16.07.13 15:10 Uhr
 442
 

Türkei macht den "Big Jump" für lebendige Flüsse

Für die Versöhnung zwischen Mensch und Fluss hat die Türkei bei dem alljährlichen europäischen Flussbadetag mitgemacht.

Das Projekt dient dazu, die Umwelt zu schützen. Der "Big Jump" fand in diesem Jahr am 14. Juli 2013 statt.

Man konnte die Teilnahme an dem Projekt in verschiedenen Teilen der Türkei, wie in Hasankeyf in der Provinz Batman, Samsun und Izmir auch nach dem 14. Juli beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Natur, Fluss, Jump
Quelle: www.todayszaman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 15:16 Uhr von FrankCostello
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die Türkei setzt sich für Umweltschutz ein?

Also das ist mir wirklich neu ich weiss das es schilder an den Waldrändern gibt die ssagen hier kein Feuer machen und wenn das der Umweltschutz ist dann ist es ja das Umweltschutz Land Nummer 1.
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:37 Uhr von psycoman
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Tolle Idee. So werden die Flüsse ersteinaml mit lauter Bakterien und Menschlichen Ausdünstungen, -flüssen usw. verunreinigt.

Zu einer Versöhnung gehören immer zwei. Ob der Fluss das will?

Und weil sich die Türkei so um Umweltschtz benmüht, geht der Wald zurück und man muss sich um den Artenschutz kümmern.

Hast du selbst drüber berichtet:
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:49 Uhr von Pils28
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Egal welche News über die Türkei kommt, es wird erstmal gegen die Türkei gemotzt. Langsam wird es echt bitter hier! Jungs, das ist hier eine rein positive und nette News, nichts Negatives, auch nicht über 4 Ecken und ihr jammert rum, dass ja bestimmt einer dabei in den Fluß gepisst hat. Das ist nicht mehr normal!
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:50 Uhr von psycoman
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Das Projekt dient dazu, um die Umwelt zu schützen. "

dient dazu, um...

ohne um.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
16.07.2013 16:22 Uhr von hasennase
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
es gibt in der türkei keinen größeren umweltzerstörer der natur als die wahnsinnige regierung. kulturgüter machen sie auch gerne platt. völlig zurückgebliebene ungebildete hinterwäldler. keine ahnung wie die mal das osmanische reich hinbekommen haben. :)
Kommentar ansehen
17.07.2013 12:47 Uhr von mcdar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man merkt es, dass Türkei ein besonderes Verhältnis zu Natur hat, machen auch viel für Tiere, gut es immer wieder zu lesen, andere Länder sollten sich mal Beispiel nehmen.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?