar meine Kopien am Kopierer bezahlen.

Anersrum kann ich mir vorstellen, das auch normale Überwachungskameras die Möglichkeit haben, die Iris zu erkennen und zu registrieren wer da gerade wo entlang läuft...Minority Repor lässt grüßen.^^

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:22 Uhr von daniel1xxx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Das ist kein übersteigerter Datenschutz, es gibt nichts, was schützenswerter als biometrische Daten ist, weil, wenn sie einmal erfasst sind, für immer gültig sind.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:26 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Das werden diese Leute aber nie verstehen. Während in den USA an Universitäten zB. aktiv für Nachwuchs im IT-Bereich geworben wird, und massiv in die Weiterbildung investiert wird, z.B. durch Stipendien und andere Gelder, weil im Grunde jeder weiß, dass die wirtschaftlichne, aber auch kriegerischen Schlachtfelder der Zukunft in der IT und im Netz liegen, echauffiert man sich hier darüber wie böse die USA doch sind, um dann zig Milliarden in irgendwelche Öko-Projekte zu investieren. Allerdings werden es wohl die Kinder dieser Leute sein, die dafür die Rechnung bezahlen werden. (Wobei Strom ja jetzt schon niemand mehr bezahlen kann.)

Man stelle sich vor, ein solcher Augenscanner würde hier an einer Uni eingeführt. Erstmal würde es +-5 Jahre dauern ihn zu bauen, wobei das Projekt 5-6 Mal so teuer wird wie geplant. Dann würde man sich 5 Jahre über Datenschutz unterhalten, um dann zu merken, dass der Betrieb überhaupt nicht möglich ist, oder die Technologie längst von einem anderen Land entwickelt wurde.

Wie du schon sagst - Man schadet sich lieber selbst.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:35 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ V3ritas

Es findet oft Ausweismissbrauch statt. Im Gegensatz zu den meisten kleinen deutschen Hochschulen haben viele Unis in den USA 30-50k Studenten. Mit verlorenen/geklauten Ausweisen werden dann Bücher ausgeliehen etc.

Eine Iris kann man aber weder verlieren, noch verleihen, noch sich klauen lassen. (und nein, ich klammere SAW hier jetzt mal aus...)



@ daniel1xxx

Natürlich ist das massiv übersteigerter Datenschutz wenn Deutschland als einziges Land der Welt so abhebt. German Angst eben.
Und, keine Sau interessiert sich für deine biometrischen Daten. Weder Geheimdienste noch Firmen. Du als Individuum bist einfach unwichtig. Aber auch das ist ein Punkt, den viele Menschen nur schwer akzeptieren wollen...



@ Bildungsminister

Ich hatte ausgerechnet heute Vertreter der Arbeitsagentur bei mir, weil wir die Zahl unserer Stipendien erhöhen wollen.
Die Hauptprobleme:
- wir sind ein total fiesböser Rüstungskonzern (dass wir nahezu ausschließlich absolute High-Tech produzieren und keine z.B. Handfeuerwaffen ist dafür irrelevant), das kann man ja nicht einfach jedem Studenten zumuten. Auch wenn´s dafür einen Haufen Kohle in den Arsch gibt

- Fax und E-Mail genügen dem Datenschutz nicht, genauso wie Post (weil die ja auch digitalisiert wird). Der zukünftige Austausch sollte also über Boten (!) laufen. Nachdem ich die beiden schon rauswerfen wollte, habe ich jetzt eine "Geheim-Fax-Nummer" erhalten


In den Staaten und anderen Ländern hängen wir einfach Zettel an´s schwarze Brett (digital und physisch) und dann rennen uns die Leute die Bude ein. Nur hier in Deutschland ist sowas natürlich nicht gestattet.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:35 Uhr von daniel1xxx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

Was hat ein Irisscan mit Investitionen in IT-Bereiche zu tun? Nichts.

Deine Denkweise ist unglaublich dumm. Was bringt mir es, wenn ich 5 Sekunden früher essen kann, der Bus 10 Sekunden früher los fährt oder ich mein Buch (das keine Iris hat, also immernoch irgendwie erfasst werden muss) etwas schneller mitnehmen kann?
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:41 Uhr von daniel1xxx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Aber sicher nicht, der Werbeindustrie ist es auch völlig egal was meine Interessen und Vorlieben sind...

Anscheinend verstehst du das mit dem Datenschutz nicht. Die Firmen bauen sich ein Netzwerk auf, da wird nicht gezielt eine Person überwacht, sondern alle. Du siehst dich selbst als unwichtiges Individuum, ich mich aber nicht.

Ich antworte auch nicht mehr auf deine Kommentare, du musst ein Troll, so dumm ist niemand.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:45 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ daniel1xxx

Du hast Unrecht und kannst nicht über deinen Tellerrand blicken - und ich bin deshalb ein dummer Troll. Interessante Logik.

Auch ohne Iris-Scan können Unternehmen deine Vorlieben herausfinden. Oder glaubst du, die haben das vor dem IT-Zeitalter auf gut Glück gemacht oder jeden Tag neu ausgewürfelt?
Mal abgesehen davon, dass es hier um (staatliche) Bildungsinstitutionen geht.



"Du siehst dich selbst als unwichtiges Individuum, ich mich aber nicht."

Dein Problem. Dann glaub´ halt weiter daran, dass NSA und Edeka dich überwachen. Und vergiss den Alu-Hut nicht, denn SIE sind ÜBERALL.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:47 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@daniel1xxx

"Was hat ein Irisscan mit Investitionen in IT-Bereiche zu tun? Nichts."

Da hast du natürlich Recht. Solche Systeme werden natürlich von der örtlichen Bäckerei-Innung entwickelt und etabliert. Wie komme ich nur drauf, dass die IT damit etwas zu tun hat?

Der übrige Teil zeigt mir, dass du offenbar einer jener Kollegen bist, die sich mit Beleidigungen artikulieren. Was für mich im Grunde jede weitere Diskussion erübrigt.

Wo du indes in der News das Wort "schnell" oder "schneller" lesen kannst erschließt sich mir nicht so recht. Dazu konnte ich leider nichts finden. Darum geht es auch überhaupt nicht. Es geht darum den Alltag zu vereinfachen und Systeme zugänglicher zu gestalten. Karten oder Ausweise, die man schlussendlich immer mit sich führen muss, entfallen somit.
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:54 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

"Karten oder Ausweise, die man schlussendlich immer mit sich führen muss, entfallen somit."

l0l du N4p hast doch nur noch nicht geschnallt, dass @daniel1xxx seine Iris auch nicht immer dabei hat!



:P

Edit:
@ daniel1xxx
Mit Iris ist in dieser News übrigens nicht die Schnalle aus der Parallelklasse gemeint!

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 14:47 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"@ Perisecor
Du bist ja noch viel blöder als Halberaal."

Leute die solche Kommentare ablassen, die können auch nicht wirklich von Intelligenz gesegnet sein. Wobei das bei dir ja Norm ist.
Kommentar ansehen
17.07.2013 15:11 Uhr von atrocity
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor oh, keine Handfeuerwaffen sondern moderneres? Ist ja toll, kann man noch einfacher mehr Menschen umbringen!

Solang Deutschland Waffenexporte an Länder mit dubioser Menschrechtsituation (USA, Saudi Arabien, ...) erlaubt kann von mir aus die ganze Rüstungsindustrie gerne Pleite gehen, Die paar zehntausend Arbeitslosen mehr fallen auch nicht weiter ins Gewicht. Die Arbeiter sind selber schuld, hätten sie halt einen Beruf ergriffen bei dem man sein Geld nicht mit der Unterstützung von Mord verdient.
Kommentar ansehen
17.07.2013 15:37 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ atrocity

Was für eine naive Denke. Tut mir leid. Deutschland generiert durch die Waffenindustrie einen hohen Überschuss an Steuern und anderweitigen Geldflüssen. Auch steht die deutsche Waffenindustrie nur so gut da, weil sie eben verkaufen, um so neue Technologien entwickeln zu können. Mal davon ab, dass man so erst Recht bei jedem Waffenkauf von anderen Ländern abhängig wäre.

Davon ab ist das Gros der Leute in dieser Industrie keine gelernten Waffenbauer, sondern Ingenieure, Techniker, Mechaniker, Maschinenbauer und dergleichen. Alles Facharbeiter, die man so verlieren würde, die aber keinesfalls morgens mit dem Wunsch aufgestanden sind Waffen zu bauen.

Aber gut dein Beitrag zeigt schon, dass du wohl eher in die Ecke des Hippies gehörst, weswegen es wahrscheinlich nichts bringt mit dir zu debattieren.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:06 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ atrocity

" Ist ja toll, kann man noch einfacher mehr Menschen umbringen!"

Ja. Mit einem Kabel erschlagen oder unter Wasser über sie drüber fahren oder das Flugzeug in ihr Haus stürzen lassen.

Manche Leute hören ´Waffen´ und stellen jegliches Denken ein. Putzig. Kein Wunder, dass man euch nicht ernst nimmt.



"Die Arbeiter sind selber schuld, hätten sie halt einen Beruf ergriffen bei dem man sein Geld nicht mit der Unterstützung von Mord verdient."

Die Müllabfuhr hier in Stuttgart überfährt jedes Jahr mehr Leute, als z.B. unsere Waffen Leute umbringen.

Warum also trittst du nicht lieber dafür ein, die Müllabfuhr zu verbieten?
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:15 Uhr von Granatstern
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Geschickt, bei den Schulen anzufangen.
So generiert man im Laufe der Jahre riesige Datensätze und jeder Bürger wird noch vor seiner Strafmündigkeit erfasst, nämlich bereits als Kind.
Nach 10-20 Jahren hat man die erste Generation zusammen.

Wem da nicht mulmig wird, dem fehlt es an Verstand und Weitsicht.

Fortschritt?
Nicht jeder Fortschritt geht in die richtige Richtung.
Einen Ausweis, eine Chip-Karte etc kann man ablegen.. die Augen nicht. Somit besteht keine Wahlmöglichkeit mehr.
Der Alltag wird nicht einfacher ... früher hab ich im Bus weder ne Karte vorzeigen müssen als Schülerin, da kam alle paar Monate mal ein Kontrolleur, das war´s.
Früher konnte ich Bücher in der Schulbücherei gegen meine Unterschrift und Angabe der Klasse ausleihen.
Da wird nichts einfacher, die Menschen werden misstrauischer, berechnender, kontrollsüchtiger. Das steckt vor allem finanzielle Gier hinter.
Wir sind bald nicht mehr als Roboter, die strengen Richtlinien nach leben, vom Kindergarten an bis ins Grab. Tu dies, lass das, arbeite, halt´s Maul, konsumiere.
Und wer dem nicht nachkommt wird ausgesiebt und an den Rand gedrängt.
Kinder, die sich für was zu essen auslesen lassen müssen wie Checkkarten .. und wer nicht gezahlt hat, kriegt auch nix zu fressen.
Menschenunwürdig.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:45 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@V3ritas

also wenn Überwachungskameras eine Iris scannen können, dann frag ich mich, warum man auf den Fahndungsfotos, die die Polizei bei Ladendiebstählen/EC-Kartenbetrug usw. veröffentlicht kaum das Gesicht erkennen kann. Ab und zu ertappe ich mich dabei, dass ich versucht bin da anzurufen und zu sagen, dass ich etwa 6 MRD Menschen kenne, die so aussehen. (Ok, nicht alle persönlich)
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:05 Uhr von Slingshot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend wie wenig die Leute hier von Datenschutz oder Privatsphäre halten. Am besten alle persönlichen Daten gleich direkt ab zur NSA oder was?

Wenn ihr einen Striptease hinlegen wollt, könnt ihr das tun, aber Menschen beleidigen, die Wert auf Datenschutz legen, ist unter aller Kanone.
Kommentar ansehen
18.07.2013 17:30 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky

"Heutigen kommerziellen Geräten für die Iriserkennung ist gemein, dass der Abstand zwischen Sensor (Kamera) und Auge auf etwa 0,2 bis 1 Meter beschränkt ist und die Erkennung eine Kooperation durch den Benutzer erfordert – er muss aktiv in Richtung der Kamera schauen - was aber auch freiwillig provoziert werden kann, indem der Sensor in einem als "Eye-Catcher" fungierenden Objekt versteckt ist, beispielsweise einem attraktiven Werbeplakat oder einer Infotafel. In dem Spielfilm Minority Report wird eine fiktive Zukunft beschrieben, in der Iriserkennungssysteme auf Distanz von mehreren Metern Passanten automatisiert identifizieren. Die Entwicklung derartiger Systeme befindet sich in Form von Machbarkeitsstudien und Prototypen derzeit (Stand April 2007) in Vorbereitung"

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Darauf bezog ich mich und was die Kameras heute angeht...also um die Täter in Boston "zweifelsfrei" zu identifizieren scheint es gereicht zu haben. ;)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?