17.07.13 06:17 Uhr
 1.081
 

Stromschläge sollen Gamer besser machen - Wissenschaftler warnen

Mit einem speziellen Gaming-Headset sollen die "Synapsen schneller feuern". Wissenschaftler warnen jedoch vor diesem Gerät, das Stromschläge ins Gehirn schickt.

Denn es handelt sich dabei nicht um ein Produkt mit wissenschaftlich erwiesenem Nutzen. Damit es nicht zu Verbrennungen kommen kann, müssen außerdem Schwämme unter die Elektroden geklemmt werden.

Die Methode, mit der das Headset arbeitet, wird normalerweise zur Therapie von Depressiven benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strom, Wissenschaftler, Gamer, Headset
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 06:17 Uhr von Session9
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet ihr eine längere Analyse, warum solche Gadgets keinen Kauf wert sind und Bilder dazu. Für 249 Dollar würde ich mir auch eher eine neue Grafikkarte holen - die bringt mir mehr als ein paar Schläge ins Hirn ;)
Kommentar ansehen
17.07.2013 06:50 Uhr von montolui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:17 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich so etwas kauft muss komplett wahnsinnig sein, das sollte auch ohne Untersuchung einleuchten.

Ich würde meinem Gehirn niemals Stromschläge an tun nur um beim neuesten Ego-Shooter etwas reaktionsschneller zu sein.
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:57 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich wurde mal festgestellt das mit sowas die mathematische "Rechnenleistung" gesteigert werden kann.

http://www.spiegel.de/...

http://www.paradisi.de/...

http://hackaday.com/...

[ nachträglich editiert von vmaxxer ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:56 Uhr von Doided
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist gekauft! Bei einer derartigen Innovation steigt meine Vorfreude auf den ElectricChairSimulator 2014 ins Unermessliche.
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:15 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar... nasse schwämme braucht man also nicht, damit der strom "besser" fließt? benutzt man beim elektrischen stuhl wohl auch nur, damit die armen sich nicht verbrennen was?

und was is das fürn komisches bild zu der news?!
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:35 Uhr von Sonny61
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gamer und Hirn - gibt es da einen Zusammenhang?
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:09 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TeKILLA100101

Völlig richtig.

Schau dir mal den Film "The green Miles" ("Die Grüne Meile) mit Tom Hanks an.

Da Wasser sehr gut leitet, wird der Strom also "beschleunigt", und es entsteht durch die Kühlung kein Verbrennungseffekt.
Die Verbrennung selbst kommt durch den sehr hohen Widerstand zustande.

Ein Elektriker /Physiker kann es sicher besser erklären.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:13 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag an alle:

Wer sich so was antut hat aber kein Schaden da er schon vor vorher nicht alle Gehirnzellen zusammen hat.

Das gesamte Gehirn ist ein hochkompliziertes elektrischen Netzwerk. Und die forschen dazu, ist noch in ganz kleine Kinderschuhen.

Falls man mir nicht glaubt. Wieso gibt es Alzheimer ?.

An mein Kopf kommt kein Strom. !!!! Mir reicht schon die Strahlung durch Handys und Co.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?