17.07.13 06:12 Uhr
 5.378
 

Techniker Krankenkasse macht auf "Eiskugelkopfschmerz" aufmerksam

Einen ungewöhnlichen Warnhinweis hat die Techniker-Krankenkasse (TKK) an die Bevölkerung gerichtet.

Sie macht auf den "Eiskugelkopfschmerz", der in dieser Sommersaison öfter auftreten wird, aufmerksam. "Denn kaltes Speiseeis kann einen kurzen und intensiven Kopfschmerz, den sogenannten Kältekopfschmerz, auslösen", teilte die TKK mit.

Vor allem Menschen, welche an Migräne leiden und besonders schmerzanfällig sind, sollten auf das Eisvergnügen verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Krankenkasse, Eis, Techniker Krankenkasse
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 06:36 Uhr von jpanse
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja das kenn ich...Das fängt im Nacken an und zieht so schön langsam nach oben...

Aber SCHEISS DRAUF, ICH WILL DAS EIS!
Kommentar ansehen
17.07.2013 07:58 Uhr von rubberduck09
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wer schreibt eigentlich solche dämlichen Nachrichten? Noch nie einen Slushi abbekommen? Dieser Gehirnfrost ist bei dem Zeugs schier gar nicht zu vermeiden es seidenn man lässt es erstmal auftauen.
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:00 Uhr von Schischkebap69
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder kennt ihn, den Hirnfrost. Mittlerweile sogar die TKK

[ nachträglich editiert von Schischkebap69 ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:24 Uhr von Steel_Lynx
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Für die TKK ist der Gehirnfrost NEULAND :-)
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:10 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha...eine ganz neue Art des Kopfschmerzes....also wenn man nicht das Eis in einem Haps wegfuttert passiert da rein garnix...da muss man bei Slush Puppie eher acht geben

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:25 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts da auch was von .... ?
Kommentar ansehen
17.07.2013 10:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt sicher genug dumme menschen, die direkt was schlimmes dahinter vermuten, wenn sie kopfschmerzen vom eis essen bekommen und dank der abgeschafften praxisgebühr direkt zum arzt rennen...
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:05 Uhr von anmen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo lebe ich das man Leuten so etwas mitteilen muss ?? Morgen warnt die IKK nicht auf heiße Herdplatten zu fassen ... gehts noch ?
Kommentar ansehen
17.07.2013 20:30 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kriege öfter Mal Finanzamtkrämpfe in den Eiern!!!
Das kann sich so weit steigern, das mir die Fußnägel nach hinten klappen, der Blutdruck enorm steigt und letztlich starke Aggressionen zu einer Mutation führen können!!!



[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:40 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eiskugelkopfschmerz? was ist das denn für eine blödsinnige wortschöpfung? ich kenne dieses phänomen bereits seit der kindheit unter der bezeichnung gehirnfrost.
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:59 Uhr von aquila87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es einfach mit langsam essen und genießen?
Kommentar ansehen
18.07.2013 03:11 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte, der "Eiskugelkopfschmerz" entsteht, wenn man den Preis einer Kugel Eis sieht und dann überlegt, ob man sich das antun will ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2013 04:40 Uhr von BerndLauert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich esse viel Eis und bin chronischer Migränepatient, aber von Kopfschmerzen, welche durch Eisgenuss hervorgerufen werden, habe ich noch nie gehört.
Kommentar ansehen
18.07.2013 10:03 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bernd,
das ist der sogenannte "Gehirnfrost", und der dauert nur Sekunden.
Es ist jetzt nicht so, daß man Eis ißt und davon Kopfschmerzen bekommt- das kann man eher mit einer Hitzewallung vergleichen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?