17.07.13 11:39 Uhr
 216
 

Hagen: Unbekannte werfen Wasserbombe auf Busfahrer

In Hagen (Nordrhein-Westfalen) war ein Busfahrer mit geöffnetem Fenster unterwegs. Während der Fahrt wurde er mit einer Wasserbombe beworfen, die ihn am Kopf traf.

Der Fahrer trat daraufhin abrupt auf die Bremse. Fahrgäste wurden bei der Aktion nicht verletzt. Der Busfahrer konnte die Fahrt jedoch nicht fortsetzen, weil er Kopfschmerzen bekommen hatte.

Der Busfahrer sagte aus, dass er vier Kinder oder Jugendliche gesehen habe, die weggelaufen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unbekannte, Hagen, Busfahrer, Wasserbombe
Quelle: www.107.7radiohagen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 12:15 Uhr von Tauphi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Tz dieser Busfahrer ist so ein Feigling!

Ich wäre den scheiss Kindern sofort quer durch die Büsche mit dem Bus hinterhergefahren und hätte die und deren Familie, sogar deren Hunde und Katzen, brutal totgefahren. Bei den fetten Reifen am Bus schaffste sogar zwei drei Menschen auf einmal.

[ nachträglich editiert von Tauphi ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?