17.07.13 06:01 Uhr
 3.681
 

Oldtimer-Panne: Bei diesem Gefährt war auch der ADAC ratlos

Ein Oakland-Oldtimer aus dem Jahr 1913 hat in Berlin am Südwestkorso seinen Geist aufgegeben und schlapp gemacht. Besitzerin Heidi Hetzer hatte den alten Wagen vor fünf Jahren in Amerika gekauft.

Bei seiner ersten Ausfahrt war jedoch schnell Schluss mit der Tour. Auch der herbeigerufene ADAC war in diesem Falle ratlos.

"Es gibt leider keine Pläne für das Auto. Ich vermute, wir haben die falschen Kerzen eingebaut.", sagte Heidi Hetzer, die nun verschiedene Zündkerzen testen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Panne, ADAC, Oldtimer, Gefährt
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2013 06:06 Uhr von montolui
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
ADAC: Wo hat denn das Teil seinen OBD-Anschluss?
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:26 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann ja nicht erwarten, das ein ADAC-Mitarbeiter Ahnung von Motoren hat.
Ohne Werkstatthandbuch und Diagnosecomputer, können die nix.
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Steel_Lynx, das darf man nicht pauschalisieren. Es gibt sicher solche Mitarbeiter, speziell bei den jüngeren Semesterm. Aber die älteren sind fast alle noch auf Zack.
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:06 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer
Ich fahre einen Wagen ohne ODB-Anschluss. Bin bisher drei mal liegen geblieben Ich hatte einmal einen etwa 30 Jährigen (Luftfilterschlauch ab) und zweimal einen über 50 Jährigen (Zündspule defekt, Benzienzuleitung kaputt) und alle drei haben mich in eine Werkstatt geschleppt.

Bei der Zündspule, habe ich das noch verstanden. Die musste getauscht werden.
Aber für den Luftfilter brauchte die Werkstatt nur einen Schraubendrehe und der Schlauch war mit Klebeband und eienm Verbindungsstück repariert!
Also entweder hatten die ADAC-Mitarbeiter keine Ahnung oder keine Lust!
Kommentar ansehen
17.07.2013 09:57 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mir ist es sowas von egal auf welche Art und Weise mir der ADAC hilft. Wenn du liegen bleibst stehst du für gewöhnlich in der Pampa rum und freust dich über jede Art der Hilfe.

Es kann nicht Sinn und Zweck des ADAC sein mit einem rollenden Ersatzteillager samt mobiler Werkstatt durch die Gegend zu fahren nur um die Karre auf biegen und brechen am Straßenrand flott zu kriegen.

Ob die Mitarbeiter Ahnung haben ist ebenfalls unerheblich. Die Zeiten als Autos noch mit Schraubenzieher und Zange flott gemacht werden konnten sind vorüber.

Immerhin gibt es schnelle, unkomplizierte Hilfe samt kostenlosem Abschleppservice. Das ist in jedem Fall was wert.
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:10 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Major_Sepp

wie bitte!!!??? hallo für die 50 euro im jahr will ich einen FULL-service haben, der muss gefälligst auch ersatzteile für ein auto von 1913 haben! wir sind schließlich in deutschland und nicht in einem dritte welt land!

wenigstens alle arten von zündkerzen könnte der bei sich haben, damit sowas nicht passiert!
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:22 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Major_Sepp
Kostenlos?
Ich dachte immer ADAC hat einen Jahresbeitrag!

Es sagt ja auch niemand das der ADAC-Mann jedes Ersatzteil dabei haben muss (Lichtmaschiene, Wasserpumpe, usw), aber die gänigsten Zündkerzen, Keilriemen und ein bischen Ahnung sollte er schon dabei haben. Sonst kannst du auch ein Taxi anrufen, die geben auch Starthilfe oder direkt einen Abschlepper. Ist auf dauer günstiger wie ein ADAC-Abo.

PS.: Natürlich hätten die gängigen Ersatzteile in diesem Fall zu 99,99% nicht gepasst, das ist mir klar!
Kommentar ansehen
17.07.2013 11:30 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Steel_Lynx

Ich musste die Hilfe des ADAC schon 3 mal in Anspruch nehmen, davon nur ein Mal wegen technischem Versagen des Autos (der ADAC-Heini hat das Auto im Übrigen flott gekriegt vor Ort). 2 Mal waren es dumme Zufälle wie sie jedem passieren können. Zähle ich das alles zusammen haben sich meine Mitgliedsbeiträge bisher mehr als rentiert.
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:39 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laptop kann jeder ... aber ordentliches Handwerk?
Kommentar ansehen
17.07.2013 17:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und das zusätzlich zu den ganzen Vergünstigungen, die man mit der Mitgliedskarte bekommt.
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:23 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer soll alle Autos Auswendig können??? wo es kein OBD z.B. gab gab es Mega Große Wälzer wo jeder scheiß drin stand auch....
und vorallem solche Autos wie das da, was vielleicht noch ne Handvoll am Ende gibt, wer soll das mal einfach so Auswendig können wenn er die Karre am Ende noch nie gesehen hat...

und heutzutage geht ohne OBD vieles nicht mehr... nicht umsonst vorhanden das Ding....
haben wohl hier welche die Größte Klappe wieder hier die gerade ihr PC anbekommen...
Kommentar ansehen
17.07.2013 19:47 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx

Also schon erstaunlich, was manche für Anforderungen stellen.

Anstatt froh zu sein, dass der ADAC sie die nächste Werkstatt schleppt, erwartet man, dass er kostenlos komplett das alte Auto wieder repariert ?

Glaubst du wirklich, dass sich ein Mechaniker an den Straßenrand stellt und einen Keilriemen wechselt ?

Oder verwechseln manche den ADAC mit einer billigen Werkstatt, die dann kostenlos das Auto wieder auf vordermann bringt ?

Wer ein Auto der bekannten großen deutschen Marken fährt und seinen Kundendienst in einer Vertragswerkstatt machen lässt, hat sowieso Mobilitätsgarantie und damit ist der ADAC sinnlos.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?