17.07.13 08:55 Uhr
 234
 

Athen braucht wieder neues Geld

Weitere zehn Milliarden Euro braucht Griechenlands Regierung, um einer drohenden Finanzierungslücke zu entgehen. So sagt es zumindest die "Süddeutsche Zeitung" in einem Bericht.

Das bedeutet, dass die Euro-Länder nach der Sommerpause über weitere Finanzierungen nachdenken müssen. Klappt diese Entscheidung nicht bis Ende September, wird der Geldhahn des Internationalen Währungsfonds (IWF) zugedreht.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) reist diese Woche nach Athen, um dort mit Giannis Stournaras sowie Regierungschef Antonis Samaras zu sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Griechenland, Finanzkrise, Athen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 09:00 Uhr von Podeda
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bräuchte auch frisches Geld........
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:29 Uhr von schildzilla
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut, dass unsere Regierung so gut mit unserem Geld “haushaltet“, dass für unsere Flutopfer immer 100 Millionen einmalig mit den Zähnen knirschend übrig sind und der Rest aus Zwangsspenden der Bürger abgewogen wird.
Die Enteignung deutscher Bankkunden ist auch schon offiziell bestätigt worden!
Wie gut, dass hierbei besonders die armen Aktionäre geschont werden.


Der Schäuble ist eh der grösste Volksverräter und wird wieder zustimmen, siehe auch hier:
http://www.youtube.com/...

Und hier:
http://www.youtube.com/...

ER WUSSTE, DASS DAS GELD NIE WIEDER KOMMT, ER HAT ES VERSCHENKT UND WILL EINE FINANZKRISE!
Das nutzt er Mittel zum gefügig machen.
Moderne internationale Diktatur?

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:43 Uhr von S8472
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:55 Uhr von NoPq
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@S8472
Habe ich gestern auch gesehen :D

Aber vorsicht, sonst fühlt sich hier noch jemand in seiner Ehre als Angehöriger des Volkes, das ein "Wirtschaftswunder" auf die Reihe gekriegt hat, verletzt ^^
Kommentar ansehen
17.07.2013 13:21 Uhr von Nothung
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Danke für den Link zu dem Propagandafilm des Staatsfernsehns. Das Volk muss dahin geführt werden, dass es nach der BTW Schuldenschnittte und Eurobonds dankbar hinnimmt.
Kommentar ansehen
20.07.2013 02:34 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?