16.07.13 17:20 Uhr
 531
 

Jena/Gera: Frau macht Eizellen-Verwechslung publik - Reproduktionszentrum klagt

Vor acht Jahren ließ sich eine heute 38 Jahre alte Frau, die aus Hessen stammt, künstlich befruchten. Doch dabei wurden die Eizellen vertauscht. Das Kind hat rote Haare, der Vater hat dunkle Haare. Er war verunsichert und ließ einen Vaterschaftstest machen.

Es stellte sich heraus, dass weder Mutter noch Vater die biologischen Eltern sind. Die Mutter machte den Fall publik, was dazu führte, dass das Reproduktionszentrum aus Jena sich erpresst fühlt und daher gegen die Frau eine Klage einreichen will.

Die Staatsanwaltschaft Gera wollte dies bisher "weder bestätigen noch dementieren". Eventuell ist die Anzeige noch unterwegs, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Klage, Jena, Verwechslung, Gera, Eizelle
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 17:50 Uhr von TausendUnd2