16.07.13 21:55 Uhr
 574
 

Sieben gestohlene Meisterwerke angeblich in Rumänien verbrannt

Sieben Gemälde berühmter Künstler, wie beispielsweise von Pablo Picasso, Claude Monet und Lucian Freud, waren im letzten Oktober die Raubbeute von rumänischen Dieben. Nachdem Ermittler auf ihre Spur gelangt waren, vernichtete angeblich eine Frau die unschätzbaren Werke durch Verbrennen.

Die Aussage über die Verbrennung der Gemälde stammt von der Mutter eines der sechs in Untersuchungshaft befindlichen Rumänen. Sie wollte dadurch alle Beweise über den Diebstahl beiseite räumen. Alle Kunstwerke hatte sie in einen Ofen gesteckt und angezündet.

Der spektakuläre Raub fand damals in Rotterdam statt. Aus der dortigen Kunsthalle entwendete das Sextett die Kunstobjekte. Es war der größte Kunstraub seit 20 Jahren. Gegen die sechs Angeklagten beginnt der Prozess am 13. August in Bukarest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Kunst, Rumänien, Verbrennung, Kunstraub
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 22:06 Uhr von FrankCostello
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist echt krass...
Nicht nur das Museum sondern die Kultur haben sie beraubt.
Sie haben Geschichte Vernichet .
Kommentar ansehen
16.07.2013 22:07 Uhr von MRaupach
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
AArgh, wenn das stimmt....

Ich kann so heulen...

Die Frau die die verbrannt hat müsste eine besondere Strafe bekommen:
Jeden Tag für den Rest ihres Lebens Bilder malen, bis sie es schafft 7 Bilder zu malen, die ebenso schön und bedeutsam sind wie die, die sie verbrannt hat.

Und selbst diese Strafe ist eigentlich zu milde.
Kommentar ansehen
16.07.2013 22:35 Uhr von Bewerter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube der kein Wort. Entweder sind sie schon verkauft, oder sie werden es noch. Ist doch das beste was passieren kann, wenn keiner mehr danach sucht.
Kommentar ansehen
17.07.2013 05:15 Uhr von katorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was sonst noch passierte:
"Wertvolle Dokumente aus Lutherhaus gestohlen.
Unbekannte Täter haben wertvolle alte Flugschriften aus Eisenachs Lutherhaus gestohlen. Die Landesbischöfin ist "bestürzt". Nun erwägt das Museum, andere Originaldokumente nicht mehr auszustellen."
Quelle: http://www.welt.de/...

Derartige Diebstähle sind nicht nur ein materieller Verlust, sondern ein Verlust für die Forschung und alle kulturgeschichtlich Interessierten (auch wenn es davon nicht mehr wirklich viele gibt :( ).
Kommentar ansehen
17.07.2013 05:40 Uhr von montolui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
....aber das Feuer hat die armen Rumänen vor dem Erfrierungstod bewahrt...
Kommentar ansehen
17.07.2013 08:19 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zensus, und wie wuerdest du brennen?

Ich denke die Aussage der Frau ist an den Haaren herbeigezogen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?