17.07.13 09:57 Uhr
 269
 

Fußball: Pierre-Emerick Aubameyang sieht BVB mit Bayern München auf Augenhöhe

Mit viel Selbstbewusstsein geht Borussia Dortmunds Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang in die neue Saison. Seinen Verein sieht er dabei auf Augenhöhe mit Champions-League-Sieger Bayern München.

In einem Interview mit der "Sport Bild" nennt er der Abstand zu den Bayern "sportlich minimal". Allerdings spiele der BVB einen anderen Fußball als die Bayern.

Borussia Dortmund sei schon immer sein Ziel gewesen: "Wegen der dynamischen, aggressiven, extrem leidenschaftlichen Spielweise hatte ich dem BVB am Fernseher in den Jahren zuvor häufig zugeschaut. Eigentlich habe ich mich schon als Jugendlicher in den Klub verguckt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Pierre-Emerick Aubameyang
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 09:57 Uhr von urxl
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bei Spielern, die "schon immer" zu einem Verein wollten und beim ersten Tor möglichst gleich das Vereinswappen küssen, bekomm ich Ausschlag. Dieses Anbiedern ist leicht zu durchschauen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:10 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich hat er aber auch nicht unrecht. Im letzten Jahr lagen die Bayern zwar insgesamt vor den Dortmundern, aber in der Bundesliga haben sie nicht gewonnen, und das CL-Finale war nun auch alles andere als eindeutig.

Da aber beide Mannschaften, sowohl der FCB, als auch der BVB sehr viele neue Spieler haben, Bayern zudem noch einen neuen Trainer, würde ich einfach mal abwarten, wie sich das in dieser Saison darstellt. Die Konstellationen haben sich insgesamt merklich verändert.

Aubameyang ist ein sehr lebensfroher und familiärer Mensch, und es gibt auch keinen Grund, warum er seine Meinung nicht auch entsprechend formulieren sollte. Was dann effektiv dabei rauskommt werden wir bald sehen.

So sind Spieler nun mal. Es wäre doch auch erschreckend, wenn er hergehen würde und sagen würde, dass er den BVB nicht so toll findet. Die FCBler werden es ja nun auch nicht müde sich als beste Mannschaft der Welt zu sehen. Ist doch auch in Ordnung. Gerade Spieler brauchen dieses Selbstvertrauen, und wie gesagt, umgekehrt wäre es schon sehr seltsam.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Als er von Monaco nach Lille wechselte war es auch schon eine Herzensangelegenheit ;)


Und ob Bayern und der BVB sportlich wirklich so eng beieinander liegen... Klar die direkten Vergleiche endeten alle sehr knapp aber ich denke dass es sportlich ne andere Stufe ist ob ich in 3 Wettbewerben Vollgas geben muss/kann oder mich auf einen bzw. zwei Wettbewerbe konzentrieren kann.

Meisterschaft war für den BVB leider sehr schnell abgehakt und wurde ja dann zugunsten der CL weggeschenkt.

Aber naja schauen wir mal. Der BVB hat sich sinnvoll verstärkt und wird dem BVB wieder Paroli bieten können.

Freu mich schon auf die neue Saison und spannende Spiele.
Würd mich freuen wenn Dortmund die Mehrfachbelastung diesmal länger durchhält
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:40 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter

Wir könnten hier nun wieder ewig diskutieren. Wie du schon sagst - Die direkten vergleiche waren insgesamt sehr knapp und alles andere als unausgeglichen. Ob der ganzen Zugänge kann man allerdings nicht sagen, wie es aussieht. Bei Dortmund stehen aktuell +7 neue Spieler im Kader, und da muss sich erst zeigen wie sich das entwickelt.

Aber auch als FCBler wäre ich mir nicht so selbstsicher, auch wenn ich weiß, dass dir das selbst meist schwer fällt. Ich mag aber dran erinnern, dass es das selbe Trara schon bei der Verpflichtung von Klinsmann gab, und dann war außer Spesen nichts gewesen. Daher muss sich "Pep" auch erst mal beweisen, und ob der FCB mit seinem System klar kommt.

Ansonsten kann ich nicht so recht glauben, dass du dich freuen würdest, wenn der BVB mit der Mehrbelastung besser umgeht. Dazu sind deine Kommentare unter den BVB-News viel zu destruktiv und relativierend. Wo gut es dir möglich ist, versuchst du uns zu erklären wie schlecht der BVB ist. Jemand der sich etwas anderes wünscht reagiert nicht so... und ich bleibe dabei - Missgünstig.

Alles in allem werden wir es wohl erleben. Das erste Aufeinandertreffen ist ja schon in wenigen Tagen. Und dann warten wir einfach die Saison ab, die bekanntlich lang genug ist.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:40 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Im letzten Jahr lagen die Bayern zwar insgesamt vor den Dortmundern..."

aber auch nur 2 oder 3 Punkte ;-)

"aber in der Bundesliga haben sie nicht gewonnen, und das CL-Finale war nun auch alles andere als eindeutig."

Man könnte auch sagen: Dortmund hat in der letzten Saison kein einziges Mal gegen Bayern gewinnen können, wurde in zwei Endspielen und im Viertelfinale DFB-Pokal geschlagen und in der Meisterschaft weit zurück gelassen.
Dann wäre die Aussage richtig aber der "Abstand" recht deutlich.

Dass Manschaften wie der BVB nicht jedesmal mit 3:0 oder 4:0 abgefertigt werden (wie Barca) liegt in der Natur der Dinge und oft an der Nervosität der Bayern. Hier geht das Konzept von Klopp gut auf immer extrem tief zu stapeln und den Druck von den Spielern zu nehmen.

Beide Teams haben Spieler hinzubekommen, die das Niveau heben sollten, wenn sie ihre bisherige Leistung abrufen können. Der BVB hat allerdings den Abgang von Götze zu verkraften und dessen Lücke aufzufüllen. Das darf man auch nicht vergessen. Schafft der Nachfolger 80% davon ist das super, aber eben immer noch schlechter als mit Götze -> Qualität hätte sich dann verringert.

Bis auf die Aussage, dass der BVB schon immer sein Lebensziel gewesen sei, sind seine Aussagen OK und das übliche.
Das Spieler JEDESMAL zu ihrem absoluten Traumclub wechseln, ist schon immer etwas merkwürdig, aber verständlich. Man möchte sich natürlich beim neuen Verein und den Fans einschmeicheln.
Kannst ja schlecht sagen: "Tja, Real Madrid ist mein absoluter Lieblingsverein, aber jetzt bin ich halt bei euch...."

;-)
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:47 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"aber auch nur 2 oder 3 Punkte ;-)"

Die Punkte hat der BVB aber am Anfang der letzten Saison liegen lassen, und daran hatte der FCB keinerlei Anteil.

"Man könnte auch sagen: Dortmund hat in der letzten Saison kein einziges Mal gegen Bayern gewinnen können..."

Könnte man, muss man aber nicht. Denn die Ansprüche des FCB sind meist deutlich höher angesiedelt, und wenn sie Dortmund nicht bezwingen können, dann ist das wohl eher für den BVB positiv, als für den FCB.

"Dass Manschaften wie der BVB nicht jedesmal mit 3:0 oder 4:0 abgefertigt werden (wie Barca) liegt in der Natur der Dinge und oft an der Nervosität der Bayern."

Merkst du selbst, dass sich das nach einer billigen Ausrede anhört? Aber klar, wenn man nicht gewinnt, oder nicht haushoch gewinnt, dann ist es die Nervosität, aber nicht der Gegner.

Was Götze angeht - Warten wir mal ab. Götze wäre nicht der erste, der nach einem Vereinswechsel nicht zur alten Form findet, eben auch weil Götze extrem vom Umfeld abhängig ist. Zudem hat Götze beim FCB reichlich Konkurrenz, und er ist bekanntlich auch nicht Peps favorisierter Spieler.

Ich denke schon, dass der BVB Götzes Weggang wird kompensieren können. Eventuell nicht durch Einzelleistungen, aber durch die Gesamtleistung der Mannschaft. Aber auch das wird man abwarten müssen, wie so vieles.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:47 Uhr von KarldieWurst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Aussagen finde ich einfach nur verlogen. Wenn das mit dem Traumverein nicht stimmt, warum dann nicht einfach die Schnauze halten?
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

nur weil du ignorierst was andere schreiben wird es nicht besser... wenn du mal die schwarz gelbe briller ausziehen würdest, könntest auch du erkenne, dass der bvb letzte saison als titelverteidiger im pokal und in der meisterschaft nichts gerisse hat!

es ist doch egal ob bayern einen anteil daran hatte, dass dortmund die punkte hat liegen lassen oder andere vereine, dortmund hats halt nicht gepackt in der liga.

im dfb pokal hat bayern dortmund besiegt und im cl finale auch... es ist egal wie hoch, dortmund hat verloren, bayer hat gewonnen, da hilft die ganze schönrederei nichts...

also entweder hat dortmund ne echt miese saison gespielt, da sie als titelverteidiger nichts gewinnen konnten, oder bayern hat soeine grandiose saison gespielt, weil sie alles gewonnen haben, was es zu gewinnen gab...


die ansprüche für den fcb sind höher angesiedelt, heißt das, dass der bvb in kein spielt geht um zu gewinnen, sondern immer nur "mal schauen was geht"???

solche tiefstapeleien sind der grund, weshalb spieler wie gäötze abhauen und zu einem verein wechseln, bei dem sportlicher erfolg die oberste prämisse ist....

aber pierre-emerick aubameyang hat sich gut eingefügt in das "echte liebe" leben...
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:21 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"also entweder hat dortmund ne echt miese saison gespielt, da sie als titelverteidiger nichts gewinnen konnten, oder bayern hat soeine grandiose saison gespielt, weil sie alles gewonnen haben, was es zu gewinnen gab..."

Du meinst in etwa so, wie in den beiden Jahren davor, wo Bayern mitunter 5:2 im DFB-Pokal verloren hat? Wo sie zwei Jahre lang ihren Ansprüchen hinterher gelaufen sind, und peinlicherweise die CL im eigenen Stadion verloren haben?

Ich bitte dich - Bayern hat eine gute Saison gespielt, davor haben sie zwei Jahre in die Röhre geguckt. Von Konstanz kann da also auch keine Rede sein.

Ja, Dortmund hat in der letzten Saison keine Titel gewonnen. So what? Warum macht dich das als FCB-Fan (vermeintlich) derart fertig? Warum machen sich FCB-Fans generell so viele Gedanken über die Dortmunder? Spielt doch euer Spiel, und wir unseres. So schwer kann das doch gar nicht sein.

Wer hier welche Brille auf hat, lasse ich mal dahin gestellt. Deine Schreibe zeigt mir aber, dass du entweder wenig von Rechtschreibung hältst, oder aber, dass du bei solchen Themen schnell an die Decke gehst. So oder so habe ich da maximal ein müdes Lächeln für übrig. In etwa so: :)
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Punkte hat der BVB aber am Anfang der letzten Saison liegen lassen"

Alle 25? ;-)

"und daran hatte der FCB keinerlei Anteil."

Doch, der FCB hat die Punkte geholt, die der BVB hat liegen lassen.

"Denn die Ansprüche des FCB sind meist deutlich höher angesiedelt..."

Ah, das präventive Tiefstapeln wieder....
Der Meister der letzten beiden Jahre hat also nicht den Anspruch wieder gewinnen zu wollen, möchte auch nicht im Supercup und Endspiel der Champions League gewinnen oder den DFB-Pokal erneut holen. Wenn man verliert, dann ist das "nicht so schlimm"....
Gibt sich der BVB nun auf Jahre mit den 2. oder 3. Platz zufrieden und damit, ab und zu den FCB zu ärgern und ihm ein Unentschieden oder einen "nur" knappen Sieg abzuringen?

Hört sich jetzt auch gar nicht nach einer "billigen Ausrede" an....

"Aber klar, wenn man nicht gewinnt, oder nicht haushoch gewinnt, dann ist es die Nervosität, aber nicht der Gegner."

Ja, so wie die Begenungen von den Medien hochgepusht wurden und wie die Spiele abliefen, war oft eine hohe Nervosität zu sehen.
Die führte zu einer vorsichtigen Spielweise. In keinem Spiel der letzten Saison hatte ich aber den Eindruck, dass der BVB überlegen wäre und hätte gewinnen können. Anders als die Jahre davor....

"Götze wäre nicht der erste, der nach einem Vereinswechsel nicht zur alten Form findet"

Dass weiß niemand, darum gehts mir auch nicht.
Götze hat beim BVB einen super Job gemacht, und ob sich die Qualität insgesamt gesteigert hat, wird man erst sehen, wenn seine Lücke zu 100% oder mehr gefüllt werden kann.
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:33 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Sorry, aber das ist doch alberne Schönschwätzerei. Der BVB war in den beiden vorangegangenen Spielzeiten verdient vorne und hat bärenstarken Fußball gespielt. Da gab und gibt es nichts dran rumzumäkeln. Letzte Saison waren die Bayern überragend. Auch da gibt es nichts zu diskutieren. Ein bißchen mehr Sportsgeist wäre wohl auch hier angebracht. Den habt Ihr doch angeblich "erfunden"?!."

Bitte tue mir doch den Gefallen, und zeige mir, wo ich etwas anderes behauptet habe. Würde mich tatsächlich interessieren.

Ich habe hier nicht mit dem Weitpissen angefangen. Sondern es war einmal mehr der PeterLustig, welcher sein Ego regelmäßig damit aufbessern muss, indem er unter jede BVB-News schreiben muss, wie schlecht der BVB doch ist.

Ich habe nie bestritten, dass der FCB in der letzten Saison eine gute Partie gespielt hat. Warum auch? Solche Ansprüche müssen aber in jedem Jahr neu erklärt werden, und die vergangene Saison ist eben Vergangenheit. Wenn der FCB auch diese Saison seine Form hält, dann ist auch das für mich in Ordnung. Aber auch das wird sich erst zeigen müssen, genauso wie beim BVB.

Dass du nun mit Schulmädchen-Niveau um die Ecke kommst verwundert mich aber auch nicht unbedingt. Warum sollte man es auch sachlich versuchen? Ich wünsche euch, dass euch zumindest heute niemand euer Förmchen klaut, weil es da zumindest rhetorisch recht eng werden könnte. Da scheint bereits alles aufgebraucht.
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:42 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

die beiden jahre davor war dortmund überragend, aber letzte saison eben nicht! das ist für euch eben nur schwer zu verstehen, weil es ja bedeuten könnte, dass sich dortmund nicht weiterentwickelt hat und deshalb in der letzten saison gar nichts geholt hat, nichts verwertbares zumindest....

bayern hat davor in die röhre geguckt und nichts geholt, richtig. aber sie haben sich so verstärkt, dass es dieses jahr (übrigens zum ersten mal in der bundesliga) für das triple gereicht hat, was heißt das schon nich wahr?

mich macht es nicht fertig, dass dortmund nichts gewonnen hat, im gegenteil ich freue mich darüber, dass die wieder ein bisschen gedeckelt werden und von ihrem hohen Ross runterkommen...

was rechtschreibung jetzt mit dem thema zu tun haben soll, verstehe ich erstens nicht, zweitens, falls du meine "kleinschreiberei" meinst, das ist absicht! fall du andere fehler findest, kannst du sie gerne behalten, mir zeigt das nur, dass dir die argumente ausgehen und du nun versuchst über persönliche diffamierung was zu erreichen...
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:52 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"die beiden jahre davor war dortmund überragend, aber letzte saison eben nicht! das ist für euch eben nur schwer zu verstehen, weil es ja bedeuten könnte, dass sich dortmund nicht weiterentwickelt hat und deshalb in der letzten saison gar nichts geholt hat, nichts verwertbares zumindest...."

Was man nun so oder so sehen kann. In der CL zweiter zu werden und in der BL auch, ist für mich durchaus eine Weiterentwicklung. Kommt aber wohl auch darauf an, auf welchem Standpunkt man steht, weswegen dir deine Sichtweise natürlich zusteht.

Das auch Dortmund andere Ansprüche hat, darüber muss man doch gar nicht reden. Dortmund verfolgt aber eben eine andere Philosophie. Beim FCB wird am Anfang der Saison alles als Ziel ausgelobt was es zu holen gibt, und man ist enttäuscht, wenn man den Erwartungen hinterher läuft. Beim BVB begnügt man sich mit kleineren Schritten, und freut sich wenn mehr draus wird. Am Ende ist es das Gleiche, nur in Grün.

Ich weiß allerdings auch nicht, worüber wir hier noch diskutieren, denn am Ende drehen wir uns im Kreis, und gerade was die neue Saison anbelangt ist das maximal hypothetisch. Davon ab macht es keinen Sinn mit Fußballfans zu diskutieren, da sowieso jeder der Meinung ist, dass seine die richtige ist. Das wäre indes auch nicht nötig, wenn sich nicht immer jemand, meist der selbe, dazu berufen fühlen würde, quer zu schießen.

Alles andere, und ich wiederhole mich, wird man sehen. Die letzte Saison ist vorbei, und nun wird man sehen wie es sich entwickelt. Ich masse mir aber im Gegenzug zu anderen nicht an, zu beurteilen wie es für den Einzelnen läuft. Ich weiß nicht wie es für den BVB laufen wird, und noch weniger weiß ich wie es für den FCB laufen wird.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
[...]Ansonsten kann ich nicht so recht glauben, dass du dich freuen würdest, wenn der BVB mit der Mehrbelastung besser umgeht. Dazu sind deine Kommentare unter den BVB-News viel zu destruktiv und relativierend. Wo gut es dir möglich ist, versuchst du uns zu erklären wie schlecht der BVB ist. Jemand der sich etwas anderes wünscht reagiert nicht so... und ich bleibe dabei - Missgünstig.[...]

Blablabla oder kam irgendwas gehaltvolles von dir

Ich habe noch in keiner News geschrieben dass der BVB schlecht ist. Wäre auch lächerlich wenn man bedenkt dass sie in der jüngsten Geschichte 2 Mal Meister und einmal den nationalen Pokal geholt haben (schafft man nicht eben so)

Und dass ich den FCB für besser halte mag ja vielleicht meiner Fanzugehörigkeit geschuldet sein, obwohl auch der ein oder andere objektive Betrachter zu diesem Schluss kommt.


Klar ist jede Saison neu und hinzu kommt bei den Bayern ein neues System und ein neuer Trainer, allerdings sahen die Testspiele (ja ich weiß nur Testspiele) alles andere als schlecht aus.
Und ich denke nicht dass Pep mit Klinsi zu vergleichen ist zumal Pep als Ligatrainer bereits Erfahrung hat und die auch nicht so schlecht ist wenn ich mich nicht irre


Und ich würde mich, auch wenn du mir nicht glauben magst, wirklich freuen wenn Dortmund mit der Merhfachbelastung besser klar kommt.

Schenkt Dortmund die Meisterschaft wieder so her wie letzte Saison wäre es langweilig, da ich denke dass weder Schalke noch Leverkusen derart stark sind dass sie für die Dortmunder einspringen könnten. Und ein frühes Ausscheiden in der CL wäre auch nicht so prall wegen der Punkte für Deutschland. Und wer weiß ein zweites (eher unwahrscheinliches) 2. Deutsch-deutsches Finale wäre ja was reizvolles :D
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

also ich sage nicht, dass alles richtig ist, was die bayern machen, ich sage auch nicht, dass alles falsch ist, was die anderen vereine machen...

aber was du selber ansprichst, dortmund hat andere ansprüche, genau das ist der springende punkt! die ansprüche sind so niedrig, dass spieler eben keinen bock mehr darauf haben, wie eben götze, der nachdem er ging, auf einmal gar nicht mehr so wichtig für dortmund war...

die wollen halt nicht immer am anfang der saison "gucken was geht" die wollen gewinnen! und die wollen auch, dass man das von ihnen erwartet...
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:22 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
[...]Du meinst in etwa so, wie in den beiden Jahren davor, wo Bayern mitunter 5:2 im DFB-Pokal verloren hat? Wo sie zwei Jahre lang ihren Ansprüchen hinterher gelaufen sind, und peinlicherweise die CL im eigenen Stadion verloren haben?[...]

Würdest du ein wenig mehr Sachlichkeit an den Tag legen und die von den Vereinsbossen vorgelebte "Demut" zeigen würdest du vielleicht erkennen dass Bayern nicht den eigenen Ansprüchen hinterhergelaufen ist sondern ganz einfach Pech hatten bzw der BVB 2 perfekte Saisons abgeliefert hat!

Mit 76 und 74 Punkten wäre man vorher locker Meister geworden. Wenn Dortmund in der Liga auf einmal 81 Punkte (Rekord für die Ewigkeit, Aussage von Großkreuz *hust*) holt kann man halt nichts machen. Und letzte Saison konnte jeder neutrale Betrachter sehen dass bayern das Hauptaugenmerk auf das "Finale dahoam" gelegt hat

Ich frag mich übrigens ob es peinlicher ist ein "Finale dahoam" zu verlieren oder in der Gruppenphase gegen 2 und 3 klassige Mannschaften rauszufliegen und es dabei nicht einmal mehr in die EL zu schaffen :D

Wieso macht es dich eigentlich derart fertig dass der FCB letzte Saison das Triple geholt hat dass du die ganze Zeit auf die ach so erfolgreichen 2 Jahre des BVB hinweisen musst?
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Man will und das hat Watzke mehr oder weniger auch so gesagt eine feste größe in Europa sein aber begnügt sich national mit Platz 3-4 und wenn was besseres rausspringt ist das schön? Sorry aber das ist Bullshit!!!

Der BVB würde wesentlich seriöser wirken wenn sie Farbe bekennen und sagen unser Ziel ist Platz 1-2 oder 1-3!!

Denn an den Reaktionen von Watzke und Klopp bei einem Spiel was nicht so läuft wie sie es wünschen sieht man dass es eben nicht um Platz 3-4 geht!!

Und sich nach zwei Meisterschaften hinzustellen und zu sagen CL erreichen reicht uns ist Understatement per excellent und dem BVB unwürdig

Das ist genauso als würde S04 sagen uns reicht ein einstelliger Tabellenplatz


Und ich möchte dich mal sehen wenn der FCB als Saisonziel 3-4 ausgibt :D


Und klar wie es laufen wird weiß niemand. Vielleicht wird auch Freiburg Meister weil sie den Durchmarsch machen oder Braunschweig. Alles ist möglich aber das bestreitet auch niemand

Hier hat auch niemand gesagt Bayern wird eh Meister



[...]Ich habe hier nicht mit dem Weitpissen angefangen. Sondern es war einmal mehr der PeterLustig, welcher sein Ego regelmäßig damit aufbessern muss, indem er unter jede BVB-News schreiben muss, wie schlecht der BVB doch ist.[...]

Hast du auch Belege für deine Behauptung? Aber lustig dass du 2 Absätze danach anfängst dass andere user Schulmädchenniveau hätten :D

Übrigens ist eine Vizemeisterschaft mit 25 Punkten Rückstand jetzt nciht wirklich erwähnenswert. zeigt nur wie überlegen die beiden Mannschaften der restlichen Liga sind

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:41 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009

Das Thema muss dich wirklich wurmen, eh? Drei Beiträge um zu antworten, ehrlich?

Ich habe mir das ehrlich gesagt nun nicht alles angetan, da ich auch noch andere Dinge zu tun habe, und wir so oder so schon von unseren zahlreichen Aufeinandertreffen in diversen BVB-News wissen, dass wir auf keinen grünen Zweig kommen.

Was ich beim Überfliegen lese ist - "Ich hab recht, ich hab recht, ich habe recht." Da mache ich es dir doch einfach, und sage dir - Du hast recht, und ich meine Ruhe.

Aber ich muss dir zugute halten, dass ich deinen Freudschen Versprecher aus dem ersten Beitrag nett finde:

"Der BVB hat sich sinnvoll verstärkt und wird dem BVB wieder Paroli bieten können."

Sei es drum - Ich hoffe, du bekommst deinen Puls wieder in den Griff, und nimmst dir demnächst die Ruhe und Zeit mit einem Beitrag zu antworten. Dann bin ich eventuell sogar gewillt drauf einzugehen. Bis dahin bleibe ich bei dem was ich seit x Beiträgen schrieb - Wir werden es alle erleben!
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
[...]Was ich beim Überfliegen lese ist - "Ich hab recht, ich hab recht, ich habe recht." Da mache ich es dir doch einfach, und sage dir - Du hast recht, und ich meine Ruhe.[...]

Tut mir leid dass ich dir nicht in all deinen wirren und abstrusen Themen zustimme :D
Hab auch gar nicht gesagt dass ich immer Recht habe, aber das Spiel kennt man ja bei dir. Sobald die Argumente ausgehen ist der Gegenüber nicht an sachlicher Argumentation interessiert und du verabschiedest dich.



Die Belege wo ich den BVB schlecht mache fehlen übrigens immer noch...


[...]Sei es drum - Ich hoffe, du bekommst deinen Puls wieder in den Griff, und nimmst dir demnächst [...]
Wenn du meinst ich würde mich über das was hier bei SN zu lesen ist auch nur ansatzweise aufregen dann irrst du dich gewaltig :D
Ich finde es interessant wenn sich verschieden "Fanlager" austauschen, foppen, verbal angehen, aber es reicht nicht um meinen Puls zu erhöhen


[...]"Der BVB hat sich sinnvoll verstärkt und wird dem BVB wieder Paroli bieten können."[...]
Ups aber nicht dass du mir das jetzt als Beweis dafür auslegst wie schlecht ich den BVB finde :D
Kommentar ansehen
17.07.2013 14:03 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich finde es interessant wenn sich verschieden "Fanlager" austauschen, foppen, verbal angehen"

Ich weiß, dass Thema mit Missgunst und dergleichen hatten wir schon, wenn du dich erinnerst. Dass du deine Kommentare eben danach ausrichtest, um deine Interesse an verbalen Auseinandersetzungen zu schüren, ist ja nun wirklich nichts Neues. Ist ja mitunter auch der Grund, warum du am Ende offenbar immer das Opfer bist, und alle anderen sind furchtbar böse.

Was die Argumente anbelangt, so kannst du mir gerne unterstellen was du willst. Ich weiß nicht wie alt du bist Peter, aber von deinem Benehmen her gehe ich mal einfach davon aus, dass du noch etwas jünger bist. Ich persönlich habe für mich im Laufe der Jahre die Erkenntnis gewonnen, dass es manchmal eben nichts bringt zu diskutieren. Wenn es nur darum geht sich irgendwelche Fakten an den Kopf zu werfen, die man so oder so bewerten kann, ohne dabei wirklich den Willen zu zeigen eine Diskussion zu führen, dann ist das einfach sinnlos. Das mag mal für 2-3 Beiträge ganz interessant sein, aber es hat einfach keinen Sinn. Wenn ich mit jemandem diskutiere, dann will ich dabei auch Gedanken austauschen und bin durchaus bereit andere Positionen anzunehmen. Alles andere ist dummes Gebashe, und ich kann mir nicht vorstellen, dass du mit deiner Zeit nicht auch etwas Besseres anfangen kannst

Das gleiche gilt für deinen verzweifelten versuch mich mit kleinlicher Rhetorik aus der Reserve zu locken. Du weiß genau Peter, dass du in nahezu jede BVB-News postest und du dort immer einen negativen Kommentar in irgendeiner Form ablässt. Wir könnten das nun langwierig prüfen, indem wir danach suchen. Aber ist das wirklich notwendig? Du wirst es abstreiten, ich werde es wiederum versuchen zu belegen, und dann? Was haben wir davon? Morgen interessiert es sowieso kein Aas mehr.

Also kannst du dich gerne wieder an solchen Debatten wie denen hier erfreuen, wenn es dich denn glücklich macht, und ich verbleibe bei dem was ich oben sagte. Wenn dir das nicht ausreicht, dann tut mir das leid, aber da wirst du wohl damit leben müssen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 14:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Anders als du würde ich behaupten dass wir ungefähr gleich alt sind, mag mich aber auch täuschen


Ich werde zu dem Thema Missgunst jetzt nichts sagen. Für mich gibt es keinen Grund in irgendeiner Form missgünstig gegenüber dem BVB oder einem anderen Verein zu sein, wenn du kritische bemerkungen in die Richtung so siehst ist es eben so. Mittlerweile kann ich ja sogar schreiben dass ich hoffe dass sie möglichst lange auf 3 Hochzeiten tanzen können auch da unterstellst du mir negatives denken also von daher..

Ich bin offen für jede Diskussion aber wenn der 1. Post direkt beinhaltet "blabla.. Missgunst..blabla..negativer Post..blabla" dann kann ich einfach nicht davon ausgehen dass du an einer Diskussion interessiert bist.

Nein du musst auch noch andere User drauf hinweisen dass ich mein Ego polieren will indem ich schlecht über den BVB rede WTF???

Und wenn ich dir und das ist Grundlage jeder vernünftiger Diskussion bitte Belege für deine Thesen auf den Tisch zu legen kommt nur "interessiert niemanden also lassen wir das" Und wie ich Belege widerlegen soll bzw kann... stell ich mir schwer vor

Mit der Taktik kann man natürlich alles mögliche behaupten :)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?