17.07.13 11:19 Uhr
 264
 

Ägypten: Forderung nach Exekution von ausländischen Mursi-Anhängern

Der ehemalige Parlamentsabgeordnete, Mostafa El-Gindi, fordert die Exekution von Ausländern, die Anti-Mursi Demonstranten attackiert haben sollen. Man solle um die Demonstration Kontrollpunkte einrichten und so "Nicht-Ägypter" identifizieren.

Hintergrund sind Gerüchte des Militärs, dass die Muslimbruderschaft Syrer bezahlt haben sollen, damit diese Anti-Mursi Demonstranten angreifen.

Die Syrer leben inzwischen in Angst. Denn die Ägypter sind sehr nationalistisch veranlagt und solche Aussagen seitens des Militärs heizen die Stimmung weiter an.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Forderung, Exekution, Muslimbruderschaft
Quelle: www.dw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?