16.07.13 06:29 Uhr
 537
 

Forsa-Umfrage: Ägypten für Deutsche wichtiger als NSA-Überwachungsskandal

In Sachen US-Spähmethoden bleiben noch immer einige Fragen offen die heute von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich geklärt werden sollen. Allerdings hat eine Umfrage ergeben, dass die Deutschen der Umsturz in Ägypten oder das Hochwasser im Juni sehr viel mehr interessiert.

Das Thema der Überwachung durch die NSA interessiere die Deutschen nicht wirklich und rege sie nicht auf, so Manfred Güllner, Leiter des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Grünen-Chefin Claudia Roth sehe dagegen sehr wohl, dass die Menschen sich für das Thema interessieren würden.

Grünen-Fraktionschef Volker Beck sagte unterdessen: "Wenn die Widersprüche weiter unbeantwortet bleiben, muss die Affäre in der nächsten Legislaturperiode durch einen Untersuchungsausschuss aufgeklärt werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Ägypten, NSA, Forsa
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2013 06:29 Uhr von Borgir
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Von wem wird die Forsa da denn bezahlt? Oder interessiert es Deutsche nicht, dass sie ausspioniert werden und als möglicher Feind gesehen werden, von einem Land, welches Menschenrechte immer wieder ungestraft mit Füßen tritt? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ägypten für die Bürger wichtiger ist, als ein Polizeistaat vor der eigenen Haustür.
Kommentar ansehen
16.07.2013 06:35 Uhr von montolui
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
...ich verstehe den Titel einfach nicht...
Kommentar ansehen
16.07.2013 06:50 Uhr von montolui
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...nach der Änderung verstehe ich den Titel...

klar, weil Überwachung ist ein alter Hut...
Kommentar ansehen
16.07.2013 06:51 Uhr von tobsen2009
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
WEN WOLLEN DIE EIGENTLICH VERARSCHEN ?!

(sorry für die wortwahl)

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
16.07.2013 06:57 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Vielleicht stimmt´s ja. In Ägypten sterben immerhin Menschen. Überwachung tut (vorerst) keinem weh.
Es gibt noch viel zu viele "Ich-hab-doch-nix-zu-verbergen"-Sager.
Kommentar ansehen
16.07.2013 07:20 Uhr von T¡ppfehler
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das liegt einfach daran, weil es keiner offen am Telefon aussprechen will.
Kommentar ansehen
16.07.2013 07:59 Uhr von Tinnu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
weil keiner die konsequenzen von der überwachung begreift!

wenn irgendwo gespeichert wird, das herr x. eine bestöimmte krankheit hat, kk-karte, ärzte, surfverhalte, und die versicherungen an diese daten kommmen, welche kk will ihn dann noch versichern?
oder jemand surft auf spieleseiten herum und hat vielleicht noch ein paar schulden.... bewirb da dich mal bei einem job bei einer bank.

und jetzt kommt mir nicht mit: die daten sind ja sicher.... firmen mit geld kaufen sich was sie brauchen.
Kommentar ansehen
16.07.2013 08:02 Uhr von DerMaus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es seit über einem Monat konstant in einer der drei Topheadlines in der ´Süddeutschen´, der ´Zeit´ und der ´Welt´ um das Thema Überwachungsskandal/Snowden geht, dann liegt das sicher am Desinteresse der deutschen Bevölkerung.

Ob die NSA neben einem schier unglaublichen Spionageetat wohl noch Geld übrig hat, um deutsche Meinungsforschungsinstitute zu bestechen???
Kommentar ansehen
16.07.2013 08:41 Uhr von uhrknall
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, das ferne Ägypten ist wichtiger als das, was einen selbst betrifft?

Ich halte diese Umfrage für einen Schwindel, um die Massen ruhig zu stellen. Wird wie immer funktionieren, wenn jeder denkt, er ist damit allein.
Kommentar ansehen
16.07.2013 10:03 Uhr von Thimphu2003
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr müßt euch mal die "Sonntagsfrage" von Forsa anschauen.

Da steht die SPD IMMER mit mind. 4-5% weniger da als bei ALLEN anderen Umfrage-Instituten.

Hier das aktuelle Beispiel von heute; verschiedene Institute zu den SPD-Zahlen:

SPD 25,5% 26% 22% 26% 25% 26%

3 Mal dürft ihr raten, von welchem Institut die 22% kommen (nat. von Forsa...)

Diese CDU-affine Firma macht Umfragen für schwarz.
Und die lenkt natürlich gerne vom eigenen Unvermögen ab.

Da kommt "Ägypten" gerade recht...

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]
Kommentar ansehen
16.07.2013 10:22 Uhr von AMB
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch kein Wunder -

Warum soll ich mich aufregen, wenn der Geheimdienst eines anderen Landes ordentlich arbeitet. Der einzige Grund, der mich dazu veranlassen gewisse Aufregung zu empfinden ist, wenn eigene Sicherheitsmitarbeiter offenlegen sollen, wie sie Spionieren und unsere Sicherheit gewährleisten. So was halte ich zwar für Dummheit aber es gibt genügend Dummerchen, die sich ihren eigenen Ast absägen und deshalb, weil wir da ja alle in einem Boot sitzen will ich nicht mitleiden müssen, wenn diese Idioten das eigene Boot ansägen.

Wenn unser Dienst von den Abhörmaßnahmen nichts wissen sollte, dann ist er ziemlich untauglich, was ich jedoch nicht hoffe.

Allerdings gehören für mich sensible Informationen wie diese oder Militäriische Informationen unter Verschluß.

Es sollte doch nicht sein können, daß ich mich in den Nachrichten informieren kann, welche Leute an militärischen Einsätzen beteiligt sind oder wo die Einsätze genau in welcher Truppenstärke stattfinden, denn die Nachrichten sind ja jedem zugänglich, auch den Widersachern. Folglich würde man im Ernstfall die eigenen Leute in den Tod schicken.
Kommentar ansehen
16.07.2013 11:49 Uhr von Thimphu2003
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nur dazu aufrufen, diese Frau abzuwählen.

Diese ehemalige FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation verrät uns nun zum widerholten Male an den "großen Bruder".

Auch damals, als es mit dem Irak-Krieg begann, hätte sie deutsche Soldaten für us-amerikanische ÖL-Interessen im Irak sterben lassen.

SIE ist damals in die USA gereist, ist dem Bundeskanzler Schröder in den Rücken gefallen und hat Bush jun. gesagt... mit mir als Kanzlerin hättest du einen vertauenswürdigen Partner.. und Deutschland würde mit dir in den Irak-Krieg ziehen.
Zum Glück haben Schröder und Fischer damals NEIN gesagt. Sie wurden daraufhin von der CDU verspottet.

Diese Frau ist ausenpolitisch das Schlimmste, was Deutschland in 50 Jahren passiert ist.
Kommentar ansehen
16.07.2013 17:55 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tinnu
Weil jeder die Konsequenzen der Überwachung begreift kauft man sich ein "Stasi-Phone mit Apps"!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?