17.07.13 09:48 Uhr
 3.864
 

Microsoft baut "Star Trek"-Uhr aus transparentem Aluminium

"Star Trek"-Fans kennen das Material schon lange. "Transparentes Aluminium" ist ein Material, das schon vor vielen Jahren in einem Star Trek Film vorkam. Microsoft möchte nun aus eben diesem Material eine Uhr bauen. Diese intelligente Uhr mit dem Namen "Joule" soll unter Windows 8 laufen.

Natürlich wird es eine angepasste Version des Betriebssystems sein. Farblich wird sich die Uhr an die bekannten Richtlinien von Microsoft halten und in den typischen Windows-Farben geliefert.

Technisch wird die Uhr mit einem sechs Gigabyte großen Speicher ausgestattet. Dieser ist fast ausschließlich für das Betriebssystem reserviert. Nutzerdaten werden in der Cloud gespeichert. LTE macht die Uhr unabhängig von anderen Geräten und dadurch autark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Star, Microsoft, Star Trek, Uhr, Aluminium
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie
"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"
"The Walking Dead"-Star bekommt Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 09:59 Uhr von blade31
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
und die Zeit anzeigen kann die auch?
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:02 Uhr von Jaecko
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@blade: Ne, leider nicht. Dafür reicht der Speicher dann doch nicht mehr... *g*
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming:

transparentes Aluminium ist Aluminiumoxynitrid, also (abgekürzt) ALON.

Die Material- und Herstellungskosten für nen Quadratmeter dürften aber immer noch im hohen vier- oder fünfstelligen Bereich liegen.


So eine richtige billige Ramschuhr wird das also nicht, wobei aber schon die Lizenzgebühren dagegen sprechen ;-)

6 GB fürs Betriebssystem einer Uhr....genial...!



@The_Insaint:

"In keinem einzigen Film oder Episode gab´s eine "Star Trek"-Uhr."

Als Uhr nicht, aber die Fenster der Enterprise sollen aus dem Material sein. War glaube ich in Film IV oder V....


"Und bitte erkläre mir den Satz:"

Ja, da habe ich mich auch etwas gewundert, kann meine "Billig"-Uhr die Zeit auch vollkommen autark von anderen Uhren anzeigen. Oder ist damit der Zeitabgleich per DCF77 gemeint? Ist aber auch Unsinn....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:49 Uhr von Jason31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Ich glaube der Autor bezog die, etwas unglücklich formulierte, Aussage darauf, dass heutige Uhren "dieser Art" sich per BT an ein vorhandenes Handy koppeln und nur einen "abgesetzen Bildschirm" darstellen, ohne wirklich eigenständige Funktion.
Da er nur begrenz Platz für Formulierungen in so einer Shortnews hat, lassen wir ihm das mal durchgehen, als der Rahmenbedingung geschuldet.

@Jolly.Roger

Ihr habt beide Recht :) Beides ist transparent und synthetisch sogar relativ "leicht" herstellbar (wobei das in Relation zu sehen ist ;) ). Allerdings, so die allgemeine Meinung dazu, bezieht sich "Transparentes Aluminum" wie im Film gezeigt, auf ALON. Dazu muss man wissen, dass das Patent zu ALON ein Jahr vor Filmdreh eingereicht wurde (das war irgendwann in den 80ern).
Nichts desto Trotz ist aber beides Transparent, wobei ALON schlagfester ist.

Ansonsten: Ja, 6GB für das OS einer Uhr... eindeutig lächerlich. Andererseits beinhaltet dieses "Gerät" ja noch andere Funktionen... allerdings erinnert so eine Uhr dann eben doch ehr an Knight-Raider als an Star-Trek.
Ich mag das tragen einer Uhr aber ohnehin nicht, somit kann es mir ziemlich egal sein, welchen Unsinn Microsoft hier treibt...
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:05 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht

>Aha, wenn selbst diese unfassbar unnütze und sinnlose Windows 8 RT schon knapp 16 Gig verbraucht...

Windows RT ist ein vollwertiges Desktopbetriebssystem, welches nachträglich so eingeschränkt wurde, dass man nicht ohne Weiteres Desktopanwendungen darauf ausführen kann (und einen offiziellen Compiler bietet MS dafür auch nicht an). Deshalb ist RT auch so groß, hätte man RT tatsächlich um die Win32-Part beschnitten, dann wäre es deutlich schlanker - aber es wäre eben auch essig mit der Desktopversion von MS-Office. Es ist aber über Umwege trotzdem möglich Desktopprogramme für ARM bzw. Windows RT zu kompilieren und diese per Soft-Jailbreak auszuführen, da das System alle Win32-Libraries mitbringt.

Windows Phone 8 z.B. basiert ebenfalls auf dem NT-Kernel und belegt unter 2 GB, die Embedded-Versionen von Windows sind noch mal deutlich kleiner. Kein vergleich zu Embedded-Linux zwar, aber ich wollte auch nur verdeutlichen weshalb Windows RT so ungewöhnlich viel Platz braucht.

RT ist meiner Meinung nach auch völlig unnötig, denn man ist mit einem Windows-8-Atom-Tablet deutlich besser beraten als mit einem RT-Tablet, denn dort kann man bei Bedarf ganz normale x86-Software neben den Apps laufen lassen, und hat trotzdem eine sehr hohe Akkulaufzeit. Klar, die Leistung ist geringer als bei einem i5-Tablet, aber ein Tablet ist nun mal ein Tablet und kein Rechenknecht.

BTT: Bei den 6GB für´s System wird es auch um Apps und Anwendungsdaten gehen, nur die wirklichen Nutzerdaten (Dokumente & Einstellungen) werden wohl in der Cloud gespeichert). Es würde mich wundern wenn das OS dieser Uhr deutlich mehr Platz belegt als Windows Phone 8.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:30 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie spät ist es?"

"Kurz nach 0% Akkuleistung"

Genial wäre es eine aufziehbare Windows 8 Uhr zu entwickeln... dann spart man das Geld fürs Fitness-Studio und bekommt kräftigere Finger als Spiderman ;)
Kommentar ansehen
17.07.2013 12:10 Uhr von V3ritas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also für mich besteht die eigentliche News hier darin, das es transparentes Aluminium gibt. :D Wen interessiert so eine doofe Windows Uhr? :p

Schon lustig...was 1986 Science Fiction war wird heute als Panzerung in Betracht gezogen. Wobei das Patent von 1985 ist..also Fiktion war es anscheinend selbst damals nicht wirklich, aber das ist auch wenig verwunderlich, da bei Star Trek immer wissenschaftliche Berater mitgewirkt haben.

Wenn die jetzt damals schon gewusst hätten, das Sprachsteuerung ganz normal wird....aber dann hätten wir leider nie diese genial lustige Szene erlebt: http://www.youtube.com/... Epic :D

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 12:36 Uhr von Berry21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe schon eine Weltraum-Uhr.

Moon Watch auch bekannt als Omega Speedmaster.

Ohne LTE, Windows oder sonstigen Firlefranz.
Die ist autark, zieht sich automatisch auf und auf jeden Fall weltraumtauglich (wird von der NASA immer noch eingesetzt).

Selbst bei dem hohen Preis dürfte sie aber immer noch günstiger sein als das Teil von MS (ein m² transparentes Alu kostet ~23.000 €) und dann noch eine Windows-Lizenz^^
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Microsoft-Uhr schickt eine Facebook-Anfrage an alle Freunde. Wenn dann einer noch eine mechanische Uhr hat, postet er seine Uhrzeit über Facebook an die Microsoft-Uhr.

Auf dem Wege fällt mir ein, dass bei keinem meiner 14 Rechner die Uhrzeit über das Internet synchronisiert werden kann. Möglich, dass es an meinem Proxyserver liegt - aber der Browser findet ja auch des Weg ins Netz. Und da wollen die eine Uhr bauen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 14:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:

Ja, da hast du auch wieder recht.

Ich dachte mir auch als erstes: Hä? Die sieht ja gar nicht aus wie eine Uhr aus Star Trek....eher wie ne kunterbunte Billig-Swatch....
Kommentar ansehen
17.07.2013 16:30 Uhr von helldog666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Speicher in der Cloud? Tja schon ist das Ding für mich uninteressant.....
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:11 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na die LTE anbindung is schon wichtig..
dann kann die uhr die täglichen updates auch fahren...vorrausgesetzt..man hat genug inklusivvolumen
Kommentar ansehen
20.07.2013 14:34 Uhr von Retrogame_Fan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"die Verkaufszahlen sind so niedrig , dass die Produktion eingestellt werden muss..."
Ich wette diese News kommt bald.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie
"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"
"The Walking Dead"-Star bekommt Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?