17.07.13 09:42 Uhr
 1.139
 

EU-Kommissionsvorschlag: Wer mehr bezahlt, bekommt schnelleres Internet

Nachdem die Telekom in den letzten Wochen mit ihrer Drosselung in die Schusslinie der Öffentlichkeit trat, kommt nun ein neuer Vorschlag aus Brüssel. Die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes, verantwortlich für die Digitale Agenda, hat dazu nun einen Entwurf vorgelegt.

"Inhalteanbieter und Telekommunikationsprovider sind frei, miteinander Vereinbarungen zum Umgang mit Volumentarifen der Kunden und der Übertragung von Daten unterschiedlicher Qualitätsklassen zu schließen", heißt es in dem Entwurf.

Internetprovidern soll also freigestellt werden, ob sie bestimmte Inhalte bevorzugt oder zu bestimmten Konditionen anbieten dürfen. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hält nichts von diesen Plänen und hat bereits Widerstand angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, EU, Daten, Tarif
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 09:52 Uhr von Kurti56
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Wie lange wollen sich die einzelnen Länder noch von Nichtskönnenden und Nichtswissenden aus Brüssel bevormunden lassen??? In diesen Gremien sitzen doch eh nur Politiker die im eigenen Land nix gekonnt haben. Also politische Flachzangen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:56 Uhr von fuxxa
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Wieviel Geld hat sie von der Telekom erhalten?
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:03 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich da mal so Kataloge von vor 3-4 Jahren anschau, isses da genau so. Mehr Geschwindigkeit = Mehr Kohle.
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:06 Uhr von Gnarf456
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frau sieht richtig kompetent aus, was moderne Technik angeht... nicht! Warum lassen wir es uns gefallen, dass so alte Säcke bei Themen mitbestimmen, die sie gar nicht verstehen?
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:17 Uhr von damien2003
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
man braucht nur "TCR Affäre" in einer Suchmaschine eingeben und schon ist klar was man von dieser Dame zu erwarten hat. Korrupter EU-Dreck
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@berbauer2

genau und wer mehr geld aufn tisch legt, bekommt auch besseren strom nich wahr?
und das wasser aus der leitung nicht zu vergessen...
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte bei der Überschrift, dass die Frau es drauf hat...is aber nich so....klar, wer mehr Kohle hinblättert, soll auch "schnelleres Internet" kriegen...Kein Ding, ähnlich, wie bei einem Mindestlohn, sollte aber jedem Kunden eine Mindestgeschwindigkeit volumenunabhängig dem aktuellen Konsumverhalten haushaltsgebunden angeboten werden.
Wem das nicht reicht, der darf gegen Gebühr schneller surfen.
Damit habe ich überhaupt kein Problem.
Wenn es aber darum geht, dass die Provider die Konditionen Inhaltsabhängig aufstellen, ist das genau die falsche Richtung...und die Netzneutralität ist im Arsch...
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:18 Uhr von untertage
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollten die EU-Spackos auch fordern dass Kunden weniger zahlen wenn jemandem 16 Mbit versprochen werden und T-Offline weniger Bandbreite liefert.... ;-)
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:21 Uhr von prinzenroller
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Durchsetzung der Drosselung wäre ein Rückschritt im Telekommunikationsbereich der seines Gleichen sucht.
Wenn dann noch jemand aus der EU-Komission der wahrscheinlich nicht mal einen PC hochfahren kann versucht uns ihre verquerten Vorstellungen vom Internet aufzuschwatzen...
Gute Nacht

[ nachträglich editiert von prinzenroller ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:47 Uhr von m0u
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich für mich genauso an, wie das, was die Telebumm ohnehin schon tat, und was entsprechend auf Proteste stieß. Nur nett umschrieben :-P

Schweinerei, dass über so etwas überhaupt nachgedacht wird. Ich glaub, ich zieh bald nach Nordkorea, die überholen uns in der Technik, wenn das so weitergeht. Und da gibt es keine EU, die da reinredet.
Kommentar ansehen
17.07.2013 14:39 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ich dachte immer das läuft schon so, denn man bekommt doch nicht egal welche DSL-Geschwindigkeit alle zum selben Preis. Hier geht es doch nur ums Volumen und da ist eine Flat ein unbegrenzter zugang und alles andere ein Volumentarif. Die versuchen nur uns noch mehr auszupressen, weil die Gier wieder Hirn frisst. Irgendwann ist genug und die Menschen wollen oder können dann nicht mehr.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:16 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht das schön langsam sonst kommen die mit dem "Mitlesen" nicht hinterher! :)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?