16.07.13 11:52 Uhr
 280
 

Türkei: Entschuldigung von CNN Worldwide bei Erdogan für Falschdarstellung

Parisa Khosravi, Chef-Koordinatorin von CNN Worldwide, hat sich angeblich für eine Falschdarstellung während der Proteste im Istanbuler Gezi-Park bei der AKP-Regierung der Türkei entschuldigt.

Dabei wurde ein Bild einer AKP-Kundgebung in Istanbul mit Millionen Besuchern bei der Berichterstattung fälschlicherweise als Bild einer Protestaktion gegen die Regierung verwendet. Die Entschuldigung sei auf Wunsch der CNN-Führung erfolgt.

In Anwesenheit des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, seinem Vizepremier und seinem Chefberater habe Khosravi am 2. Juli zugegeben, dass die Darstellung der Bilder als "Anti-Regierungs-Proteste" ein "technischer Fehler" gewesen sei, wie die "Hürriyet" zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Entschuldigung, CNN, Darstellung, Gezi-Park
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind
Deutsche "Fachkräfte" überfallen behinderten Tunesier
Demokratie für Ditib zweitrangig - der Koran dagegen bindend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 12:21 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein falsch bericht von cnn kaum zu glauben...
Die sind doch sonst so ehrlich auch die propaganda vor 5 wochen die ich im mc doof sah.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?