16.07.13 11:52 Uhr
 281
 

Türkei: Entschuldigung von CNN Worldwide bei Erdogan für Falschdarstellung

Parisa Khosravi, Chef-Koordinatorin von CNN Worldwide, hat sich angeblich für eine Falschdarstellung während der Proteste im Istanbuler Gezi-Park bei der AKP-Regierung der Türkei entschuldigt.

Dabei wurde ein Bild einer AKP-Kundgebung in Istanbul mit Millionen Besuchern bei der Berichterstattung fälschlicherweise als Bild einer Protestaktion gegen die Regierung verwendet. Die Entschuldigung sei auf Wunsch der CNN-Führung erfolgt.

In Anwesenheit des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, seinem Vizepremier und seinem Chefberater habe Khosravi am 2. Juli zugegeben, dass die Darstellung der Bilder als "Anti-Regierungs-Proteste" ein "technischer Fehler" gewesen sei, wie die "Hürriyet" zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Entschuldigung, CNN, Darstellung, Gezi-Park
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 12:21 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein falsch bericht von cnn kaum zu glauben...
Die sind doch sonst so ehrlich auch die propaganda vor 5 wochen die ich im mc doof sah.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?