16.07.13 08:38 Uhr
 283
 

Mazda: Neues Kompaktmodell Mazda3 als Hybrid?

Erst vor kurzem hat Mazda recht überraschend seinen neuen Mazda3 in dritter Generation präsentiert (ShortNews berichtete), schon legen die Japaner nach.

Meldungen zufolge plant Mazda seinen neuen Kompakten nämlich auch als Hybridversion, wobei Mazda die Technik wohl nicht selber baut - sondern von Toyota bezieht.

Konkrete Daten zu einem möglichen Mazda3 Hybrid liegen derzeit noch nicht vor, außerdem kommt der Hybrid wohl nur im japanischen Mutterland auf dem Markt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hybrid, Generation, Kompaktwagen, Mazda3
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 11:55 Uhr von DerMuenchner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja man kann sagen was man will, aber was die Hybrid Technik bei Fahrzeugen betrifft, da ist uns Mazda oder Toyota weit vorraus, bei uns in Deutschland wird zwar auch eifrig daran getüftelt, aber meistens sind die Fahrzeuge für die Allgemeinheit einfach zu teuer. Sie müssten auch für den Normalo bezahlbar sein, dann würde es in Deutschland anders aussehen. Aber solange die Ölwirtschaft mitredet, wird das vermutlich nicht passieren. Habe bei unserem Opel Händler ein Hybridfahrzeug gesehen, aber bei einem Preis von ca. 40.000 wird das wohl nix.
Bin mal gespannt wie lange unsere Politik braucht um das endlich mal zu merken, das es so nicht weitergeht und sich nicht von den Ölmultis vorschreiben lässt, was bei uns auf der Strasse fährt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?