17.07.13 08:29 Uhr
 156
 

Yahoo: Trotz "Wonderwoman" Marissa Mayer weiterhin sinkende Umsätze

Der Internetkonzern "Yahoo" hatte in den letzten Jahren mit ständig sinkenden Umsatzzahlen zu kämpfen. Die Wende sollte "Wonderwoman" Marissa Mayer bringen. Doch jetzt kommt die Ernüchterung. Kurzerhand wurde die Umsatzprognose gekürzt.

Nachdem Mayer eine Firma nach der anderen kaufte, unter anderem auch Interesse an dem Bloggingdienst "Tumblr" zeigte, hoffte sie auf einen Boom, um "Yahoo" wieder an die Spitze zu bekommen. Doch sie verfehlte die Wende.

"Yahoos Leistung im zweiten Quartal ermutigt mich", so die Konzernchefin über ihre Arbeit der letzten zwölf Monate. Ganze zwei Prozent brach die Aktie ein, erholte sich aber bald wieder und liegt nun bei 27,19 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Verlust, Yahoo, Marissa Mayer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 12:03 Uhr von George Taylor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@eumeb:

Komm mal wieder runter. Der Titel ist bestimmt nicht von mir.

So wird die Frau nunmal genannt.

http://www.entrepreneur.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?