16.07.13 16:36 Uhr
 261
 

Leipzig: Bierlaster verlor Ladung - 25 Tonnen Bier ergossen sich auf die Straße

Ein Bierlaster hat in Leipzig am heutigen Dienstagmorgen gegen 7:00 Uhr seine Bierladung verloren und damit ein Verkehrschaos ausgelöst. Der Fahrer war im Leipziger Osten unterwegs, als das Malheur passierte.

Durch den Unfall verlor der Laster rund 25 Tonnen des Gerstensaftes, welcher sich über die Fahrbahn ergoss. Dadurch kam der Verkehr binnen weniger Minuten zum Erliegen, auch weil die Straße mit Scherben übersät war.

Erst am Mittag konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, wird derzeit noch ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Leipzig, Bier, Ladung
Quelle: www.leipzig-fernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 16:46 Uhr von GixGax
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eindeutig Alkoholmissbrauch!!!
Kommentar ansehen
16.07.2013 17:01 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
25 Tonnen Bier kann man in Deutschland auch nicht mit Gigalinern in Flaschen transportieren. Ist schlicht unmöglich, denn eine Halbliterflasche wiegt ca. genauso viel wie ihr Inhalt und das wären dann 50 Tonnen Ladung nur für die Flaschen. Träger und Paletten noch gar nicht mit einbezogen.
Kommentar ansehen
16.07.2013 17:51 Uhr von Doided
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ja schon fragwürdig bei "Meister Bräu" von Bier zu sprechen.
Kommentar ansehen
16.07.2013 20:06 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Facebook Flash Mob Party Bier ist ja schon da.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?