16.07.13 13:34 Uhr
 2.298
 

Arnhem statt Arnheim und Köln statt Keulen: Neue Beschilderung für die Autobahn

Am Autobahnkreuz Oberhausen ist seit Kurzem eine kleine Änderung zu beobachten. Statt nach Arnheim weisen Schilder nun den Weg nach "Arnhem", wie der niederländische Ort in der Landessprache heißt. Mittelfristig werden so alle übersetzten Ortsbezeichnungen in NRW angepasst.

"Es besteht eine Vereinbarung zwischen den Verkehrsministerien, grundsätzlich nur noch die jeweils im Heimatland übliche Schreibweise für Städtenamen zu verwenden", berichtet Peggy Block, die beim Landesbetrieb Straßen.NRW für für Verkehrstechnik und Wegweisung zuständig ist.

Demnach werden auch in den Niederlanden bald deutsche Städtenamen zu lesen sein. Die Umstellung erfolgt jedoch nicht sofort: Nur Autobahnschilder, die ohnehin ausgetauscht werden, tragen die neuen Bezeichnungen. Dies passiert laut Block etwa alle 15 bis 20 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Köln, Stadt, Autobahn, Name, Schild
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 13:52 Uhr von Trallala2
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2013 13:57 Uhr von deus.ex.machina
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
"Arthern kennt keiner" das ist korrekt
Kommentar ansehen
16.07.2013 14:45 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer es braucht. Leute die in die Stadt wollen, werden wissen wie sie in der Landessprache heißt, aber wer nur in die Richtung fahren muss, vielleicht nicht.
Kommentar ansehen
16.07.2013 16:01 Uhr von mort76
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Trallala,
genausschön ist es aber auch, im Ausland herumzufahren, wo man sich garnicht auskennt und möglicherweise schlecht jemanden fragen kann, und dann rätseln zu müssen, ob man denn nun wirklich nach "Keulen" fahren soll, um zurück in die Heimat zu kommen...der Unterschied ist, daß die alten Namen falsch und die neuen Namen richtig sind.
Kommentar ansehen
16.07.2013 16:12 Uhr von VisM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin fasziniert. In Deutschland bzw. NRW schaffen sie die "eingedeutschten" Namen von Städten auf Schildern ab, um den gebräuchlichen Namen im zugehörigen Land zu nutzen und in Österreich "streitet" man sich seit Jahren, weil die Slovenen in Grenzgebieten (z.B. Kärnten) zweisprachige Ortstafeln haben möchten, damit sie sich zurechtfinden.
Kommentar ansehen
16.07.2013 18:18 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VisM,
da man dafür ja "15-20" Jahre (also reale 30-35 Jahre) braucht, bleibt noch abzuwarten, wer als erster seinen Wunsch erfüllt bekommt- die Slovenen oder die Niederländer und wir.
Das wird sicher ein Kopf-an-Kopf-Rennen...
Kommentar ansehen
16.07.2013 19:07 Uhr von Trallala2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mort76

Wer nach Niederlanden will und in Niederlanden rumfahren will, der sollte sich schon informieren wie der Name auf niederländisch geschrieben wird. Wenn ich aber in Deutschland fahre und die Autobahn Richtung Arnheim nehmen soll, dann will ich mich nicht verfahren, weil ich den Namen der Stadt nicht erkenne und Arnhem für einen anderen Ort halte.
Kommentar ansehen
16.07.2013 23:57 Uhr von El_Capitan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arnhem ist nichts neues.
Ich bin schon 2011 nach Arnhem zu nem Kozert gefahren. Die Schilder hängen schon länger auf der A2/A3.
Da ich seit 7 Jahren Pendler bin und täglich dran vorbei fahre, frage ich mich ob man nicht schon vor drei Jahren so einen Artikel hätte schreiben können.
Kommentar ansehen
17.07.2013 07:34 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trallala,
da beißt sich die Katze aber in den Schwanz.
Genausogut könnte man sich informieren, wie die Stadt im Zielland heißt, DAS ist nunmal der richtige Name der Stadt.

Spätestens im Zielland sollte man den richtigen Namen ja wohl besser wissen- da hilft einem die eingedeutschte Version dann ja auch nicht weiter, also- warum sollte man es dann nicht gleich richtig machen, damit beispielsweise auch Nicht-Deutsche wissen, was gemeint ist?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?