17.07.13 10:59 Uhr
 261
 

Narus-Technik: BND verfügt seit Jahren über Prism-Software

Wie die ARD in ihrem Politikmagazin FAKT berichtet, verfügt der deutsche Geheimdienst schon seit mehreren Jahren über die Software des US-Spionageprogramms Prism. Der Bundesnachrichtendienst habe die Technologie von einer vermeintlichen BND-Tarnfirma erhalten.

Zusätzlich verfügt der Bundesnachrichtendienst über die Analyse-Software "Polygon" und über Spracherkennungsprogramme, die zusammen als Pentant zur NSA-Technik genutzt werden können, um massenhaft Kommunikationsdaten abzufangen und auszuwerten.

Bisher ist nicht bekannt inwieweit der BND diese Technik bereits eingesetzt hat. Die deutsche Regierung beteuerte bisher, nichts über das NSA-Spionageprogramm Prism gewusst zu haben. Nach neuesten Erkenntnissen ist der BND aber seit Jahren in der Lage millionenfach Daten zu sammeln und auszuwerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Software, Technik, BND, Prism
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?