16.07.13 09:23 Uhr
 322
 

Hoyerswerda: Nach Fund einer Baby-Leiche besteht Verdacht auf weiteren Mord

In der vergangenen Woche wurde in einem Keller in Hoyerswerda ein totes Baby gefunden. Schnell fiel der Verdacht auf die Mutter.

Nun wurden von der Ex-Freundin des Lebensgefährten der 27-jährigen Mutter, die zurzeit inhaftiert ist, schwere Vorwürfe erhoben. Sie behauptet, dass die Mutter bereits 2011 einen Säugling getötet haben könnte. Damals war die 27-Jährige Claudia S. ebenfalls schwanger.

Die Ex-Freundin sagte über den Freund von Claudia S.: "Er wollte nie Kinder. Claudia hat mehrfach abgetrieben. Auch ich sollte damals unsere Tochter wegmachen lassen, als ich von ihm schwanger war." Die Staatsanwaltschaft hat nun weitere Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Baby, Leiche, Fund, Verdacht, Hoyerswerda
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 09:38 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Editieren
Na, wenn an der Aussage etwas dran ist, dann kommen auf den Freund unangenehme Fragen zu.

Wenn der keine Kinder möchte, dann soll er doch seine Samenstränge abknipsen lassen. Ich habe dies auch gemacht, wenngleich bei mir andere Gründe eine Rolle gespielt haben.
Kommentar ansehen
16.07.2013 10:47 Uhr von jpanse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich check das nicht. Abtreiben ist doch keine Verhütungsmethode, die reden darüber als ob es das Normalste auf der Welt ist (mehrfach abgetrieben). Wenn die keine Kinder wollen sollen sie sich strilisieren lassen. Das wäre bei solchem Volk eh angebracht. Die würden der Welt noch einen gefallen erweisen. Unbegreiflich!
Kommentar ansehen
16.07.2013 11:27 Uhr von P17244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht schlimm, wenn sich eine Frau gegen Kinder entscheidet. Es gibt genügend "Abnehmer" für ungewollte Kinder, Frauen die gern welche hätten, die Natur aber einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn eine Frau ihr Baby umbringt, dann ist sie erstens strohdumm, weil sie die Möglichkeiten nicht nutzt und zweitens ist sie eine Kriminelle und gehört zu Recht in den Strafvollzug.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?