17.07.13 08:19 Uhr
 883
 

PRISM: Vermutlich war die Bundeswehr eingeweiht

Schon 2011 soll das Bundeswehr-Kommando in Afghanistan über PRISM unterrichtet worden sein. So sagt es zumindest ein Nato-Dokument. Das Dokument bestätigte auch den Verdacht, dass das US-Spähprogramm zur Erfassung und Überwachung von Daten ist.

Bundeswehr-Generalmajor Markus Kneip vom Regionalkommando Nord erhielt diesen Befehl bereits am 1. September 2011 vom Nato-Hautpquartier in Kabul. In diesem Befehl wird festgehalten, wie die Überwachung zu beantragen sei.

Das Verteidigungsressort prüft den Vorgang. Es liegen "keine Informationen/Erkenntnisse zu einer entsprechenden Weisung" vor, so das Bundesverteidigungsministerium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Wissen, Verdacht, PRISM
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 10:47 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch EU-weit so, die kuschen doch alle vor USA und keiner macht den Mund irgendwie auf...
...und ohne die Opposition unterstützen zu wollen ,die würden es nich anders machen, frage ich mich, wie Schwarz-Gelb laut der aktuellen Umfrage (wenn sie nicht "verbessert" wurde) einen leichten Vorsprung haben kann...achja, die Wähler erwarten sich nicht viel vom Ausgang....uns gehts halt noch zu gut....wäre ja schön, wenn Wahlen unter 60% Beteiligung annuliert werden könnten...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?