15.07.13 18:00 Uhr
 379
 

Bremen: Brutales Vorgehen bei Verhaftung - gegen Beamten wird ermittelt

Im Juni hatten Polizeibeamte einen 28-jährigen Mann, der eine Garderobenfrau angegriffen hatte, vor der Bremer Disco "Gleis 9" überwältigt (ShortNews berichtete). Dabei soll ein Beamter auch äußerst brutal vorgegangen sein.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Bremen nach Sichtung von Videomaterial gegen den Polizisten Ermittlungen eingeleitet.

"Nach Auswertung der Originalvideoaufnahmen besteht nunmehr der Verdacht, dass ein namentlich ermittelter Polizeibeamter den 28-Jährigen ohne Rechtfertigung getreten und mit dem Schlagstock geschlagen hat", teilte die Staatsanwaltschaft mit.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bremen, Verhaftung, Vorgehen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 18:08 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also bei einem muss ich denen Recht geben, der hat echt zu oft und zu brutal zugeschlagen, da finde ich es gerechtfertigt.

Sieht man gut in dem Video, das 1 aus der reihe tanzt.


[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?