17.07.13 08:34 Uhr
 280
 

Türkei: Deutsche Polizei unterstützt die türkische Polizei

Seit 2003 wird die türkische Polizei umfassend ausgerüstet und unterstützt. Daran will man auch weiterhin festhalten, trotz der Polizeigewalt gegen die Demonstranten.

Schutzwesten, Computer und Diensthunde, im Wert von 300.000 Euro, wurden als Ausstattungshilfe der türkischen Polizei geschenkt. Ebenso wurde jedes Jahr, seit 2009, Pfefferspray und das zugehörige Zubehör im Wert von 140.000 Euro exportiert.

Die Bereitschaftspolizei der Länder hat Angesicht der Menschenrechtsverletzungen in der Türkei ihre Hilfe ausgesetzt. Auch die Partei Die Linke fordert eine Einstellung der polizeilichen Hilfen für die Türkei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türkei, Hilfe, Deutsche
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 08:41 Uhr von psycoman
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das macht man nicht nur in der Türkei. Auch andere Schwellen- und Entwicklungsländer werden von der deutschen Polizei mit moderner Ausrüstung und Fort- bzw. Ausbildung unterstützt.

Deutschland fördert Good Governance und Rechtsstaatlichkeit, dazu gehört auch Schulung der Polizei. Ob die Staaten das auch tatsächlich umsetzten ist eine andere Sache, grundsätzlich aber eine gute Idee.

Durch den Austausch kann sich die Polizeiarbeit verbessern, da man so andere Herangehensweisen kennenlernt.
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:57 Uhr von damien2003
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es überhaupt ein Land wo der Deutsche nicht sein Schwanz drin hat und wo das Geld der Arbeitenden Bevölkerung verschwendet wird?
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:04 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@damien2003

Sei doch lieber froh, wir haben überall unsere Finger im Spiel und können im Notfall eine ganze Menge Fäden ziehen

Denk mal nicht immer an das Jetzt, sondern auch an das Bald, oder glaubst du, Deutschland wird nun ewig im Frieden sein?
Krieg, Neid und Hass existiert immer, das ist unserer Schatten und so unmoralisch es auch klingen mag, wir müssen uns dagegen schützen.

Manpower im Militär haben wir zurzeit nicht sonderlich, deshalb rüsten wir uns einerlei mit guter Technik aus und machen weiterhin auf "sozial" und "nett", damit alle anderen schön nach unserer Pfeife tanzen und im Ernstfall den Kopf hinhalten.

Finde ich persönlich ganz gut.
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:36 Uhr von kontrovers123
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist noch seeeeehr harmlos. Ich bin zwar auch ein Hasser von Erdogan, aber wenn ihr euch mal die Videoaufnahmen ganz anschaut, seht ihr, dass im Prinzip die Polizei richtig handelt. Würde die deutsche Polizei ähnlich machen, sonst kann man eine Menschenmenge nicht mit Worten unter Kontrolle halten.

1. die Demonstranten werden gewarnt illegale (nicht angemeldete) Demos zu unterlassen.

2. Niemand hört auf sie, daher wird eingegriffen.

3. Mich würde interessieren, wenn einer von den Hetzern selbst Polizist wäre und sich gern mit Steinen und Molotow-Cocktails angreifen würde? Da würde ich auch zu 5 auf einen treten.

Wer unterstützt die "Rebellen" in Syrien --> Europa, USA
Und die Assad-Anhänger --> Russland

Wer hat El-Kaida ausgebildet und Milliarden gespendet --> USA

Der Westen will doch, dass überall Gewalt und Tod herrscht, nur um Profit zu machen.

[ nachträglich editiert von kontrovers123 ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 12:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kontrovers
Wenn eine Menschenmenge friedlich auf einem Platz sitzt gibt es keinen Grund für die Polizei zuzuschlagen. Und dann zu sagen ja vor 4 Stunden ist aber ein Stein geflogen ist lächerlich!!!

Illegale Versammlungen auflösen JA aber das bekommt die deutsche Polizei meist auch gewaltlos hin. Niederknüpeln und sagen bitte geh ist die falsche Variante
Kommentar ansehen
21.07.2013 21:39 Uhr von heinzinger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die türkische Polizei Ausrüstungsgegenstände geschenkt bekommt, dann sollen aber die Saudis bitteschön auch unsere guten deutschen Panzer kaufen dürfen und unserem Staat so mal ein paar Einnahmen bescheren.
Aber nein, die könnten ja damit die Menschenrechte verletzen.. HAHA! Andere Länder verdienen sich ihr Geld lieber als Deutschland.

Achso: Was sagt eigentlich Türkei-Reporter Haberal dazu?

[ nachträglich editiert von heinzinger ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?