16.07.13 12:07 Uhr
 2.774
 

Größte Plattenfirma der Welt: Universal will per Crowdfunding Geld sammeln

Universal ist die größte Plattenfirma der Welt und will nun einen Dienst nutzen, der eigentlich mittellosen Künstlern eine Geldquelle liefern soll: Crowdfunding.

Die Vinylabteilung von Universal, UVinyl, will über das Kickstarter-Projekt Geld von Fans sammeln, um Reissues von diversen Platten herauszubringen.

Bei den Vinyls handelt es sich unter anderem um Nirvanas "MTV Unplugged in New York", "Goo"von Sonic Youth, Björks "Biophilia" oder Pulps "His ´N´ Hers".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Universal, Plattenfirma, Crowdfunding, Vinyl, Schallplatte
Quelle: pitchfork.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an ZDF-Journalistin Dunja Hayali wegen Interview in rechter Zeitung
ARD: Imam-Predigten werden für Reportage ins Deutsche übersetzt
Deutsche Presserat ändert Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 12:14 Uhr von Mankind3
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich...das sollte nicht unterstützt werden.
Kommentar ansehen
16.07.2013 12:20 Uhr von Maverick Zero
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Moment Mal...
die wollen Geld von potentiellen Kunden, um ein Produkt, welches bereits einmal hergestellt und verkauft wurde erneut verkaufen zu können, um so ein drittes Mal Geld einzunehmen?

Echt jetzt?
Kommentar ansehen
16.07.2013 12:44 Uhr von Run
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dreist kann man eigentlich sein? Da reicht wohl wem noch nicht der normale Gewinn und das, was durch die Abmahnungen rein kommt.
Kommentar ansehen
16.07.2013 14:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wir digitalisieren (und remastern) z.B. solche Vinyls oder deren Master-Tonbänder. Das ist sehr günstig - und auch die CD-Produktion oder deren MP3-Vertrieb kann man sich sogar als Privatperson gut leisten.
Für 150.- bis 250.- Euro ist eine Vinyl oder ein Tape fertig für den professionellen CD-Druck.
1.000 CD kosten mit Cover und GEMA um die 1.400 Euro. Man kann ja wenig pressen und nach Bedarf nachbestellen.

Solche kleine Summen über Crowdfunding zu finanzieren ist eine schier unglaubliche Frechheit.
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:08 Uhr von spl4t
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie ich unsere Gesellschaft kenne, wird es auch hier wieder genug Deppen geben, die ihnen die Kohle in den A*sch pusten werden...
Kommentar ansehen
16.07.2013 17:27 Uhr von DerMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie üblich. Im Internet entsteht eine tolle Sache, erschaffen von Usern für User und dann kommen die millionenschweren Businesswichser und wollen das ganze kommerzialisieren.

Hoffentlich kommen da keine 5€ zusammen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz
Philippinischer Präsident beschimpft EU-Politiker als "Hurensöhne"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?